Montag, 10. Oktober 2016

Nicht nur für „Krimskrams“

...das Stufenregal in Kubusform von LANGRIA

Vor ein paar Wochen hatte ich hier schon einmal Gelegenheit, eines der genialen Ordnungssysteme aus dem Hause LANGRIA vorzustellen. Nun erhielt ich ein weiteres Produkt, das mir im Keller sehr gute Dienste leisten soll.

Das LANGRIA Stufenregal 9-Kubus Lagerregal
LANGRIA hat sich auf Produkte spezialisiert, die zum einen Ordnung bringen und zum anderen ohne viel Werkzeuge aufgebaut werden können.
So auch dieses Regal.
Für den Aufbau benötigt man lediglich ein wenig Kraft, die selbst wir als Frau noch aufbringen können. Darüber hinaus gestaltet sich der Aufbau sehr einfach dank der mitgelieferten Anleitung, die ausführliche Bilder beinhaltet, um Schritt für Schritt das Regal aufzubauen.
Bei diesem Regal hat man die freie Gestaltungsmöglichkeit. Entweder man nutzt es als Wäscheregal, hierzu kann man z.B. die mitgelieferte Kleiderstange nutzten oder man macht es so wie ich, ich nutzte sie für meine kleinen Kartons, die ich im Keller mit allerlei Weihnachts-, Oster- und Halloweendeko gefüllt habe.

Meine Erfahrungen
Mein erster Eindruck
Nach dem ich alle Einzelteile auseinander gepackt hatte, konnte ich die Elemente des Regals genau sehen.
Beschreibung
Das Regal besteht aus einzelnen Elementen, die alle aus einem sehr robusten Kunststoff bestehen. Um die Elemente besonders stabil zu machen, wurden diese mit einem Metallrahmen versehen. Die Kunststoffelemente sind satiniertem Glas nachempfunden und geben dem Regal einen feinen Kick. 
Um die Türen besser öffnen zu können, wurden Metallringe eingearbeitet.
Der Aufbau
Der Aufbau gestaltet sich recht einfach dank der mitgelieferten Anleitung. Im Grunde funktioniert hier alles mittels Stecksystem.
Die einzelnen Elemente werden aufeinander gesteckt und mit etwas kraft fixiert. Dies erfolgt einfach durch kräftiges Drücken der Verbindungselemente.
Da das Regal aus 9 Kubuselementen besteht, kann man diese nach eigenem Empfinden und Nutzen selbst zusammenstellen. Ich habe mir mein Regal ohne Kleiderstange zusammengestellt, da ich im Keller einfach mehr Stauraum mit Tür benötige.
Das fertige Regal
Auch wenn alle Elemente aus Kunststoff sind, ist es doch recht stabil. Die Böden halten eine ganze Menge an Gewicht aus. Die Türen schließen und halten auch gut. Aufgrund der geschlossenen Türen kann ich so alles schön sauber und staubfrei halten.
Meine Einsatzmöglichkeiten
Wie bereits erwähnt, nutze ich das Regal für den Keller. Allerdings lässt es sich aufgrund seiner klaren Elemente auch in der Wohnung aufstellen. So kann es z.B. als Wäscheregal oder sogar als Regal für Unterlagen dienen.
Vorteile
  • Ich kann bei diesem Regal alle Teile unterschiedliche anordnen.
  • Ich kann Türen weglassen, um ein offenes Regal zu haben.
  • Ich kann es als Kombination zwischen Kleiderschrank und Wäscheregal nutzen.
  • Darüber hinaus kann ich es jederzeit erweitern.
  • Es ist besonders pflegeleicht und lässt sich mit einem feuchten Tuch einfach abwischen.
Preis
Der Preis für das LANGRIA Stufenregal beträgt bei Amazon 41,99 €

Fazit:
Ein schönes Regal, das sich einfach und unkompliziert aufbauen lässt. Aufgrund des Stecksystems benötigte ich keinerlei Werkzeuge. Es ist pflegeleicht und hat ein recht ordentliches Fassungsvermögen.
Der Test in entstand in Kooperation mit LANGRIA
**Werbung/PR Sample**
Alle hier verwendeten Bilder und Texte wurden von mir gemacht und unterliegen meinem Copyright! Sie dürfen ohne meine ausdrückliche Einwilligung nicht genutzt werden. Bilder des Herstellers unterliegen dessen Copyright und werden von mir separat gekennzeichnet. Sie wurden mit Erlaubnis der Rechteinhaber veröffentlicht. Der oben stehende Text beruht auf meiner persönlichen und ehrlichen Erfahrung mit dem Produkt.
Jeder Mensch empfindet unterschiedlich und deshalb gibt es keinen Anspruch auf Allgemeingültigkeit!
Die/das Produkt(e) wurde(n) mir entweder unentgeltlich, ermäßigt oder in Verbindung mit einer Verlosung zur Verfügung gestellt.
Für die angegebenen Preise, Inhaltsstoffe, Zusammensetzungen und Anwendungshinweise übernehme ich keinerlei Haftung!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen