Donnerstag, 13. Juli 2017

Hochwertige Gewürzmühlen von William Bounds

… seit 1963 aus Küchen nicht mehr wegzudenken

Gewürze und Kräuter sind etwas Herrliches. Sie werten nicht nur jedes Essen auf, sondern verleihen oft das gewisse Etwas, was eine Speise ausmacht.
So kann man sich z.B. eine Paella ohne Safran nicht vorstellen. Genauso wenig wie ein Pfeffersteak ohne Pfeffer!
Doch gerade das Thema Pfeffer ist weitläufig und so ist Pfeffer nicht gleich Pfeffer.
Jedoch ist ein hochwertiger Pfeffer ohne eine vernünftige Mühle unbrauchbar. Was eine gute und hochwertige Mühle ausmacht, ist ihr „Herz“, das Mahlwerk! So wie bei den Gewürzmühlen von William Bounds.
Infos zum Unternehmen
Anfang der 60er Jahre wurde das Unternehmen von William Bounds in Amerika gegründet. Heute würde man sagen William Bounds war ein „Seiteneinsteiger“ und ja! Zum Glück für alle, die Wert auf die gute Küche legen! Denn William Bound haben wir es zu verdanken, dass es Mühlen gibt, die nicht nur hochwertig, sondern auch langlebig sind. In den 60er Jahren hat er bereits den Shake’n‘ Twist erfunden, was eine kleine Sensation war, da hier erstmalig ein 3-Mahlstufen-Einstellring mit Salzstreuer und Pfeffermühle kombiniert wurde. Es folgten nach und nach weitere wertvolle Erfindungen im Bereich Salz- und Pfeffermühlen. Eine weitere Erfindung, die ich persönlich selbst sehr schätze und die ich bereits im Haushalt habe, ist die Muskatnussmühle.
Heute wird das Familienunternehmen in der dritten Generation von Nicole Lindermayr, der Enkelin des Firmengründers geleitet. Sie hat es gekonnt geschafft Modernes mit Klassischem zu kombinieren, was sich besonders im Design widerspiegelt.

Die Welt von William Bounds
Die Auswahl an Mühlen ist groß und so findet man hier für jeden Geschmack sowie für jeden Verwendungszweck die passende Mühle.
Zur Auswahl stehen
Mühlen aus Holz
Mühlen aus Acryl
Mühlen aus Metall
Pep Art Design
Elektrische Mühlen
Doch William Bounds verfügt nicht nur über hochwertige Mühlen, sondern auch über das passende „Equipment“ wie Salz, Pfeffer und Gewürzmischungen.

Die Mühlen aus der Pep Art Kollektion „Gourd“
Meine William Bounds Pep Art Pfeffermühle verfügt über eine leicht bauchige Form und ist in der Farbe Schwarz/Rot gehalten. Wobei der „Korpus“ in Schwarz mit roten und teilweise weißen Elementen verziert wurde. 
Der „Kopf“ ist rot und wurde mit zaghaften schwarzen Streifen ganz dezent verziert. Das Besondere an dieser Mühle ist nicht nur die ansprechende Form und Farbgebung, sondern auch das diese in Handarbeit gefertigt wird. Sie wird von Hand bemalt, hat eine Höhe von 21 cm und verfügt über das sagenhafte und patentierte 3-Stufen-Mahlwerk.
Meine zweite Mühle, die ich liebevoll die „Partnerin“ nenne, ist ebenfalls aus der Pep Art „Gourd“ Kollektion. Ich persönlich verwende diese Mühle als Salzmühle, natürlich kann man sie auch als Pfeffermühle verwenden. Jedoch finde ich persönlich, dass sie diese beiden unheimlich gut ergänzen.
Wie erwähnt nutze ich diese als Salzmühle und habe sie mit grobem Salz gefüllt. Da sie aus der gleichen Kollektion stammt, verfügt sie über das gleiche patentierte Mahlwerk wie die oben beschriebene Mühle.
Diese hier ist in der Farbe Rot/Weiß gehalten. Der Bauch ist rot und wird durch schwarze und weiße Akzente unterbrochen. Der „Kopf“ ist weiß und mit schwarzen Elementen verziert, die ich ein wenig an Kometenregen erinnern.

