Wir durften Dentastix im Trnd Projekt testen

 - leider enttäuschend
***WERBUNG***Der Beitrag enthält Werbung durch PR-Sample und Markennennung***
Ich lege sehr großen Wert auf die Zahnpflege meiner Hunde. Die Zähne sind etwas Wichtiges - nicht nur zum Kauen, sondern sie sind auch ein Schutzschild gegen viele Krankheiten. Da die Zähne vielen Einflüssen ausgesetzt sind, gerade beim Hund - Gras fressen etc. lagern sich viele Keime an, die sich schädlich auf die Gesundheit des Tieres auswirken. Bekannt ist, dass bei schlechten Zähnen auch der allgemeine Gesundheitszustand des Hundes schlecht ist. Oft haben Hunde mit Zahnproblemen auch Probleme mit dem Herzen, Diabetes mellitus, Lungenentzündung oder Schädigungen von Leber und Nieren. Um dem allem so gut wie möglich vorzubeugen, gebe ich meinen Hunden regelmäßig harte Naturprodukte zu kauen. Damit sind sie auch eine ganze Weile beschäftigt und ich kann dabei auch beobachten, wie quasi alle Zähne zum Einsatz kommen - auch die hinteren! Und genau dass ist auch das Wichtige dabei, dass ALLE Zähne etwas zu tun haben!

Wir durften die Dentastix testen
Ich habe viel von Dentastix gehört und wollte sie daher schon immer mal testen. Nun habe ich die Gelegenheit über Trnd erhalten und konnte über 14 Tage ausgiebig testen. Um das Ganze gerecht zu gestalten, habe ich noch zwei extra Packungen auf eigene Kosten gekauft. Schließlich sind es ja zwei Hunde!
Mein Ergebnis - leider enttäuschend
Es ist nicht immer alles super toll, wie uns die Werbung suggeriert. Und genau dies konnte ich bei den Dentastix festellen.
Konsistenz
Im ersten Augenblick erscheinen die Dentastix recht fest, jedoch kann man sie bei näherer Betrachtung tatsächlich einfach so zerbrechen.
Aussehen
Eigentlich sehen sie schon gut aus und man könnte davon ausgehen, dass diese X-Form den Zähnen und Zahnzwischenräumen guttut und hier auch plack etc. entfernt. Doch leider ist dem nicht so. Warum? Sie sind einfach zu weich und zerbröseln unter den Hundezähnen im nu.
Zusammensetzung und Inhaltsstoffe
as Rohmaterial basiert auf 100% Algae Flour (Ascophyllum Nodosum) und enthält ausschließlich die speziell ausgewählte Alge: Ascophyllum Nodosum.
Getreide, pflanzliche Nebenerzeugnisse, Mineralstoffe (u.a. 2.5% Natriumtripolyphosphat), Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse, pflanzliche Proteinextrakte, Öle und Fette.
Zusätzliche Infos laut Packungsbeilage:
„Wissenschaftlich bewiesen kann Pedigree Dentastix bei täglicher Fütterung die Bildung von Zahnstein um bis zu 80% reduzieren, dank der Kombination aus spezieller Textur und reinigenden Aktivwirkstoffen. Pedigree Dentastix sind vollständig verdaulich und hinterlassen keine Überreste. Die Zahnpflege-Stix von Pedigree sind außerdem so lecker, dass Hunde dafür alles stehen und liegen lassen.“
Na ja, dem kann ich nicht zustimmen. Anfänglich haben sich unsere Hunde nicht so interessiert gegeben und sogar angekaute Standen liegen gelassen - so viel zum Thema „Lecker“! Und wie Ihr ja wisst, habe ich zwei Beagle!
 
Die Dentastix im Test
Nach einem - sagen wir mal - holperigen Anfang haben sich die Hunde dann doch noch an die Dentastix gewöhnt und Camino hat sie in weniger als 1 Minute verputzt!
Dies ist eigentlich nicht Sinn der Sache. Denn sie sollen ja die Zähne reinigen, und in weniger als 1 Minute kann ja nix bei Rumkommen! Außerdem konnte ich feststellen, dass die Hunde nach dem Verzehr einen eher strengen Geruch aus dem Mund hatten. Auch der chemische Geruch beim Auspacken hat mich eher abgeschreckt und ich war tatsächlich am überlegen, ob ich es den Hunden geben soll oder nicht.
Doch die Neugier hat überwogen. Also haben wir (ich habe sie gegeben!) alle tapfer die Dentastix gefuttert.
 
Ergebnis
Die Kreuzform soll perfekt ans Hundegebiss angepasst sein und dieses durch das tägliche Kauen optimal reinigen. Theoretisch!
Nach 14 Tagen hätte ich mehr erwartet, die Zähne weisen keinerlei Verbesserung oder Verschlechterung auf. Im Gegenteil, wie ich bereits erwähnt hatte, hat der Mundgeruch nach der Fütterung zugenommen. Leider hätte ich mir diesen Test sparen könne, da er nichts gebracht hat, außer Erfahrung!
 
Was spricht für die Dentastix?
der günstige Preis - wenn es auch was bringen würde!
die 7-Tage Verpackung
die Form
Was spricht gegen die Dentastix aus meiner Sicht?
der chemische Geruch
die Zusammensetzung - u.a. Getreide
die Inhaltsstoffe - u.a. 10 % Rohasche!
die zu weiche Konsistenz
keine wesentlichen Bestandteile gegen Plack
die Vorder- und Fangzähne werden nicht beansprucht
nach dem Kauen hatten die Hunde sehr großen Durst
 
Fazit
Ich bin dankbar, dass ich die Dentastix einmal ausprobieren durfte, jedoch war und ist es das einzige Mal, dass ich dieses Produkt verfüttert habe. Wir bleiben lieber bei natürlichen Kauprodukten, diese sind nämlich ohne Nebenwirkungen und frei von jeglichen Zusätzen. Dort ist weder Getreide noch Sonstiges enthalten! Die Zähne werden auf natürliche Art bereinigt und quasi abgerieben!
Die hier verwendeten Bilder und Texte wurden von mir gemacht und unterliegen meinem Copyright! Sie dürfen ohne meine ausdrückliche Einwilligung nicht genutzt werden. Bilder des Herstellers unterliegen dessen Copyright und werden von mir separat gekennzeichnet. Sie wurden mit Erlaubnis der Rechteinhaber veröffentlicht. Der oben stehende Text beruht auf meiner persönlichen und ehrlichen Erfahrung mit dem Produkt.
Jeder Mensch empfindet unterschiedlich und deshalb gibt es keinen Anspruch auf Allgemeingültigkeit!
Die/das Produkt(e) wurde(n mir entweder unentgeltlich, ermäßigt oder in Verbindung mit einer Verlosung zur Verfügung gestellt.
Für die angegebenen Preise, Inhaltsstoffe, Zusammensetzungen und Anwendungshinweise übernehme ich keinerlei Haftung!

Kommentare

  1. Finde ich gut dass du bzw. deine Hunde mal testen konnten und du dann auch über die schlechten Erfahrungen berichtest. Bei solcher Werbung denkt man eigentlich ja schon ein wenig daran was sie sagen....aber so wie du es beschreibst, schon allein vom Härtegrad her, lässt es dich denken dass das nichts sein kann.

    Liebe Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
  2. Danke für den sehr ehrlichen Bericht. Haben die Marke noch nie gekauft. LG Romy

    AntwortenLöschen

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und der
Datenschutzerklärung von Google