Samstag, 21. Mai 2016

Wein perfekt aufbewahren und temperieren

…mit dem Barolo Weinklimaschrank von Klarstein

Es gibt wohl kaum einen Haushalt, in dem kein Wein zu finden ist. Egal ob man ihn zum trinken oder kochen nutzt. Wein ist heute nicht mehr aus unserem Leben wegzudenken.
Um Wein perfekt aufzubewahren, gibt es viele Möglichkeiten z.B. einen Weinkeller oder einen anderen kühlen Raum im Haus. Allerdings wird dies im Sommer oft schwierig, denn auch die kühlsten Räume heizen sich mit der Zeit auf.
Edle Weine benötigen eine konstante Temperatur, um nicht umzuschlagen.
Was liegt da also näher, als sich einen Weinkühlschrank in die Wohnung zu stellen. Diese sehen nicht nur Chic aus, sondern sind zudem sehr praktisch.

Der Weinkühlschrank „Barolo“ der Marke Klarstein ist so ein schönes und praktisches Stück, das nicht nur funktionell ist, sondern auch sehr dekorativ.
Daher habe ich mich entschlossen, mir diesen einmal näher zu betrachten.

Der erste Eindruck
Der Weinkühlschrank kam sehr gut verpackt bei mir an und ich war eigentlich über sein leichtes Gewicht etwas erstaunt, hatte ich mir ihn doch viel schwerer vorgestellt.

Lieferumfang
  • Weinkühlschrank
  • 3 Einlegegitter
  • Bedienungsanleitung (DEU/ENG)
Beschreibung
Er ist sowohl innen wie außen in schwarz gehalten. Die Tür wird von einem schwarzen Rahmen umschlossen. Das „Panoramafenster“ lässt trotz der Tönung eine optimale Sicht auf die Flaschen im Innern zu. Die Tür besteht aus doppelt isoliertem Glas und schützt so die kostbaren Tröpfchen im Innern vor Wärme oder zu großem Lichteinfluss. 
Im Innern befinden sich 4 Einschübe mit 3 Flaschengittern, die locker 16 Flaschen Wein aufnehmen können. 
Die Einschübe sind so konzipiert, dass sie ganz individuell befüllt werden können. So kann man z.B. unterschiedliche Klimazonen erstellen, die den unterschiedlichen Ansprüchen der jeweiligen Weine entsprechen.
Ein starker Kompressor sorgt für konstantes gut gekühltes Klima im Innern des Weinkühlschrankes.
Unterhalb des Weinkühlschrankes befinden sich 4 verstellbare Füße, mit deren Hilfe man Unebenheiten von Stellflächen ausgleichen kann.
Im Innern befindet sich das „Herzstück“ des Gerätes: die Temperaturregelung mit Touch Armatur. Diese kann unkompliziert auf die gewünschte Temperatur geregelt werden. Eine LED-Leuchtanzeige zeigt die aktuelle Temperatur an. Mit Hilfe der beiden
Tasten▲und▼ lässt sich die Temperatur rauf oder runter fahren.
Praktisch ist auch die Ein- und Ausschaltmöglichkeit der Innenbeleuchtung.
Unabhängig von der Innenbeleuchtung, leuchtet konstant ein blaues LED-Licht im Innern. Dieses Licht dient dazu, die Weine auch ohne Innenbeleuchtung gut zu erkennen und verleiht dem Weinkühlschrank zusätzlich ein dezentes und sehr edles Licht.
Ein integrierter Temperaturregler balanciert die perfekte Temperatur aus, die man vorher eingegeben hat. Von dieser Temperaturvorgabe aus, passt sich das Gerät den Außentemperaturen an.

Meine Erfahrungswerte
Da wir sowohl Rot- wie auch gerne Weißwein trinken und ich es wirklich leid war in den Keller zu gehen, um eine Flasche hoch zu holen, hatte ich mich für diesen Weinkühlschrank entschieden. Aufgrund seiner Größe passt er sehr gut überall rein und hin. Zudem sieht er auch noch sehr edel aus, sodass er gut in unser Wohnzimmer passt. Zunächst hatte ich ein paar Bedenken, da wir im Wohnzimmer einige Antiquitäten stehen habe, so auch unsere Anrichte. Aber nun steht der Weinkühlschrank sehr gut darauf und passt hervorragend zum Gesamtbild. Dies liegt wahrscheinlich an seiner edlen schwarzen Farbe und dem dezenten blauen LED Licht im Innern.
Da Rotwein eine andere Lagertemperatur als Weißwein benötigt, habe ich das Angebot wahrgenommen und die unterschiedlichen Temperierzonen ausgenutzt. 
So habe ich an den kühlsten Stellen den Weißwein gelagert und an den etwas gemäßigteren Zonen den Rotwein eingelegt. Die ideale Lagertemperatur für Weißwein liegt bei 9 bis 14°C. Rotwein sollte etwas wärmer sein.
Ich habe mich für 12°C entschieden, was wirklich kühl genug ist. Der Rotwein liegt in der wärmeren Klimazone und erreicht eine Trinktemperatur von 16°C.
Reinigung und Pflege
Die Reinigung des Gerätes ist denkbar einfach, da es nicht abgetaut werden muss oder Ähnliches. Es reicht völlig aus, das Gerät von außen und innen einfach mit einem nebelfeuchten Tuch zu reinigen.