Funktionsweise
Wie bereits erwähnt greift hier das sogn. 3-Stufen-Mahlwerk, welches Gewürze, Salz und Pfeffer eher schrotet als mahlt. Auf diese Weise werden die feinen Aromen der Gewürze schonend freigesetzt und das Fleisch, Gemüse, Fisch und Salat erhält eine ganz besonders feine Note, die sogar den Eigengeschmack hervorheben.
Was ist eigentlich das Besondere an diesem 3-Stufen-Mahlwerk?
Jedes „normale“ Mahlwerk zermahlt die Körner, nicht so das Mahlwerk von William Bounds. Dieses Mahlwerk zermahlt die Körner nicht im herkömmlichen Sinne, sondern schrotet sie, was sich letztendlich im Aroma widerspiegelt. Auf diese Art werden die Aromen freigesetzt und die Speisen erhalten eine ganz besonders feine Würzung und vermitteln so ein intensiveres Geschmackserlebnis.
Übrigens sind die Mühlen auch für Linkshänder geeignet, da sie in beiden Richtungen mahlen!

Besonderer Service
Für die hochwertigen Mühlen liefert William Bounds auch die passenden Gewürze. So erhält man u.a. eine feine Pfeffermischung bestehend aus 5 verschiedenen Pfefferbeeren, abgestimmt auf die Mühle. 
Ebenso findet man hier auserlesene Gewürze und edle Salze.
Bezugsquelle und Preise
Die Mühlen aus dem Hause William Bounds sind u.a. über Amazon zu erwerben.
Die beiden von mir vorgestellten Mühlen sind zu einem Preis von jeweils 69,90 € erhältlich.

Fazit
Qualität, Verarbeitung und Design sind für mich besonders ansprechend, jedoch ist die Qualität der gemahlenen Gewürze für mich noch überzeugender! Der Pfeffer erhält ein ganz besonders feines und intensives Aroma, was sich besonders bei Fleisch und Fisch zeigt. Es geht eben nichts über frisch gemahlene Gewürze!
Webseite: William Bounds
**Werbung/PR Sample**
Alle hier verwendeten Bilder und Texte wurden von mir gemacht und unterliegen meinem Copyright! Sie dürfen ohne meine ausdrückliche Einwilligung nicht genutzt werden. Bilder des Herstellers unterliegen dessen Copyright und werden von mir separat gekennzeichnet. Sie wurden mit Erlaubnis der Rechteinhaber veröffentlicht. Der oben stehende Text beruht auf meiner persönlichen und ehrlichen Erfahrung mit dem Produkt.
Jeder Mensch empfindet unterschiedlich und deshalb gibt es keinen Anspruch auf Allgemeingültigkeit!
Die/das Produkt(e) wurde(n) mir entweder unentgeltlich, ermäßigt oder in Verbindung mit einer Verlosung zur Verfügung gestellt.
Für die angegebenen Preise, Inhaltsstoffe, Zusammensetzungen und Anwendungshinweise übernehme ich keinerlei Haftung!

Kommentare:

  1. Ohhh ja, da kann ich dir nur zustimmen, bei Kräutern ebenso wie bei Salz und Peffer, und aus einer Mühle ist es einfach nur schmackhafter. Sollten auch mal Menschen austesten die es nicht für möglich halten. Salz ist nicht gleich Salz.

    Ich habe ausser der Salzmühle auch noch eine ganz alte Pfeffermühle die oben wie eine Kaffeemühle noch so eine "Kurbel" hat. Ist immer noch mein Favorit.

    Deine Mühlen sehen klasse aus, die stellt man auch gerne mit auf den Tisch.

    Liebe Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  2. Die Mühlen haben ja ein interessantes Design und du hast Recht. Salz, Pfeffer und andere Kräuter schmecken aus der Mühle besser
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen