Donnerstag, 16. Juni 2016

Barfen - schwierig oder leicht?

...mit der Barf factory kinderleicht!

Ich liebe es, mich hin und wieder mal mit dem Thema „artgerechte Ernährung beim Hund“ zu befassen. Hier gibt es einfach viel zu viele Meinungen. Die einen sind eingefleischte Trockenfutter Liebhaber, die anderen mögen eher Dosenfutter und dann gibt es ja noch die Wenigen – wie ich – die für ihre Hunde kochen!
Das Thema Barfen habe ich in meinem Blog auch schon mal erörtert, allerdings stehe ich hier – wie ich zugeben muss – schon etwas auf Kriegsfuß damit. Zum einen finde ich es oft fies, was in diesem rohen Produkten so drin ist, auf der anderen Seite muss man auch hier oft trotzdem noch etwas kochen, wie z.B. Kartoffeln, Reis etc.
Die Barf factory ist ein Unternehmen, welches auf absolute Transparenz bedacht ist. Und so findet man hier auch alle Produkte mit einer klaren Deklaration der Inhalte.
Weil das so ist, habe ich mich entschlossen dies auch mal näher unter die Lupe zu nehmen und hier sind meine Erfahrungen damit.
Doch zunächst: Infos zum Unternehmen
Das Unternehmen hat seinen Sitz in Boddin (Mecklenburg-Vorpommern) und hat sich auf Produkte zur Rohfütterung von Haustieren spezialisiert.
Wichtig war es den Gründen, dass alle angebotenen Produkte frei von Zusätzen sind. Daher finden sich hier weder Aromen noch Lockstoffe noch sonstige Zusätze, die bei einer natürlichen Ernährung nichts zu suchen haben. Barf factory arbeitet schon seit Jahren mit bewährten und zertifizierten Zucht- und Schlachtbetrieben aus Deutschland. Aufgrund der langjährigen Erfahrung mit Frostfutter, ist die Barf faktory in der Lage, qualitativ hochwertiges Futterfleisch günstig anzubieten.

Die Produkte
Diese werden ohne Chemie, ohne Konservierungs- und ohne Farbstoffe hergestellt. Kurz gesagt: komplett ohne Zusatzstoffe!

Die Produktpalette
Das Rohfutter, welches die Barf factory in ihrem Sortiment hat, umfasst neben reinem Single Protein Muskelfleisch auch Mixfleischsorten wie z.B. Hähnchen-Rindermix. Allerdings kommen hier auch die Fischgenießer auf ihre kosten, den die Barf factory bietet u.a. auch Seehecht, fein gewolft an. Natürlich gibt es hier auch Pansen oder Blättermagen.  Im Grunde bedient das Sortiment alles, was nötig ist, für eine artgerechte Ernährung.

Meine Erfahrungen
Meine beiden Rabauken sind in Sachen Futter ganz schön verwöhnt und so hatte ich hier zunächst ein paar kleine Bedenken. Allerdings haben die sich irgendwie in Luft aufgelöst, zumindest bei dem einen oder anderen Produkt. Alles wollten sie dann doch nicht futtern!
Das Paket mit den Testprodukten kam gut verpackt und vor allem sehr kühl bei mir an. Die Kühlkette wurde nicht unterbrochen, was man daran erkennen konnte, dass die Produkte noch „knochenhart“ gefroren waren bei Ankunft.

Die Zubereitung
Diese ist einfach und völlig unkompliziert. Man lässt einfach das entsprechende Futter langsam auftauen (ich mache dies immer im Kühlschrank!). Dann kann man das Fleisch ganz normal mit weiteren Zutaten vermischen. Ich habe vorzugsweise Reise und Gemüse gewählt. Beim Rindermuskelfleisch habe ich auch etwas Obst hinzugefügt.

Die Futtertester und ihre Meinung
Merlin und Camino haben beide sowohl das Rindermuskelfleisch wie auch das Pferdemuskelfleisch gerne gefuttert. Allerdings beim Fisch haben sie sich sehr schwer getan und es nicht gefressen. Hier wären beide wohl am vollen Futternapf verhungert, da sie es absolut nicht haben wollten.
Schade, denn gerade der Fisch sah für mich sehr appetitlich aus. Aber so sind nun mal die Geschmäcker!
Camino war von den Rinderbrustbeinknochen völlig begeistert, hingegen Merlin sie einfach nicht anrühren wollte!

