Dienstag, 7. Februar 2017

Ein Grill – und viele Möglichkeiten

…der Volkano von Klarstein

Bei diesem Grill handelt es sich nicht um einen herkömmlichen Grill, so wie wir uns ihn vorstellen. Der Volkano verfügt über einige Eigenschaften, die ihn so außergewöhnlich machen. Im Grunde ist es ein Gerät mit 3 unterschiedlichen Funktionen
• Raclette
• Grillen
• Fondue

Wie das funktioniert?
Ganz einfach! Das Wirkprinzip ist quasi das eines Raclettes, nur dass man hier eben auch die andere Funktionen nutzen kann.
Doch zunächst mal von vorne!
Der erste Eindruck
Gut verpackt und schnell kam der Volkano bei mir an. Alle Einzelteile sind sorgfältig verpackt und nach dem Auspacken wusste ich auch warum! Der Volkano besitzt an seinem „Hut“ spitze Haken, die dazu dienen, das Grillgut daran zu befestigen, bzw. „aufzuhängen“. 
Also Vorsicht beim Auspacken! Der Hut wird auf den Unterbau gesetzt und rastet von alleine ein. Er liegt auf 3 Halterungen, die ihn auch wirklich gut halten und einen festen Stand bieten.

Beschreibung
Der Volkano ist in der Farbe Schwarz gehalten. Äußerlich sieht er aus wie ein Hut mit einer breiten Krempe. Diese Krempe dient als Fondue und so wird hier auch die entsprechende Flüssigkeit eingefüllt. Der Hut selbst verfügt über 20 Haken, an denen man das Grillgut gut aufstecken kann. Oberhalb des Unterbaus befindet sich die Grillschlange. Darauf wird der Hut aufgesetzt.
Erste Schritte
Nachdem Auspacken erfolgt der Zusammenbau. Dieser ist aber sehr einfach und erklärt sich auch quasi von selbst. Hierzu werden die einzelnen Elemente aufgesteckt und fertig.
Das Gerät sollte vor dem ersten Gebrauch mit einem feuchten Tuch gut abgewischt werden, um Staubpartikel etc. zu beseitigen.

Inbetriebnahme
Bevor mal mit der „Gaudi“ beginnt, sollte man sich gut überlegen, was man damit grillen und zubereiten möchte. Es empfiehlt sich hierzu, bereits - wie beim Fondue und Raclette – alle Zutaten vorbereitet hinzustellen.
Ich habe den Volkano mit einer kräftigen Gemüsebrühe vorbereitet. Hierzu habe ich ca. 1 Liter kräftige Gemüse zubereitet und in die „Hutkrempe“ eingefüllt. Danach habe ich das Gerät an die Steckdose angeschlossen. Der Volkano erreicht seine optimale Temperatur recht schnell und schon kann es auch losgehen. Dank des Drehschalters kann man die Temperatur gut ausbalancieren.
Meine Erfahrungen mit dem Volkano
Ich habe hierzu u.a. gekochte Pellkartoffeln, Nudeln, verschiedene Fleischsorten, unterschiedliche Gemüse- und Käsesorten bereitgestellt. Für die Leckermäuler unter uns hatte ich Bananenscheiben und Birnenspalten hingestellt. Darüber hinaus noch einiges an Dip Soßen, Gewürzen und Honig.
Das Grillen funktioniert sehr gut und das Fleisch wird auch kross und erhält eine schöne dunkle Grillfarbe. Hierzu habe ich das Fleisch einfach an die Grillhaken gehängt. So kann man selbst seinen Grillgrad kontrollieren. Übrigens braucht man das Fleisch nicht zu wenden, da es so dünn geschnitten sehr gut durchgart. Die entstehende Hitze reicht für ein gutes Durchgaren des Grillgutes. Ebenso kann man es mit dem Gemüse handhaben. Wer das Gemüse aber lieber in Brühe gegart haben möchte, der kann es in der Brühe garen. Das tolle an dieser Art zu grillen ist, dass der entstehende Grillsaft nach unten fließt und sich in der Brühe sammelt. So bekommt die Brühe einen sehr kräftigen Geschmack. In der Zeit, in der die Fleischstücke grillen, können unten die anderen Zutaten und Beilagen überbacken werden.
Auf diese Art entsteht ein richtig toller und bunter Grillteller, der nicht nur schön anzusehen ist, sondern auch ganz hervorragend schmeckt! 
Wer gerne ein etwas dickeres Stück Fleisch grillen will, der kann hierzu noch die kleine Grillfläche auf dem Hut nutzen.
Bemerkungen
Man sollte immer die Brühe im Auge behalten, da sie sich durch die Hitzeentwicklung reduziert. Also immer genügend Reservebrühe haben, um nach Bedarf aufzufüllen.

