Montag, 19. September 2016

Ein Gartenkamin für laue Nächte mit romantischem Flair

Die Blumfeld Loreo Feuerstelle

Inzwischen wird es so langsam kühl am Abend und wenn man – so wie wir – am späten Abend noch gerne draußen im Garten oder auf der Terrasse sitzt, der muss sich inzwischen eine Jacke überziehen. Oft habe ich gedacht, wie schön es wäre ein kleines „Feuerchen“ auf der Terrasse zu entfachen, welches Wärme spendet.
So wie der Gartenkamin von Blumfeld.

Mein Testprodukt
Die Loreo Feuerstelle von Blumfeld
Der erste Eindruck
Sehr gut verpackt kam die Feuerstelle bei mir an. Im Karton befinden sich alle Teile nochmals durch Pergament, Papier und Styropor geschützt.

Das Auspacken
Im Karton befindet sich die Feuerstelle in verschiedenen Einzelteilen. Neben den unterschiedlichen Teilen sind hier noch Schrauben beigefügt, die benötigt werden.

Lieferumfang
Im Lieferumfang enthalten sind
  • Montagesatz Gartenkamin
  • Ascherost
  • Aschekasten
  • Schürhaken
  • Bedienungs-/Aufbauanleitung (DEU/ENG)
  • Aufbau
Der Aufbau
Da dieser Gartenkamin bzw. diese Feuerstelle als Montagesatz geliefert wird, ist es nötig hier verschiedene Werkzeuge griffbereit zu haben. U.a. wird ein Hammer, ein Akkuschrauber mit Gabelschlüssel- und Kreuzschraubenaufsatz.
Hier befindet sich mal eine Aufbauanleitung, die wirklich logisch und nachvollziehbar ist. Anhand dieser Beschreibung lässt sich die Feuerstelle recht schnell aufbauen.
Zunächst wird der Fuß mit den Seitenteilen verbunden.
Dies erfolgt mittels der beigefügten Schrauben. 
Dann folgen die Seitenteile, die Rückseite sowie die Tür. 
 Die Tür sollte als Letztes montiert werden.
Alle Seitenteile sowie die Tür werden zusätzlich am Dach befestigt. 
 Jedoch sollte man, bevor man das Dach mit den Seitenteilen verbindet zunächst den kleinen Kamin oben noch festschrauben.
Die Tür wird als Letztes lediglich mit einer dicken Schraube eingehängt.
Den Abschluss bildet der Türgriff. Auch dieser wird mittels Schrauben montiert.
Am einfachsten gestaltet sich die Montage, wenn man dies zu zweit macht. Der eine hält fest und der andere schraubt. 
Da hier die Schrauben mit Muttern befestigt werden, ist es nützlich die Schraube mit einem Schraubendreher zu greifen und die Mutter mit dem Gabelschlüssel.
Nachdem ich all diese Schritte gemacht habe, konnte ich den Aschekasten sowie den Rost hineinlegen.
Qualität
Die Qualität ist überzeugend. Die gesamte Feuerstelle besteht aus Stahl. Aufgrund der Verarbeitung zeigt die Feuerstelle ein antikes Design, welches leicht brüniert ist. So entsteht der Eindruck, dass die Feuerstelle schon älter ist. Das Gesamtdesign erinnert ein wenig an Tausend und eine Nacht. Die Feuerstelle ist stabil mit einem Gewicht von ca. 14 kg steht sie gut und sicher, auch wenn der Wind mal etwas stärker fegt!
Der kleine Kaminaufsatz, die Tür sowie die Seitenteile verfügen alle über ein Gitternetz, welches für eine gute Belüftung sorgt.
Begeistert bin ich auch davon, dass hier alle Schrauben passgenau sind. Die hierfür vorgesehenen Aussparungen wurden exakt gearbeitet.
Das Gartenfeuer in der Praxis
Zunächst befeuert
Ich habe das Gartenfeuer zunächst mit Holz und etwas Kohle befeuert. Dies funktionierte sehr gut und die Wärmequelle war optimal. Jedoch muss man bedenken, dass man das Gartenfeuer so platziert, dass es geschützt steht. Zu viel Wind sorgt nicht nur für Rauchentwicklung, sondern auch für Schmutz, da hier die Asche aufgewirbelt wird.
Für windstille Abende ist das Gartenfeuer wirklich ideal. Es spendet wärme und eine tolle Atmosphäre.

Als großes Windlicht
Wer den Ruß und das anschließende Reinigen scheut, der kann dieses Gartenfeuer auch als Windlicht nutzten. Hierzu habe ich z.B. drei große Kerzen mittig in das Gartenfeuer gestellt. 
Und siehe da! Es entsteht auch eine gewisse Wärme, natürlich nicht so stark wie mit Feuer, aber es ist gemütlich und sorgt für Atmosphäre!
Die Reinigung
Im Grunde gestaltet sich hier die Reinigung wie bei einem Holzkohlegrill. Man reinigt den Rost und den darunter befindlichen Aschekasten. Es wäre anzuraten, hier Handschuhe zu tragen, da der Ruß sich überall absetzt. Die Wände des Gartenfeuers lassen sich einfach mit einem nebelfeuchten Tuch abwischen.

Eckdaten
  • Größe: 115 x 60 x 60 cm (H x B x T)
  • Gewicht: 14 kg
  • Farbe: Anthrazit (brüniert)
  • Style: antik (orientalisch)
Der Preis
Der Preis für das Gartenfeuer beträgt bei Amazon 124,99 €.

Fazit
Ein wunderschöner Gartenkamin, der vielseitig einsetzbar ist! Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist überzeugend und fair. Man bekommt für sein Geld nicht nur ein Qualitätsprodukt, sondern auch einen wunderschönen Eyecatcher der jede Terrasse und jeden Garten verschönert!
**Werbung/PR Sample**
Alle hier verwendeten Bilder und Texte wurden von mir gemacht und unterliegen meinem Copyright! Sie dürfen ohne meine ausdrückliche Einwilligung nicht genutzt werden. Bilder des Herstellers unterliegen dessen Copyright und werden von mir separat gekennzeichnet. Sie wurden mit Erlaubnis der Rechteinhaber veröffentlicht. Der oben stehende Text beruht auf meiner persönlichen und ehrlichen Erfahrung mit dem Produkt.
Jeder Mensch empfindet unterschiedlich und deshalb gibt es keinen Anspruch auf Allgemeingültigkeit!
Die/das Produkt(e) wurde(n) mir entweder unentgeltlich, ermäßigt oder in Verbindung mit einer Verlosung zur Verfügung gestellt.
Für die angegebenen Preise, Inhaltsstoffe, Zusammensetzungen und Anwendungshinweise übernehme ich keinerlei Haftung!

Kommentare:

  1. Schaut schön aus, auch so als Deko mit den Kerzen. Ich mag solche Lichter oder Feuer, die bringen Gemütlichkeit.

    Liebe Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
  2. Super schön. Der Kamin ist sicherlich ein echter Hingucker auf der Terasse.

    Viel Spaß damit.
    Sandra

    AntwortenLöschen
  3. Sieht wirklich schön und romantisch aus
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen