Donnerstag, 8. September 2016

Kochen in neuer Dimension

…die Küchenmaschine "Food Circus" von Klarstein

Küchenmaschinen mit Kochfunktion sind heute schon fast ein muss in einer Küche. Lange habe ich mich dagegen gesträubt, und obwohl ich bereits eines dieser Geräte getestet habe und auch recht zufrieden damit war, bin ich doch wieder an den „heimischen Herd“ zurückgegangen. Nachdem ich diese Küchenmaschine meiner Freundin geschenkt hatte, war das Thema für mich auch für längere Zeit erledigt, trotzdem kommt man nicht umhin, ständig von solchen Maschinen zu hören und zu lesen. Und ja, es hat mich erneut gepackt! 
Trifft dann aber nicht mehr zu!!


Im Test: Die Küchenmaschine von Klarstein „Food Circus“
Der erste Eindruck
Gut verpackt kam das Gerät bei mir an. Neben dem eigentlichen Produktkarton mit Füllmaterial und Styropor befindet sich das Gerät zur Sicherheit zusätzlich in einem neutralen Karton.

Lieferumfang
Im Lieferumfang enthalten sind
  • 1 x Basisstation
  • 1 x Schüssel (Garbehälter)
  • 1 x Klingenhalter
  • 1 x Klingen
  • 1 x Knethaken
  • 1 x Schmetterlingsrührer
  • 1 x Schüsselabdeckung
  • 1 x Messbecher
  • 1 x Spatel
  • 1 x Dünstaufsatz
  • 1 x Dünsteinsatz
  • 1 x Anleitung (mehrsprachig)
Beschreibung
Das Gerät besteht aus zwei wesentlichen Teilen: der Basis und dem Garbehälter. 
Die Basis besteht aus schlagfestem Kunststoff, der Garbehälter aus Edelstahl. Der Food Circus ist in der Farbe grau/schwarz gehalten, in der Form schlank und elegant und im Design sehr ansprechend. 
Das Bedienelement befindet sich direkt vorne auf dem Frontbereich. Alle Funktionen sind übersichtlich, klar und erklären sich quasi von selbst. Das Display zeigt die eingestellten Funktionen sowie die verbleibende Garzeit an. Hat das Gerät die eingestellte Funktion abgearbeitet, so ertönt ein hörbares Signal und das Gerät schaltet sich danach automatisch ab.

Bedienkomfort.
Auf dem Gerät sind alle Funktionen übersichtlich und grafisch angebracht. Insgesamt verfügt das Gerät über 10 unterschiedliche Funktionen.
  • Teig bereiten
  • Mixen
  • Hacken
  • Zerkleinern
  • Mahlen
  • Schlagen
  • Mich bereiten
  • Kochen
  • Dünsten/Garen
  • Anbraten
Bedienung
Die Bedienung des Gerätes ist unkompliziert und absolut einfach. Da sich hier bereits vom Werk vorinstallierte Funktionen mit hinterlegten Merkmalen befinden, muss man lediglich die entsprechende Funktion wählen. Hilfreich ist in den ersten Wochen die Tabelle, die sich in der Gebrauchsanweisung befindet. Hier sind Temperatur, Zeit und Intensität für die unterschiedlichen Funktionen angeben.

Erste Schritte
Vor der ersten Inbetriebnahme sollte man alle Teile mit einer leichten Seifenlauge spülen und gründlich abtrocknen. Die Aufstellung des Gerätes ist einfach, da hier nichts installiert oder zusammengebaut werden muss. Die Food Circus verfügt über 4 Saugfüße, die sich unterhalb des Gerätes befinden und es auf der Arbeitsplatte fixieren. 
In der Schüssel befindet sich bereits, vom Werk aus aufgesteckt, die Klinge mit dem Klingenhalter. 
Möchte man diese austauschen, evtl. gegen den Knethaken, muss man den Klingenhalter von unten öffnen. 
Dies geht etwas schwer und am besten nimmt man ein Geschirrtuch zu Hilfe, damit man einen besseren Grip hat. 
Meine Erfahrungen
Ich habe einige Speisen zubereitet und kann sagen, dass die Handhabung sehr einfach und vor allem praktisch ist. Auch wenn in der Gebrauchsanweisung noch einige kleine Fehler zu entdecken sind, wie z.B die Kochfunktion. Normalerweise würde ich die Funktion „Cook“ für Kochen verwenden, richtig ist aber die Funktion „Stream“. Hat man das aber raus, dann funktioniert das Kochen ganz einfach.
Ich habe u.a. Toastbrotteig darin gemacht und den Klassiker schlechthin: Bolognese! Sowie einen spanischen Flan.