Reinigung
Die Reinigung ging hier nicht ganz so einfach. Aber ich habe hier Trick 17 angewandt und den Volkano in der Küche kurz noch mal angemacht. Durch die entstehende Hitze löste sich der Grillrückstand recht einfach. Ich habe den Volkano noch in heißem Zustand vorsichtig mit einem nassen Tuch abgewischt und konnte so den gröbsten Schmutz beseitigen. Die feinen Fließstreifen habe ich nachher unter heißem Wasser mit einer weichen Gemüsebürste abbekommen. Dies funktioniert sehr gut, da die Reinigung um die Haken schon etwas schwierig ist. Aber so geht alles ganz gut ab.

Vorteile des Volkano
Als den größten Vorteil empfinde ich, dass ich hier 3 Geräte in einem habe. Ich kann grillen und gleichzeitig überbacken, während mein Gemüse in der Brühe gart. Ein weiterer Vorteil ist die Kompaktheit des Gerätes. Mit einer Größe von gerade einmal 35 cm x 30 cm hat er eine ideale Größe und durch die runde Form kommen alle gut an ihn heran.
Als weiteren Vorteil muss ich hier noch den absolut attraktiven Preis von knapp 55,00 € nennen.

Wo kann man den Volkano kaufen?
Sowohl im Online-Shop von Klarstein wie auch über Ebay und Amazon.

Eckdaten
• Für bis zu 6 Personen geeignet
• Tatarenhut mit 20 Haken
• 6 Raclette-Pfännchen mit Spaten
• stufenlos regulierbar
• Gewicht: ca. 2 kg
• Größe: 35 cm (Durchmesser) x 30 cm (Höhe)

Fazit
Der Volkano hat bei uns für viel Spaß gesorgt. Die Verarbeitung ist gut, der Preis mehr als fair und das macht auch die etwas umständliche Reinigung gut wett!
Dieser Test entstand in Kooperation mit Klarstein
Website: Klarstein
Link zum Produkt: Vokano
**Werbung/PR Sample**
Alle hier verwendeten Bilder und Texte wurden von mir gemacht und unterliegen meinem Copyright! Sie dürfen ohne meine ausdrückliche Einwilligung nicht genutzt werden. Bilder des Herstellers unterliegen dessen Copyright und werden von mir separat gekennzeichnet. Sie wurden mit Erlaubnis der Rechteinhaber veröffentlicht. Der oben stehende Text beruht auf meiner persönlichen und ehrlichen Erfahrung mit dem Produkt.
Jeder Mensch empfindet unterschiedlich und deshalb gibt es keinen Anspruch auf Allgemeingültigkeit!
Die/das Produkt(e) wurde(n) mir entweder unentgeltlich, ermäßigt oder in Verbindung mit einer Verlosung zur Verfügung gestellt.

Für die angegebenen Preise, Inhaltsstoffe, Zusammensetzungen und Anwendungshinweise übernehme ich keinerlei Haftung!

Kommentare:

  1. Schaut witzig aus und schade dass du keine Bilder mit Grillgut gemacht hast. Hätte mich schon mal interessiert wie es aussieht. So fällt es mir doch schwer vorzustellen wie das Fleisch so richtig kross wird.

    Liebe Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja. Ärgerlich. Ausgerechnet hier hatte ich Probleme mit dem Handy. Echt blöd. Aber ich werde es sicherlich öfter nutzen und werde dann Bilder nachliefern.
      Liebe grüße

      Löschen
  2. Wäre bestimmt ein Hingucker zu jedem Sommerfest.

    AntwortenLöschen