Eckdaten
  • Energieeffizienzklasse: A
    Energieverbrauch: 131 kWh/Jahr
  • Stromversorgung: AC 220-240 V, 50 Hz
  • Leistung: 70 Watt
  • Nutzinhalt: 48 Liter
  • Auslegungstemperatur: 18 °C
  • Klimaklasse: N (Umgebungstemperatur zwischen 16 °C und 32 °C)
  • Temperaturbereich: 7 bis 18 °C
  • Bauart: freistehend
  • Höhenverstellbarkeit: durch 4 Standfüße
  • Betriebsgeräusch: niedrig
Weitere Daten
  • Abmessung: 42 cm x 50 cm x 52 cm (B x H x T )
  • Innenmaße: 35 cm x 42 cm x 32 cm (B x H x T)
  • Kabellänge: ca. 1,75 m
  • Gewicht: ca. 13,2 kg
Preis:
Der Barolo Weinkühlschrank kann über Klarstein für 149,90 € bezogen werden

Fazit
Der Barolo Weinkühlschrank erfüllt die optimalen Bedingungen für eine vernünftige Lagerung des Weines. Dies ist wichtig, um Qualitätseinbußen beim Wein zu vermeiden. Aufgrund seiner gefälligen Größe passt er überall gut hin.

Der Test entstand in Kooperation mit Electronic Star.

Website: Klarstein   
Link zum Produkt: Barolo Weinkühlschrank 
**Werbung/PR Sample**
Alle hier verwendeten Bilder und Texte wurden von mir gemacht und unterliegen meinem Copyright! Sie dürfen ohne meine ausdrückliche Einwilligung nicht genutzt werden. Bilder des Herstellers unterliegen dessen Copyright und werden von mir separat gekennzeichnet. Sie wurden mit Erlaubnis der Rechteinhaber veröffentlicht. Der oben stehende Text beruht auf meiner persönlichen und ehrlichen Erfahrung mit dem Produkt.
Jeder Mensch empfindet unterschiedlich und deshalb gibt es keinen Anspruch auf Allgemeingültigkeit!
Die/das Produkt(e) wurde(n) mir entweder unentgeltlich, ermäßigt oder in Verbindung mit einer Verlosung zur Verfügung gestellt.
Für die angegebenen Preise, Inhaltsstoffe, Zusammensetzungen und Anwendungshinweise übernehme ich keinerlei Haftung!

Kommentare:

  1. Hallo meine liebe Manu,
    der Weinkühlschrank ist ja wirklich wunderschön. Da passen ja eine ganze Menge leckere Weine hinein. Na dann Prost.

    Viele liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt. Und trotzdem ist er noch zu klein. Wir haben im Keller soviel Wein. Und irgendwie kommt immer mehr dazu.
      Und das obwohl wo gar nicht so viel trinken. Wir sind nämlich bekennende Wassertrinker.
      Liebe Grüße
      Manu

      Löschen
  2. Das ist echt eine tolle Sache mit dem Weinkühlschrank. Gestern Abend wollte meine Tochter gern ein Glas Wein mit mir trinken. Der Weißwein stand im Keller und war warm. Auch die Kühltruhe brachte ihn in der Kürze der Zeit nicht zur richtigen Temperatur. Da macht sich so ein Kühlschrank echt bezahlt. Ich finde ihn richtig gut.

    Liebe Grüße
    Sabine
    (http://lippenstift-und-butterbrot.de)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei mir war es eher anders. Ich War es leid immer in den Keller zu latschen.
      Der gefällt mir auch super gut.
      Liebe grüße
      Manu
      P.s. dein Reisebericht ist wirklich toll geschrieben!

      Löschen
  3. Stimmt...Rotwein sollte etwas wärmer sein, aber da oute ich mich mal dass ich auch den gerne kühler trinke. Eigentlich eh nur Vino Tinto. Dennoch finde ich so einen Weinkühler auch klasse, vor allem ist dieser hier auch nicht so riesig.

    Kurioserweise ist übrigens dass ich das Wasser immer ungekühlt trinke....literweise, abgefüllt in eine Flasche aus dem 8 Liter Kanister.

    Wünsche dir noch einen superschönen Sonntag und sende herzliche GRüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es kommt auf den Rotwein an. Ist er jung muss er für mich auch kalt sein. Nur älterer Wein liebe ich eher etwas temperierten.
      Aber ich glaube jeder sollte Wein so trinken wie es ihm oder ihr am besten schmeckt. Nicht um sonst sagt man dass man über Geschmack nicht streiten soll!
      Liebe grüße
      Manu

      Löschen
  4. Ich trinke nur 2,99 Euro Kirschwein und auch nur wenn er Zimmertemperatur hat. :-D
    Trotz allem ein echter Hingucker und für Weinliebhaber mit Sicherheit toll! .-D
    Ich mag Klarstein sehr!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe ilka
      Man sollte das trinken was man liebt so wie man es liebt und mag!
      Ich kann mir vorstellen dass Kirschwein bei Zimmertemperatur sehr fruchtig und aromatisch ist!
      Liebe grüße
      Manu

      Löschen