Für das Toastbrot habe ich benötigt:
  • 500 g Mehl Typ 405
  • 1 Tüte Trockenhefe
  • 50 g Butter
  • 1 TL Salz
  • 200 ml Wasser
  • 40 ml Milch
  • 30 g brauner Zucker
Zubereitung
Zunächst werden die Flüssigkeiten in den Behälter gefüllt, danach die restlichen Zutaten.
Einsatz: Knethaken
Funktion: Teig
Zunächst wird das Gerät eingeschaltet, und nachdem ich die Funktion „Teig“ ausgewählt hatte, habe ich das Gerät mit dem Startknopf in Gang gesetzt. 

Das Gerät fing an zu arbeiten und nach kurzer Zeit war der Hefeteig fertig. Das Gute an dieser Zubereitung ist, dass das Gerät die Zutaten aufwärmt und während des Knetvorganges so auf eine angenehme – fast schon körperwarme – Temperatur bringt. Danach wird der Teig in eine Schüssel gegeben und ca. 30 Minuten gehen gelassen. Ist der Teig ordentlich aufgegangen, wird der Teig nochmals durchgeknetet und in drei gleichgroße Stücke geteilt. Ich habe statt einer Kastenform meine Stollenform benutzt. 
Hier kann ich die Größe selbst variieren und – ein weiterer Vorteil – die Form kann auf ein Backpapier gestellt werden. Trotzdem muss die Form noch gut gebuttert werden, bevor man die Teiglinge hinein gibt.
Die Form sollte ca. 30 cm lang sein, so ist eine optimale Größe gewährleistet.
Jetzt wird der Teig noch mal für ca. 30 Min. an einen warmen Ort gestellt, damit er nochmals gehen kann. In der Zwischenzeit wird der Backofen auf 180° C vorgeheizt.
Gebacken wird das Toastbrot bei 180° C ca. 30 Minuten.
Mein zweites Rezept ist die Bolognese Soße
Benötigt wird
  • 1 Knoblauchzehe, 1 große Zwiebel
  • 1 EL Olivenöl, Salz, Pfeffer, Gemüsebrühe, Chili, Basilikum, Lorbeer
  • 500 g Hackfleisch, 150 g Bouillon-Gemüse
  • Vollreife Tomaten, 100 g Tomatenmark, 1 kl. Glas Rotwein
Einsatz: Klinge
Funktion: Saute
Zubereitung
Knoblauchzehe und Zwiebel im Garbehälter zerkleinern (Funktion Hacken – 4 Sec.) Danach das Olivenöl zufügen und 3 Minuten auf Stufe 1 bei Funktion braten (Saute) schmoren. Nun kommen das Hackfleisch und die Gewürze hinzu. 
Alles zunächst ca. 7 Minuten anbraten (Funktion Saute). Danach in den Behälter schauen und evtl. größere Hackfleischstücke mit einer Gabel zerdrücken. Nun kommen die enthäuteten und klein geschnittenen Tomaten, Tomatenmark und der Rotwein hinzu. 
Alles nochmals auf Saute Funktion für ca. 7 Minuten garen lassen. Abschmecken und evtl. noch etwas Zeit zugeben. Aufgrund des Tomatenmarks erhält die Bolognese eine sehr schöne und sämige Konsistenz. Das Hackfleisch ist fein zerkleinert hat aber noch biss!
Wichtig!
Das Hackfleisch sollte schon schön klein zerbröselt sein, wenn man es in den Garbehälter gibt. Es könnte sein, dass sich unten ein paar etwas größere Fleischstücke befinden, diese kann man aber mit einer Gabel einfach zerbröseln.

