Buchvorstellung: Hebt die Titanic -

…Dirk-Pitt auf der Suche nach dem legendären Schiff
 
Autor: Clive Cussler
Seitenanzahl: 416 Seiten
Erschienen: August 2020
Einband: Broschiert
Preis: 11,00 € [D]
ISBN: 978-3-7341-0882-2
 
Das Cover
Das Cover zeigt den majestätischen Bug der Titanic in der endlosen Dunkelheit der Meerestiefe, lediglich von einem Scheinwerfer beleuchtet. 

Der Autor
Clive Cussler war nicht nur ein Veteran des Koreakrieges, sondern auch Techniker und Flugzeugingenieur. Dabei hat er viele militärische Extremsituationen selbst kennengelernt. Diese hat er in seinen Büchern spannend umgesetzt. Bevor er jedoch ein erfolgreicher Schriftsteller wurde, war er als Texter und Kreativdirektor in verschiedenen Werbeagenturen tätig. Erst spät hauchte er seiner Hauptfigur Dirk Pitt Leben ein und verfasst sein erstes Buch. Es folgten viele Bücher, die sich um seinen Helden drehten.
Eines seiner Herzensprojekte war es, historische und bedeutende Schiffswracks zu entdecken und die Geschichte dahinter der Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen.
Seit er 1973 seinen Helden Dirk Pitt erfand, war jeder Roman von Clive Cussler ein »New York Times«-Bestseller. Auch auf der deutschen SPIEGEL-Bestsellerliste ist jeder seiner Romane vertreten. Er lebte bis zu seinem Tod im Jahr 2020 in der Wüste von Arizona und in den Bergen Colorados.
Klappentext
Während der Kalte Krieg auf seinem Höhepunkt ist, entwickeln die USA die ultimative Verteidigungswaffe. Doch für deren Einsatz ist das extrem seltene Element Byzanium unverzichtbar, und es gibt nur einen Ort, an dem bestätigt ein Vorrat lagert: an Bord der 1917 gesunkenen Titanic. Der junge Marineingenieur Dirk Pitt erhält den Auftrag, den berühmten Luxusliner und das Byzanium zu bergen. Der hohe Druck unter Wasser, tückische Eisberge und ein herannahender Sturm machen die Lösung seiner Aufgabe fast unmöglich. Noch dazu hat die Sowjetunion von Pitts Plänen erfahren, und ihre Agenten setzen alles daran, die Mission zu sabotieren. Dirk Pitt und sein Team müssen alles riskieren, um die sowjetische Vorherrschaft zu verhindern …
 
Kurz zusammengefasst
In diesem Buch geht es um dass, was die Menschen von je her gefesselt hat: Katastrophen. Neben der menschlichen Tragödie der Titanic, die im Jahr 1912 während ihrer Jungfernfahrt unterging, spielt in diesem Roman auch ein bestimmtes Erz eine Rolle: Byzanium. Mit deren Hilfe versuchen die Weltmächte die Herrschaft zu erlangen und so wohl die mächtigste und zerstörerische Bombe zu erschaffen, die es je gegeben hat. Ein Weltlauf mit der Zeit beginnt, in der sowohl die USA wie auch die UdSSR versuchen, sich diesen Rohstoff zu eigen zu machen. Dieser Rohstoff ist so selten, dass es keine Vorkommen davon mehr gibt, bis auf die Menge, die sich auf der Titanic befindet, die ausreichen würde, um die Erde zu zerstören. Dieser wurde einst auf der Insel Nowaja Semlja im Einflussbereich der Sowjetunion gefunden und unter Lebensgefahr abgebaut und außer Landes gebracht. Der Mensch, der diesen gewaltigen Kraftakt durchgeführt hatte war ein Mann namens Bigalow. Er hatte seiner Zeit das Byzanium auf die Titanic in Sicherheit gebracht und war mit ihm untergegangen!
Der junge Marineoffizier Dirk Pitt wird beauftragt, den Russen zuvorzukommen und die untergegangene Titanic mit ihrer wertvollen Fracht zu finden und zu bergen. Es geht um das sizilianische Projekt und deren Erfolgt.
Es gelingt tatsächlich, dass fast unmenschliche. Dirk Pitt findet die Titanic und hebt sie. Was er jedoch nicht findet, ist das Byzanium. Lediglich die letzten Worte des Toten Bigalow wird er finden: „Gott sei Dank für Southby“.
 
Meine Meinung
Ich habe dieses Buch bereits vor vielen Jahren gelesen, bevor es jetzt erneut aufgelegt wurde. Auch der Film mit den Hauptdarstellern Jason Robards und Richard Jordan aus dem Jahr 1980 hat mich von je her fasziniert. Was mich jedoch am meisten begeistert hat, war die Tatsache, dass Clive Cussler den Roman schrieb, noch bevor man wusste, wo sich die Titanic befand.
Bekannt war nur, dass die Titanic auf ihrer Jungfernfahrt etwa 300 Seemeilen südöstlich von Neufundland seitlich mit einem Eisberg am 14. April 1912 gegen 23:40 Uhr kollidierte und zwei Stunden und 40 Minuten später sank und über 1500 Menschen mit in die Tiefe riss.
 
Fazit
Eine Geschichte so authentisch, spannend und fesselnd zu schreiben, die sich dann auch noch ein paar Jahre später fast so auch abspielt, ist schon fast mehr als ein reiner Zufall. Clive Cussler hat es geschafft, Realität und Fiktion miteinander so zu verbinden, dass der Leser von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt ist. Der Werdegang der Titanic hat von je her fasziniert und so wundert es mich nicht, dass dieser Roman begeistert.
Rezensionsexemplar
Alle hier verwendeten Bilder und Texte wurden von mir gemacht und unterliegen meinem Copyright! Sie dürfen ohne meine ausdrückliche Einwilligung nicht genutzt werden. Bilder des Verlages unterliegen dessen Copyright und werden von mir separat gekennzeichnet. Sie wurden mit Erlaubnis der Rechteinhaber veröffentlicht. Der obenstehende Text beruht auf meiner persönlichen und ehrlichen Erfahrung mit dem Produkt.
Jeder Mensch empfindet unterschiedlich und deshalb gibt es keinen Anspruch auf Allgemeingültigkeit!

Kommentare

  1. Das hört sich echt spannend an, und den Titel gelesen hatte ich sofort wieder Bilder von Dokumentationen vor Augen. Die Titanic die immer spannende Geschichten erzählt, und in Halifax auf einem Friedhof gibt es einige Gräber von geborgenen Leichen u.a. auch den jungen Mann der später als fiktive Hauptfigur in dem Film dargestellt wurde^^ Danke dir für den Tipp!!

    Wünsche dir ein schönes Wochenende und sende liebe Grüsse rüber

    Nova

    AntwortenLöschen

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und der
Datenschutzerklärung von Google