Mittwoch, 5. Oktober 2016

Ohne Kabel und Staubbeutel saugen

…mit dem Cleanbutler 2G Akkustaubsauger von oneConcept 

Der Staubsauger ist wohl die Erfindung schlechthin – zumindest für mich! Bei zwei Hunden ist ein Staubsauger einfach unerlässlich. Nicht nur in Bezug auf die Haare, sondern auch bezüglich des ganzen Staubs und Schmutzes, den die Hunde so am Tag in das Haus schleppen. Bei einem großen Garten und viel Platz zum Toben bleibt es natürlich nicht aus, dass hier das eine oder andere mit in das Haus „importiert“ wird und so wird bei uns oft zwei oder sogar dreimal am Tag gesaugt. Umständlich war es für mich immer, mit Kabel zu saugen und so habe ich mir den Akkustaubsauger Cleanbutler von oneConcept kommen lassen.

Der Cleanbutler 2G Akkustaubsauger von oneConcept
Der erste Eindruck
Gut und sicher verpackt kam der Akkustaubsauger bei mir an. Alle Einzelteile waren noch mal extra verpackt und gesichert.

Lieferumfang
Im Lieferumfang enthalten sind
  • 1 x Akkustaubsauger
  • 1 x Netzteil
  • 1 x Ladestation, zugleich auch „Garage für die einzelnen Teile“
  • 1 x Bodenbürste
  • 1 x Fugen-/Bürstendüse (mit einem Handgriff umfunktionierbar)
  • 1 x Saugrohr
  • 1 x Düsenadapter
  • 1 x Gebrauchsanweisung (mehrsprachig)
Beschreibung
Der Akkustaubsauger ist in der Farbe lila/dunkelgrau gehalten. Der Staubsauger selbst besteht aus mehreren Teilen.
Neben dem eigentlichen Akku, der gut verbaut wurde, an den man allerdings bei Notfällen über eine Schaubabdeckung herankommen kann, verfügt er über einen Dauerfilter, der sich oberhalb des Gerätes befindet. 
Um an den Dauerfilter zu gelanden, öffnet man einfach den oberen Deckel mittels Drehung.
Der Schmutzauffangbehälter lässt sich einfach öffnen und sogar ganz entfernen, um ihn gezielt zu säubern. 
Im Grunde besteht der Akkustaubsauger aus 3 relevanten Teilen:
  • dem Motorgehäuse (Akku)
  • der Bodendüse
  • dem Saugrohr
Funktionsweise
Die Funktionsweise ist einfach und völlig unkompliziert. Der Akkustaubsauger sollte zunächst gründlich und vollständig aufgeladen sein, nur so ist er optimal einsatzbereit und liefert beste Ergebnisse. Aufgeladen wird er anhand des mitgelieferten Netzteiles. Ist das Gerät einmal richtig aufgeladen, so kann man ohne Kabel bis zu 25 Minuten saugen. Die Aufladezeit beträgt ca. 3 Stunden und erfolgt mittels des beigefügten Ladekabels (Stromanschlusses).
In der Praxis
Erste Schritte
Zunächst habe ich den Akkustaubsauger zusammengebaut. Dies ging schnell und war völlig unkompliziert. Hier muss nichts geschraubt werden. Die einzelnen Teile werden einfach nur mittels Klickverschluss zusammengefügt.

Das Arbeiten mit dem Akkustaubsauger
Das Arbeiten mit dem Staubsauger gestaltet sich recht bequem. Er nimmt groben und feinen Schmutz gleichmäßig und gut auf. Bei uns fallen die Hundehaare eher ins Gewicht und daher war ich anfangs eher etwas skeptisch. Allerdings ganz ohne Grund, wie sich dies in der Praxis herausgestellt hat. Aufgrund der eher kleineren Bodendüse kommt man damit überall ganz einfach und bequem hin. 
Kleine und für große Bodendüsen eher unzugängliche Ecken werden genauso gut genommen, wie große Ecken. 
Das flexible Gelenk zwischen Bodendüse und Saugrohr ermöglicht ein gutes und exaktes Arbeiten. 
Der Akkustaubsauger kommt aufgrund der kleinen angebrachten Laufräder am Gelenk auch gut unter Schränke. Dadurch, dass man den Staubsauger auch als Handsauger nutzen kann, sind z.B. unsere Treppenabsätze damit im null-komma-nix gereinigt. 
Die Bodendüse verfügt über eine rotierende Bürste, die wellenförmig über den Boden, bzw. Teppich gleitet und so gut alles aufnimmt.
Das Ergebnis
Der Akkustaubsauger hat bei mir ca. 25 Minuten nonstop gearbeitet und wirklich alles aufgenommen. Aus Neugier habe ich vorher mit meinem alten Staubsauger gesaugt und bin kurz darauf mit dem Akkustaubsauger noch mal drüber gegangen. Er hat tatsächlich noch einiges aufgesagt und dass nur auf einer Fläche von ca. 16 m² (unserem kleinen Teppich im kleinen Flur).
Das Leeren des Behälters
Der Auffangbehälter ließ sich problemlos öffnen. Dies funktioniert auch sehr gut mit nur einer Hand. Hierzu habe ich einfach den roten Knopf gedrückt und schon öffnet sich die untere Klappe des Behälters. 
Um den Behälter gründlich zu säubern, habe ich die Klappverschlüsse links und rechts oberhalb des Behälters geöffnet. So konnte ich alles entnehmen und den Behälter noch auswischen.
Besonderheiten
Als besonderes Highlight empfinde ich die Haltevorrichtung am Saugrohr. Dies hat es mir erleichtert, die verschiedenen Teppiche gut zu säubern. Wir haben einen Designerteppich, der über unterschiedliche Strukturen und Höhen verfügt. Hier ist es immer besonders schwierig zu saugen. Oft muss ich den Staubsauger etwas anheben und druck auf das Saugrohr ausüben. Hier musste ich dies nicht. Ich habe einfach den Griff zu Hilfe genommen und das Arbeiten ging einfach und problemlos von der Hand.
Eine gute Idee finde ich die Kombination zwischen Fugendüse und Bürstendüse. Hier wird einfach das eine in das andere geschoben, fixiert und schon hat man zwei unterschiedliche Aufsätze!
Gewicht
Mit einem Gesamtgewicht von ca. 5 kg ist das Gerät nicht zu schwer und hat so eine gute Standfestigkeit beim Saugen.