Was auch sehr gut im Food Circus gelingt ist Pudding. Ich habe einen spanischen Flan darin gemacht.
Benötigt wird
  • 750 g Milch
  • 6 Eier
  • 120 g Zucker
  • Flüssiges Caramel
  • 700 g Wasser für den Dampfgarer
Einsatz: Garbehälter, Klingen
Funktion: Milk
Zubereitung
Zunächst werden Milch, Eier und Zucker bei Funktion „Milk“ auf Geschwindigkeit 4 für ca. 10 sec. gemixt.
Kleine Gläser oder Puddingformen kalt ausspülen und den flüssigen Caramel einfüllen. Nun wird die Mischung vorsichtig darauf gegeben. Die Förmchen sollten nun mit Alufolie abgedeckt werden, damit kein Kondenswasser eindringen kann.
Einsatz: Dünstaufsatz
Funktion: Dünsten „Stream“
In den Garbehälter ca. 700 g Wasser einfüllen und den Dünstaufsatz aufstellen. Nun werden die Puddingförmchen vorsichtig darauf gestellt und mit dem Deckel verschlossen.
Das Ganze für ca. 40 Minuten bei 100°C und Geschwindigkeit 1. Bevor der Pudding heruntergenommen wird, sollte man eine Garprobe machen. Sollte der Pudding noch etwas weich sein, bzw. nicht genügend gestockt sein, dann einfach einige Minuten länger garen lassen.
Nun die Flans einfach in den Kühlschrank geben und gut durch kühlen lassen!
Im Grunde ist dies das gleiche System wie bei der klassischen Bain-Marie (Wasserbad)!
Ein Wort zur Sicherheit
Die Food Circus verfügt über verschiedene Sicherheitsvorkehrungen. So z.B. befindet sich am Gerät ein Entriegelungsknopf für den Gartopf. 
Ein weiterer Entriegelungsknopf befindet sich am Gartopf selbst. Mit Hilfe dieses Entriegelungsknopfes wird der Deckel gelöst.
Fazit
Die Food Circus ist schon eine erhebliche Entlastung in der Küche. Sie bereitet alle Speisen gut und vor allem schmackhaft und mager zu. Praktisch ist auch, dass man hier mehrere Komponenten zusammen garen kann. So z.B. Kartoffeln, Fleisch und Gemüse und hat so eine komplett ausgewogene Mahlzeit im Handumdrehen auf dem Tisch, ohne viel Mühe, Abwasch und Töpfe!
Website: Klarstein
Amazon:
Klarstein Food Circus 
**Werbung/PR Sample**
Alle hier verwendeten Bilder und Texte wurden von mir gemacht und unterliegen meinem Copyright! Sie dürfen ohne meine ausdrückliche Einwilligung nicht genutzt werden. Bilder des Herstellers unterliegen dessen Copyright und werden von mir separat gekennzeichnet. Sie wurden mit Erlaubnis der Rechteinhaber veröffentlicht. Der oben stehende Text beruht auf meiner persönlichen und ehrlichen Erfahrung mit dem Produkt.
Jeder Mensch empfindet unterschiedlich und deshalb gibt es keinen Anspruch auf Allgemeingültigkeit!
Die/das Produkt(e) wurde(n) mir entweder unentgeltlich, ermäßigt oder in Verbindung mit einer Verlosung zur Verfügung gestellt.
Für die angegebenen Preise, Inhaltsstoffe, Zusammensetzungen und Anwendungshinweise übernehme ich keinerlei Haftung!

Kommentare:

  1. Liebe Manuela,
    ich habe heute viel nachgelesen bei dir. Interessante dinge hast du wieder vorgestellt. Ich verweile gern hier.
    Einen schönen Abend wünscht
    Irmi

    AntwortenLöschen
  2. Eine gute Küchenmaschine ist einfach ihr Geld wert und eine enorme Arbeitserleichterung.

    Liebe Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen