Dienstag, 16. August 2016

Der Barmixer "van Damme" von Klarstein

… cremige Drinks und erfrischende Cocktails

Ich liebe Milchmixgetränke und gerade im Sommer gehören diese auf unseren täglichen Getränkeplan. Da ich – traditionell – im Sommer immer mein Frühstück durch einen Diätdrink ersetzte und beim Zubereiten nie das richtige Equipment hatte – entweder wurde der Drink klumpig, oder er blieb wässrig – habe ich mich für diesen Barmixer entschieden und wollte ihn einfach mal ausprobieren.

Der erste Eindruck
Gut – wirklich sehr gut – verpackt kam der Mixer bei mir an. Neben der normalen Kartonage befand sich der Barmixer noch zusätzlich in einem gut gepolsterten Innenkarton.
Ich habe mich für die Variante in der Farbe Rot entschieden, da ich finde, ein wenig Farbe kann nie schaden!
Lieferumfang
  • 1 x Gerät
  • 1 x Mixbecher
  • 1 x Bedienungsanleitung (DE/ENG)
Beschreibung
Das Herz des Gerätes befindet sich oben im „Kopf“. Dieser Teil ist auch der Schwerste am ganzen Gerät, das sonst relativ leicht ist. 
Vier Saugnäpfe, die am Boden des Gerätes angebracht sind, sorgen für einen festen Stand. 
Das Gehäuse des Gerätes besteht aus Kunststoff, nur der mitgelieferte Becher sowie der Mixstab selbst sind aus Metall. Am Gerät befinden sich – neben der Abstellfläche unten – zwei Vorrichtungen um den Mixbecher zu positionieren und zu fixieren. Um den Becher zu befestigen, kippt man den Kopf des Gerätes nach vorne und kann nun ganz bequem den Mixbecher anbringen. Der obere Halter klemmt den Becher quasi ein, während der untere Halter dem Becher eine Art Standfuß bietet.
Der Becher verfügt über eine Messskala, um den perfekten Drink zu machen. 
Diese Messskala befindet sich sowohl im Innern des Bechers wie auch Außen. Sie sind sehr gut sichtbar, da die Markierungen eingestanzt wurden.

Im Test
Ich habe unterschiedliche Drinks damit zubereitet u.a. einen Eiskaffee sowie Diätdrinks. Alle haben eines gemeinsam: Sie werden himmlisch cremig.
Zunächst füllt man die Flüssigkeit ein, in meinem Fall war es Magermilch. Dann kommt das entsprechende Pulver bzw. die entsprechenden Zutaten hinzu. Nun kann das Gerät eingeschaltet werden. Das Gerät bietet 2 Geschwindigkeitsstufen an. 
Es empfiehlt sich zunächst mit Stufe 1 zu beginnen und geht dann zu Stufe 2 über. Wobei ich feststellen musste, dass bereits bei Stufe 1 ein sehr cremiges Ergebnis erzielt wird.
Meine Drinks
Wie bereits erwähnt habe ich u.a. auch einen wirklich sehr cremigen Eiskaffee damit zubereitet. Hierfür geht man wie folgt vor (das Gerät kann kein Eis crashen!!):
Angetautes Vanilleeis in den Becher füllen und mit eisgekühltem Kaffee aufgießen. Das Gerät einschalten und ca. 1 Minute mixen. Nun in vorgekühlte Gläser einfüllen. Mit einer Sahnehaube abrunden und fertig zum Genießen!
Smoothies
Für meinen Lieblingssmoothie nehme ich 200 g Natur Joghurt, eine pürierte vollreife Mango, ½ EL Limettensaft, 1 TL Orangenabrieb und 2 EL Puderzucker.
Den Joghurt in den Mixbecher geben und die Mango hinzufügen. Nun ½ Minute mixen. Jetzt kommen der Limettensaft und der Puderzucker hinzu. Eine Minute mixen. Jetzt in Gläser umfüllen, einen Eiswürfel hinzugeben und mit dem Orangenabrieb garnieren.
Auch wichtig! Die Reinigung
Das Gerät lässt sich wirklich sehr einfach reinigen. Den Becher kann man einfach in die Spülmaschine geben. Der Mixstab lässt sich mit einem feuchten Tuch abputzen. Genau wie das gesamte Gehäuse des Gerätes.

