dōTerra Düfte für die Sinne

Raumdüfte selbst kreieren mit hochwertigen ätherischen Ölen

***WERBUNG***Der Beitrag enthält Werbung durch PR Sample und Markennennung*** 
Heute möchte ich mein Versprechen einlösen und mal in die Welt der Düfte von dōTerra tiefer eintauchen. Die ätherischen Öle von dōTerra sind nicht nur hochwertig, sondern auch vielseitig einsetzbar. Mit ihnen kann man sich nicht nur äußerlich - z.B. als Massageöle - etwas Gutes tun, sondern auch die Sinne verwöhnen.
Nachdem ich in meinem letzten Post ein Rezept für ein effektives - zumindest bei uns! - Massage- und Schmerzöl gepostet habe, wollte ich Euch heute mal ein paar nette Rezepte für Raumdüfte vorstellen. 

dōTerra
Die Öle
Ein hochwertiges ätherisches Öl ist ausschlaggebend für einen genauso guten Raumduft. Wer hochwertige Ausgangsmaterialien nutzt, der kann sich sicher sein, dass das Ergebnis auch hochwertig wird.
Die Öle von dōTerra zeichnen sich durch ihre Vielfalt aus. dōTerra bedient alle Duftrichtungen von Ölen. Die Palette reicht von sogn. Einzelölen - das sind ätherische Öle aus nur einer Ingredienzien - bis hin zu Mischungen, die mehrere Öle vereinen.

Wie beginnen?
Zunächst muss man sich darüber Gedanken machen, wo und wofür ich den Raumduft nutzen möchte. Soll er dazu dienen, mich zu entspannen oder einfach „nur“ den Raum zu beduften und so zu einem angenehmen und entspannten Raumklima zu verhelfen. Die Zusammenstellung ist vielfältig und so kann man z.B. auch anregende Raumdüfte genauso zusammenstellen wie Raumdüfte, die der Gesundheit dienen. Z.B. wenn man erkältet ist.
Hat man sich entschieden, welchen Raumduft man machen möchte, geht man nun daran, die entsprechenden Öle zusammenzustellen. Auch wichtig ist der Flakon oder Zerstäuber, in den man den Raumduft einfüllen möchte.

Tipps und Tricks
Wenn man sich schon die Mühe macht, seinen eigenen Raumduft zu kreieren und dann auch noch mit so hochwertigen ätherischen Ölen, sollte man bei der Wahl der „Umverpackung“ ebenso sorgfältig sein. Ich selbst fülle meine Düfte immer in getönte Glasflakons bzw. Glaszerstäuber ein. Mein absoluter Favorit ist hier eindeutig blaues Glas. Ich nutzte z.B. auch blaue Karaffen und Gläser für mein Wasser. Blau ist eines der sieben Chakren, und zwar das 5.. Wer sich mit Yoga oder den esoterischen Lehren oder dem Buddhismus beschäftigt, der weiß, wie wichtig diese Chakren für das Wohlbefinden sind. Allerdings schützen die farbigen Behälter den Inhalt auch besser als Klarglas.


Die Vorteile von selbsthergestellten Raumdüften
Die Vorteile liegen klar auf der Hand und der wohl eindringlichste ist die Vermeidung von Müll, insbesondere von Plastikmüll! Hinzu kommt, dass man selbst bestimmen kann, wonach es riechen soll. Man kann ihn ganz nach eigenen Vorstellungen, Bedürfnissen und Vorlieben zusammenstellen. So kann z.B. ein frischer Duft nicht nur das Gefühl von Sauberkeit verstärken, es sorgt auch für ein angenehmes Klima. Mit einem solchen Öl kann man nicht nur die Raumatmosphäre, sondern auch das Wohlbefinden beeinflussen. Je nachdem welches Öl man verwendet, kann es anregen oder entspannen.
Die Einsatzmöglichkeit ist vielfältig, so wie das Angebot an ätherischen Ölen. Daher ist es besonders wichtig - zumindest für mich - auf hochwertige Öle zurückzugreifen.