Qualität
Die Qualität der Materialien sowie die Verarbeitung sind sehr gut. Der Kunststoff, der hier verarbeitet wurde, scheint sehr bruchsicher zu sein und wenig anfällig gegen Stöße, da der Akkustaubsauger mir bereits einige Male und mit voller Wucht auf den Steinboden gefallen war. Nichts ist abgesplittert, eingedrückt oder gerissen.

Lautstärke
Ich persönlich finde die Lautstärke OK und nicht besonders lauter als meinen herkömmlichen Staubsauger.

Warum ich 5 Sterne vergebe
Dies tue ich aufgrund der Qualität und Verarbeitung aber auch aufgrund der unterschiedlichen Einsatzmöglichkeiten. Der Akkustaubsauger, macht einen unabhängig und flexibel. Man kommt damit in viele Ecken und unzugängliche Stellen problemlos hin. Er nimmt Staub, Schmutz und Haare (wir haben 2 Hunde!) gut auf, lässt sich leicht reinigen, lädt sich rasch auf und bietet eine Akkulaufzeit von ca. 25 Minuten.

Preis
Der Preis der Massageauflage beträgt bei Amazon 109,99 €.

Fazit
Ein Akkustaubsauger, der gut durchdachte Elemente, eine lange Akkulaufzeit sowie gute Ergebnisse aufweist, die mich persönlich überzeugt haben.
Der Test in entstand in Kooperation mit Electronic Star
Website: electronic star
Amazon: Cleanbutler 
**Werbung/PR Sample**
Alle hier verwendeten Bilder und Texte wurden von mir gemacht und unterliegen meinem Copyright! Sie dürfen ohne meine ausdrückliche Einwilligung nicht genutzt werden. Bilder des Herstellers unterliegen dessen Copyright und werden von mir separat gekennzeichnet. Sie wurden mit Erlaubnis der Rechteinhaber veröffentlicht. Der oben stehende Text beruht auf meiner persönlichen und ehrlichen Erfahrung mit dem Produkt.
Jeder Mensch empfindet unterschiedlich und deshalb gibt es keinen Anspruch auf Allgemeingültigkeit!
Die/das Produkt(e) wurde(n) mir entweder unentgeltlich, ermäßigt oder in Verbindung mit einer Verlosung zur Verfügung gestellt.
Für die angegebenen Preise, Inhaltsstoffe, Zusammensetzungen und Anwendungshinweise übernehme ich keinerlei Haftung!

Kommentare:

  1. Erinnert mich ganz stark an Dyson, wohl ein bisschen von denen abgekupfert ;-) Also ohne Beutel kenne ich auch und finde ich mehr als genial. Meinen D. aus Deutschland mitgenommen bin ich sowas von froh. Was kann man doch Geld sparen. Mit Akku hätte ich bestimmt erst Bedenken, aber scheint ja auch super zu klappen. Danke dir wieder für den doch wertvollen Test.

    Liebe Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
  2. Manchmal denke ich, dass ein Akku-Staubsauger für meine Zwecke auch reichen würde.
    Aber im Moment ist mein Alter noch gut und muss erst hinüber sein, ehe ich mir etwas Neues kaufe. Doch eine Überlegung ist solch ein Akku-Staubsauger echt wert.

    Vielen Dank für die tolle Vorstellung. Du hast dir wirklich viel Mühe gegeben.

    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. This is a very good post. Just wonderful. Truly, I am amazed at what informative things you've told us today. Thanks a million for that. Bispak SMA Dikimpoi Pacar

    AntwortenLöschen