Eckdaten
  • Größe: 13 cm x 35 cm x 18 cm (B x H x T)
  • Gewicht: ca. 1 kg
  • Kabellänge: 145 cm
  • Strom: AC 220 – 240 V, 50/60 Hz
  • Leistung: 100 Watt
  • Fassungsvermögen: 450 ml
Features
  • Einstellbare Geschwindigkeiten
  • Kippvorrichtung zum entnehmen des Bechers
  • Messskala am Becher in 50 ml. Schritten
  • Bechermulde am Gerät
  • 4 rutschfeste Saugnäpfe für sicheren Stand
  • Metallic Candy Lackierung
Preis
Der Preis beträgt über Amazon 36,99 €

Was gibt es zu beachten?
Eigentlich nur zwei Dinge:
  • Den Mixbecher nicht überfüllen!
  • Nicht länger als 3 Minuten mixen!
Fazit
Alle meine Drinks, die ich bisher mit diesem Gerät zubereitet habe, sind ausnahmslos sehr gut gelungen. Sie wiesen eine tolle Cremigkeit auf und selbst Drinks, die mit Magermilch oder Saft zubereitet wurden, hatten eine cremige, schon fast sahnige Konsistenz. Das Gerät ist leicht zu handhaben und zu reinigen. Die schmalen Abmessungen lassen es zu, das Gerät so aufzustellen, dass es nicht stört oder im Weg ist. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist fair und ich kann guten Gewissens dieses Gerät weiter empfehlen.
Dieser Test entstand in Kooperation mit Electronic Star
Website: Klarstein
Amazon: Link zum Produkt 
**Werbung/PR Sample**
Alle hier verwendeten Bilder und Texte wurden von mir gemacht und unterliegen meinem Copyright! Sie dürfen ohne meine ausdrückliche Einwilligung nicht genutzt werden. Bilder des Herstellers unterliegen dessen Copyright und werden von mir separat gekennzeichnet. Sie wurden mit Erlaubnis der Rechteinhaber veröffentlicht. Der oben stehende Text beruht auf meiner persönlichen und ehrlichen Erfahrung mit dem Produkt.
Jeder Mensch empfindet unterschiedlich und deshalb gibt es keinen Anspruch auf Allgemeingültigkeit!
Die/das Produkt(e) wurde(n) mir entweder unentgeltlich, ermäßigt oder in Verbindung mit einer Verlosung zur Verfügung gestellt.
Für die angegebenen Preise, Inhaltsstoffe, Zusammensetzungen und Anwendungshinweise übernehme ich keinerlei Haftung!

Kommentare:

  1. Hallo Manu,
    der sieht ja richtig edel aus. Viel Spaß damit.

    LG, Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Das wäre auch meine Farbe^^ Hört sich klasse an und ist ja auch nicht übermässig teuer, dazu sieht es noch schick aus und täglich im Gebrauch lohnt sich dann so eine Anschaffung unter Garantie.

    Auf weiterhin gutes Rühren und Mixen

    Liebe Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
  3. Ein tolles Gerät. Unsere Cocktails mixen wir immer noch per Hand. Da würde sich das Teil sicher sehr gut machen.

    Liebe Grüße Sabine
    http://lippenstift-und-butterbrot.de

    AntwortenLöschen
  4. Ein tolles Gerät. Unsere Cocktails mixen wir immer noch per Hand. Da würde sich das Teil sicher sehr gut machen.

    Liebe Grüße Sabine
    http://lippenstift-und-butterbrot.de

    AntwortenLöschen