Meine kleine Versuchsküche
Ich habe gleich zwei Raumdüfte zusammengestellt, die für ein angenehmes Raumklima sorgen. Eines, welches unangenehme Gerüche bindet, wie sie z.B. in der Küche vorkommen. Oder aber, wer Tiere hat, der kennt das auch: Man war spazieren, es regnet und der Hund riecht nach ….. Hund!
Der zweite Raumduft dient zur Entspannung und klärt nebenbei auch noch Energien!

Meine Raumduft-Rezepte
Neutralisierender Raumduft
Der Raumduft, um unangenehme Düfte zu neutralisieren, ist einer meiner Favoriten und ich bin richtig stolz darauf, dass mir die Mischung gut gelungen ist.
Ihr benötigt dafür folgende Zutaten:
1 Sprayflasche in Blau, mind. 150 ml. Fassungsvermögen
30 ml Wodka alternativ Korn
100 ml abgekochtes Wasser
1 Tl Natron
10 Tropfen Lemon, 10 Tropfen Lavendel
Alkohol, Wasser und Natron so lange mischen, bis sich das Natron aufgelöst hat. Am besten nimmt man einen kleinen Teil warmes Wasser und füllt dann den Rest auf. Hat sich das Natron aufgelöst, kann man nun die ätherischen Öle zumischen. Flasche verschließen und benutzen! 
Wohlfühl Raumduft
1 Sprayflasche mit mind. 200 ml Fassungsvermögen
30 ml Wodka alternativ Korn
120 ml abgekochtes Wasser
1 TL Himalaya Salz
10 Tropfen Lemon
4 Tropfen Pfefferminze
4 Tropfen Weihrauch
12 Tropfen Lavendel
4 Tropfen On Guard
Kleine/mini Edelsteine (z.B. Rosenquarz, Amethyst, Bergkristall, Edel Schungit)
Das Wasser und den Alkohol mischen und das Salz darin auflösen. Nun die kleinen Edelsteine einfüllen und mit den Ölen mischen.
Fertig!
Es handelt sich hier um ein mildes Raumspray, wer den Duft stärker möchte, der kann ohne Probleme die Tropfenmenge erhöhen.

Vorschau
In meinem nächsten Post geht es um das allgemeine Wohlbefinden mit ätherischen Ölen von dōTerra, insbesondere in Bezug auf die Adventszeit und Weihnachten.

Übrigens
Tipp: Mit dem Rabattcode „MeineTestecke“ bekommt man 5% bis auf Weiteres einen Preisnachlass auf die erste Bestellung und der Versand ist für fast alle Produkte kostenlos.

Fazit
Es macht mir Spaß, mit den Ölen von dōTerra zu experimentieren und für mich die ideale Mischung zu finden. Mittlerweile habe ich eine kleine Auswahl an Raumdüften sowie Relax Ölen gemischt, die mir und den Meinen sehr gut tun.
Die hier verwendeten Bilder und Texte wurden von mir gemacht und unterliegen meinem Copyright! Sie dürfen ohne meine ausdrückliche Einwilligung nicht genutzt werden. Bilder des Herstellers unterliegen dessen Copyright und werden von mir separat gekennzeichnet. Sie wurden mit Erlaubnis der Rechteinhaber veröffentlicht. Der oben stehende Text beruht auf meiner persönlichen und ehrlichen Erfahrung mit dem Produkt.
Jeder Mensch empfindet unterschiedlich und deshalb gibt es keinen Anspruch auf Allgemeingültigkeit!
Die/das Produkt(e) wurde(n mir entweder unentgeltlich, ermäßigt oder in Verbindung mit einer Verlosung zur Verfügung gestellt.
Für die angegebenen Preise, Inhaltsstoffe, Zusammensetzungen und Anwendungshinweise übernehme ich keinerlei Haftung!

Kommentare

  1. Ich muss echt mal gucken gehen bzw. daran denken in einen speziellen Laden im Center gehen. Deine Posts machen richtig Lust darauf solche Sprays herzustellen ;-))

    Dir ein schönes Wochenende und liebe Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und der
Datenschutzerklärung von Google