In meinem Testpaket waren enthalten
  • Seehecht, klein gewolft
  • Pferdemuskelfleisch
  • Rindermuskelfleisch
  • Rinderbrustbein
Seehecht, klein gewolft
Das Besondere hierbei ist, dass es sich um ganz feinen Fisch handelt. Dieser wurde klein gewolft, sodass man den Fisch im groben gut erkennen kann. Es handelt sich hierbei um einen feinen, weißen Fisch, der aufgrund seines hohen Eiweiß- und niedrigen Fettgehaltes auch für sensible Hunde gut geeignet ist.
Zusammensetzung
  • Rohprotein: 11 %
  • Rohfett: 4 %
  • Feuchtigkeit: 79 %
  • Preis: 500g = 1,50 €
Pferdemuskelfleisch
Der hohe Anteil an Eisen macht dieses Fleisch so wertvoll, gerade für futtersensible Hunde und Hunde mit Allergien ist es eine gute und vor allem gesunde Alternative!
Übrigens: Aufgrund seines natürlichen Tauriengehaltes ist es auch ideal zur Fütterung von Katzen geeignet.
Zusammensetzung
  • Rohprotein: 21,8 %
  • Rohfett: 7,5 %
  • Feuchtigkeit: ca. 71,2 %
  • Calcium: 7,5 mg/100g
  • Taurin: 305 mg/1000g
  • Preis: 1 kg = 4,20 €
Rindermuskelfleisch
Das Rindermuskelfleisch besteht im Wesentlichen aus Fleisch, Sehnen und Fett. Jedoch in ihrer natürlichen Zusammensetzung! Da es sich hierbei um ein Single Protein Produkt handelt, ist es auch für Hunde mit Magenproblemen gut geeignet
Zusammensetzung
  • Rohfett: 7,5 %
  • Rohprotein: 15,2 %
  • Preis: 1 kg = 2,90 €
Rinderbrustbein
Hierbei handelt es sich um Knochen, an denen sich aber noch reichlich Fleisch befindet. Hier kommen also sowohl die „Knochennager“ wie auch die „Fleischfresser“ voll auf ihre kosten.
So ein Rinderbrustbein hat ein stattliches Gewicht von bis zu 3,5 kg und lässt sich problemlos zerteilen.
Zusammensetzung
  • Rinderbrustbein wie gewachsen!
  • Preis: 1 Stück = 4,99 €
Anmerkung
Der Onlineshop umfasst 59 unterschiedliche Barf Produkte!

Übrigens
Wer sich auch einmal mit dem Thema Barfen beschäftigt hat, dem ist sicherlich aufgefallen, dass man 3 unterschiedliche Varianten unterscheidet:
Prey Model Raw/Frankenprey – die Rohfütterung
Diese Variante mischt unterschiedliche Teile des Futtertieres untereinander. Es beinhaltet Fleisch, Knochen und Innereien.
Mix Barfen – rohes Fleisch und Trockenfutter
Bei dieser Variante wird rohes Fleisch mit Trockenfutter vermischt. Allerdings muss man hier wieder sehr genau darauf achten, dass der Hund genug trinkt, da Trockenfutter den Hund auch irgendwie austrocknet.
Das klassische Barfen
Hier wird dem rohen Fleisch noch frisches Gemüse und Obst sowie Kohlenhydrate in Form von Kartoffeln, Reis etc. zugefügt.

Doch egal, für was man sich auch immer entscheiden mag, Fakt ist, es sollte ausgewogen und für das Tier wohlschmeckend sein. Darüber hinaus sollte man natürlich immer darauf achten, dass der Hund oder die Katze einfach genügend trinkt. Meine beiden Rabauken haben in der ganzen Wohnung ihre „Tankstellen“ verteilt.

Fazit
Gefrorene Ware zu versenden ist eine heikle Sache und setzt eine gute Logistik voraus, und wenn es sich auch noch um gewolfte Produkte handelt, ist dies noch schwieriger. Doch die Barf factory hat dies wirklich gut im Griff! Alle Produkte waren in Qualität und Frische sehr gut. Die Kühlkette war nicht unterbrochen. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist fair und die Produktauswahl ausgewogen.
Dieser Produkttest ist in Kooperation mit Barf factory entstanden
Website: Barf factory   
**Werbung/PR Sample**
Alle hier verwendeten Bilder und Texte wurden von mir gemacht und unterliegen meinem Copyright! Sie dürfen ohne meine ausdrückliche Einwilligung nicht genutzt werden. Bilder des Herstellers unterliegen dessen Copyright und werden von mir separat gekennzeichnet. Sie wurden mit Erlaubnis der Rechteinhaber veröffentlicht. Der oben stehende Text beruht auf meiner persönlichen und ehrlichen Erfahrung mit dem Produkt.
Jeder Mensch empfindet unterschiedlich und deshalb gibt es keinen Anspruch auf Allgemeingültigkeit!
Die/das Produkt(e) wurde(n) mir entweder unentgeltlich, ermäßigt oder in Verbindung mit einer Verlosung zur Verfügung gestellt.
Für die angegebenen Preise, Inhaltsstoffe, Zusammensetzungen und Anwendungshinweise übernehme ich keinerlei Haftung!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen