Mittwoch, 2. November 2016

EMSA Flow Kühlkaraffe – stillvoll und praktisch


Getränke kühl servieren

Ich gehöre zu den 60 Testerinen, die von Emsa ausgewählt wurden eine Karaffe aus dem Sortiment zu testen.
Darüber habe ich mich natürlich sehr gefreut, zumal ich unser Wasser meist selbst herstelle und immer auf der Suche nach einer passenden Serviermöglichkeit war.
Nun habe ich sie endlich gefunden, dank EMSA.
Man konnte wählen zwischen 4 absolut schicken Varianten:
  • FLOW Kühlkaraffe
  • FLOW Classic Kühlkaraffe
  • FLOW Slim Kühlkaraffe
  • FLOW Bottle Kühlkaraffe
Ich habe mich für die EMSA FLOW Kühlkaraffe entschieden. Sie sieht nicht nur edel aus, passt prima in den Kühlschrank sondern kühlt das Getränk auch über Stunden.

Beschreibung
Die Karaffe besteht aus Glas und fasst 1 Liter. Mit einer Gesamtgröße von 38,2 cm x 14 cm x 13,6 cm passt sie ganz hervorragend in den Kühlschrank. Dabei hat sie ein Gewicht von gerade einmal 1,1 kg. Der Ausgießer besteht aus Edelstahl (gebürstet). 

Er verfügt über einen Gummiabschluss, der nicht nur das nachtropfen verhindert, sondern auch noch sicher Schließt, sodass kein Wasser an den Seiten heraustreten kann. Im Innern befindet sich eine Art Automatik Verschluss. Dieser schließt sich automatisch, wenn die Karaffe ihre Senkrechte Position einnimmt und öffnet sich automatisch, wenn die Karaffe gekippt wird. Die Wasserkaraffe besteht aus mundgeblasenem Glas. Sie steht auf einem Stövchen, dass ebenfalls aus Edelstahl besteht.  

In dessen Inneren befindet sich der Kühlakku . Dieser lässt sich leicht einfrieren, da er so geformt ist, dass er so gut wie keinen Platz einnimmt.

Der Lieferumfang
Darin fand ich vor
  • EMSA Glaskaraffe FLOW
  • Edelstahl Verschluss
  • Stövchen
  • Kühlakku
Praxistest
Die Karaffe lässt sich für normal temperierte Getränke genauso gut verwenden, wie für gekühlte. Möchte man sie für gekühlte Getränke nutzten, dann sollte man den Kühlakku für ca. 6 Stunden im Gefrierfach kühlen.
Das ganze Funktioniert sehr simpel. Hat man die Karaffe mit dem entsprechenden Getränk gefüllt, legt man nun den gekühlten Akku in den Stövchen ein und kann nun die Karaffe darauf stellen.
Besonders begeistert war ich von der Tatsache, das die Karaffe einen wirklich sehr guten Stand im Stövchen hat. Hier wurde alles so gut durchdacht, dass nichts wackelt oder kippen kann.
Da ich bereits vorgekühlte Getränke in die Karaffe gefüllt habe und diese dann noch zusätzlich auf das Kühlakku gestellt habe, konnte ich feststellen, dass die Getränke über mehrere Stunden gut gekühlt waren.
Die Karaffe lässt sich mit allerlei Getränken befüllen, sogar mit Wein oder selbst hergestellten Säften und Schorlen.
Ich persönlich nutze sie wirklich überwiegend für unser selbst hergestelltes Wasser.

Features
Die EMSA Karaffe Flow wurde mit einem tropffreien Klappverschluss ausgestattet, der sich automatisch verschließt. Selbst wenn viel Kohlensäure auf dem Getränk ist, hält der Verschluss absolut dicht. Dies liegt mit Sicherheit auch am extrem gut schließenden Gummi, welches sich außen herum befindet und eine Art Dämmung bringt. Aufgrund dieses Ausgießsystems kann die Karaffe ganz einfach auch mit nur einer Hand bedient werden, ohne Probleme zu haben. Durch ihre gefällige Form passt sie sich gut der Hand an.

Die Aufgaben
EMSA hat uns Testern hier und da einige Aufgaben aufgegeben. So z.B. ein sogn. Infused Water. Hier musste ich mich auch erst mal schlau machen, was das eigentlich ist?! Ging aber dank Google recht schnell: Aromatisiertes Wasser!

Aromatisiertes Wasser
Ich habe mich für eine Variante entschieden, die ich eh gerne trinke: Wasser, Zitrone, Minze und Ingwer.
Diese Kombination ist sehr erfrischend und durch den Ingwer bekommt man einen richtigen Frische Kick, der Antrieb bietet.

Reinigung
Die Glaskaraffe besteht aus Glas und daher ist sie ohne Probleme auch in der Spülmaschine zu reinigen. Allerdings funktioniert das bei mir – wie bei vielen anderen – leider nicht so gut. Die Karaffe geht oben hin schmal zu und daher wird sie leider nicht so richtig sauber. Daher spüle ich sie von Hand und nehme zusätzlich noch eine Spülbürste zu Hilfe.
Danach trockne ich sie von Außen mit Zewa und lasse sich kopfüber auf einem Tuch trocknen. Das funktioniert sehr gut und die Karaffe ist danach wieder glasklar!

Qualität und Verarbeitung
Die Qualität und Verarbeitung ist sehr gut. Und dies nicht nur bei der Glaskaraffe, sondern auch beim Stövchen. Die Glaskaraffe ist aus einem wirklich guten und robusten Glas gefertigt und am Boden recht dick – im Gegensatz zu herkömmlichen Karaffen. Das Stövchen ist gut gearbeitet und sehr glatt. Hier spürt man keine ecken oder kanten.

Preis
Der Preis für die EMSA FLOW Slim Karaffe beträgt z.Z. bei Amazon 28,54 €, wobei die UVP bei 39,99 € liegt.

Fazit
Ich bin mit der Glaskaraffe sehr zufrieden. Sie ist nicht nur Formschön, sondern auch stabil und bietet viele Einsatzmöglichkeiten.
An dieser Stelle möchte ich mich bei EMSA recht herzlich für diesen Test bedanken und freue mich dabei sein zu dürfen.

Kommentare:

  1. Hey, du hast die gleiche Karaffe wie ich. Ich durfte auch testen. Bin genauso begeistert wie du. Wir haben sie jetzt ständig in Benutzung, da wir immer und jeden Tag unsere vielen Getränke nur gekühlt trinken.

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Das ist eine klasse Idee und toll dass du testen konntest. Danke dir für den Tipp der mal wieder im Hirnkasterl abgespeichert wird. Mein Wasser darf zwar immer Zimmertemperatur haben, aber andere Getränke kühle ich dann auch schon..so wie auch Rotwein ;-))

    Liebe GRüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  3. Hallöchen,
    schade, dass sie sich nicht ohne Probleme in der Spülmaschine reinigen lässt. Dennoch macht die Karaffe schon etwas her und klingt sehr praktisch! :-)

    Viele Grüße
    Bloody

    AntwortenLöschen