Donnerstag, 20. April 2017

Der Kräuterquark von Exquisa - Fortsetzung

…extra Cremig und voller Geschmack

Dank des Lisa Freundeskreises darf ich den neuen Kräuterquark von Exquisa testen und konnte schon viele Möglichkeiten finden, ihn zum Einsatz zu bringen.
Meine Familie und ich konnten den Kräuterquark schon auf vielseitige Art und Weise genießen. Zum Abendbrot als dipp zu Tomaten, Gurken und Möhren oder auf gebuttertem Brot. Schmeckt man den Quark noch ein wenig ab und macht ihn noch einen Tick würziger, schmeckt er zum Beispiel auch sehr lecker zu gegrilltem Fleisch, Fisch oder Gemüse.

Gerne habe ich ihn allerdings auch zum Verfeinern von Gerichten genutzt.
Nachfolgend einige Rezepte, die ich mit dem Kräuterquark von Exquisa veredelt habe.

Carbonara Soße
Zutaten
Olivenöl
1 gehackte Gemüsezwiebel
150 g  gek. Schinken in Würfel geschnitten
150 g Erbsen
20 g geriebenen Parmesan
300 ml Sahne
1 Becher Exquisa Kräuterquark
Salz, Pfeffer etwas Gemüsebrühe
Etwas frischen Chili
1 Eigelb
Zubereitung
Die gehackten Zwiebeln in Olivenöl glasig dünsten, Erbsen hinzufügen und mit der Sahne auffüllen. 
Den geriebenen Käse sowie die Gewürze hinzufügen. Ca. 5 Minuten leicht köcheln lassen und dann den gekochten Schinken sowie vorsichtig das Eigelb einrühren. Zuletzt noch den Kräuterquark einrühren und nochmals abschmecken.
Dazu passen Nudeln aller Art!

Mein zweites Gericht war Kalbsfilet mit einer würzig abgeschmeckten Soße
Zutaten
Pro Person 4 Kalbsmedaillons (aus dem Filetstück!)
1 gehackte Gemüsezwiebel
600 g braune Champignons in Schreiben
Sonnenblumenöl
150 ml Sahne
150 ml Milch
100 ml kräftige Fleischbrühe
1 ½ TL Honig
1 EL Rotisseur-Senf
1 Becher Exquisa Kräuterquark
Salz, Pfeffer, etwas Chili
Zubereitung
Die Filets parieren und daraus Medaillons schneiden. Mit Salz und Pfeffer würzen und kurz aber scharf von jeder Seite in Öl anbraten. Sofort aus der Pfanne nehmen und beiseitestellen. In die Pfanne die gehackten Zwiebeln geben und glasig braten. 
Nun die Champignons hinzugeben und mitbraten, mit der Fleischbrühe auffüllen und nach und nach die Sahne sowie die Milch hinzugeben. Kurz aufkochen lassen. Nach dem Aufkochen herunterschalten und nun den Senf sowie den Honig unterrühren. Mit Salz, Pfeffer und Chili abschmecken. Das Ganze bei geringer Hitze herunterkochen lassen. Nun den Kräuterquark unterrühren. Wer mag, kann die Soße mit einer Mehlschwitze etwas andicken. Die Filets in die Soße legen und kurz durchziehen lassen.
Dazu passen neue Kartoffeln, Makaroni oder Bandnudeln sowie ein Gurkensalat ebenfalls mit Exquisa Kräuterquark abgeschmeckt!
Ich muss sagen, dass ich von dem Exquisa Kräuterquark absolut begeistert bin. Er lässt sich vielfältig einsetzen und schmeckt pur genauso gut wie als Abrundung für leckere Soßen und Speisen.

Kommentare:

  1. Du bist... jetzt knurrt mir der Magen...
    und wie es so schön heißt...der Zahn tropft.
    Kalbsfilet...da ich ja nun die Einkaufsliste habe...
    Wenn die Bohnensuppe alle ist...ich freue mich darauf.
    Liebe Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  2. Ha, ich habe eben ein Brot gegessen, somit knurrt es heute mal nicht bei mir ;-))) Schaut alles lecker aus, sowas mag ich auch.

    Liebe Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  3. Hi, das sieht ja super lecker aus. Wir hatten diesen Quark in der letzten Coolbox und ich fand ihn sehr gut.
    Liebe Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen