Samstag, 14. Mai 2016

Gibt es den perfekten Kaffee? Ich denke, ich habe ihn gefunden!

…bei Happy Coffee

Nach 25 Jahren Büroarbeit im öffentlichen Dienst bin ich einiges an Kaffee gewöhnt – gutes und grottenschlechtes! Das könnt Ihr mir wirklich glauben. Daher bin ich in Sachen Kaffee eher der „nörgel“ Typ. Viele gängige Kaffeesorten konnten es mir nie recht machen und so habe ich für mich und meine Familie den Kaffee oft in kleineren Rösterein bestellt oder hier vor Ort gekauft. Der Kaffee war zwar immer gut, aber irgendwie nie so das wirklich richtige gewesen. Aber leider brauche ich den Kaffee am frühen Morgen. Ihr kennt sicherlich den Spruch: "Gähnen ist ein stummer Schrei nach Kaffee!"? Und so nahm meine Suche eigentlich nie ein richtiges Ende.
Nun bin ich zufällig tatsächlich mal auf einen Kaffee aufmerksam geworden, der mich neugierig gemacht hat und der folgende Kriterien erfüllt
  • Bio
  • Immer frisch geröstet
  • Bekömmlich
  • Volles Aroma
  • Perfekte Crema
Nun seid Ihr bestimmt neugierig geworden, was das wohl für ein Kaffee ist!
Die Rede ist hier von Happy Coffee. Und hier ist der Name wirklich Programm.
Infos zu Happy Coffee
Das Unternehmen wurde im Jahr 2010 gegründet und befindet sich in Hamburg. Von Anfang an stand fest, dass nur Kaffee in Frage kommt, der zum einen nicht nur Bio ist und fair gehandelt wird, sondern deren Herkunft so transparent gehalten wird, dass der Konsument über alle Stationen des Kaffees informiert wird. Christian Häfner, Gründer von Happy Coffee überzeugt sich selbst vor Ort bei den Bio-Bauern über Qualität und Einhaltung aller Richtlinien.

Wo kommt der Rohkaffee her?
Nur aus einem Land: Mexiko. An den Hängen der Sierra Madre wächst einer der besten Rohkaffees der Welt. Ein perfektes Klima lässt einen milden und aromareichen Kaffee wachsen, der nicht nur sortenrein ist, sondern auch fast frei von Säuren ist.

Philosophie
Diese gefällt mir besonders gut! Der Gründer von Happy Coffee steht auf dem Standpunkt, dass biologisches Wachstum und fairer Handel unterstützt werden müssen. Dass der Kaffee diesen Kriterien auch entspricht und gerecht wird, davon überzeugt sich Christian Häfner selbst vor Ort und fliegt aus diesem Grund auch mehrfach im Jahr nach Mexiko und besucht dort die Kleinbauern. Nach seiner Auffassung sind die Fair Trade Siegel und Co. alle sehr gut, aber sich selbst davon zu überzeugen und ein Bild von den Lebens- und Arbeitsbedingungen der Bauern zu machen, ist für ihn wesentlich wichtiger.

Der Anbau erfolgt in Mexiko – aber wo wird geröstet?
Auch hier bleibt der Gründer von Happy Coffee seiner Philosophie treu und lässt den Rohkaffee in Hamburg von einer kleinen Familien-Rösterei rösten. Geröstet wird im sogn. Trommelröster, der eine besonders schonende Röstung garantiert. Zwischen 16 und 20 Minuten dauert der Röstvorgang. Dabei wird nur so viel geröstet, wie benötigt wird. Lieber täglich frisch kleine Mengen rösten als auf Vorrat – so seine Devise. Damit werden natürlich auch gleich zwei „Fliegen“ mit einer Klappe geschlagen: Zum einen immer frischer Kaffee mit bestem Aroma und zum anderen zufriedene Kunden, die einen Kaffee erhalten, der nicht länger als 3 Monate nach der Röstung verkauft wird!

Von wie vielen Sorten reden wir hier?
Eigentlich „nur“ von 2 Sorten. Aber beide haben es in sich:
  • Kaffee
  • Espresso
Sowohl der Kaffee wie auch der Espresso bestehen zu 100 % aus Arabica Bohnen – und zwar sortenrein und nur aus einem Anbaugebiet (Single Origin). Sie zeichnen sich beide durch ein hervorragendes Aroma aus und sind dabei mild und absolut bekömmlich.

Doch nun zu meiner Verkostung
Ich habe den Happy Coffee Bio – Kaffee probiert und bin begeistert.
Der erste Eindruck
Zunächst fällt einem dass farbenfrohe Etikette auf, welches man schon im Unterbewusstsein mit Mexiko in Verbindung bringt, da es die typischen Farben der traditionellen Bekleidung trägt.
Danach kommt der wunderbare Duft von frisch geröstetem Kaffee, der einem nach Öffnen der Verpackung in die Nase strömt.
Genauer betrachtet
Schaut man sich die Bohnen mal genauer an, erkennt man, wie hell sie gegenüber „herkömmlichen“ Kaffees sind. 
Dies ist ein Zeichen für die natürliche und schonende Röstung des Rohkaffees. Sie sind nicht nur hell, sondern auch fast fettfrei – was für eine perfekte Zubereitung in einem Kaffeevollautomaten nur von Vorteil ist.
Die Bohnen sind fast makellos und gleichgroß und verfügen alle über die gleiche Röstfarbe. Keine ist dunkler oder heller – was ein Zeichen dafür ist, dass der Röster sein Handwerk versteht!
Die Zubereitung
Zubereitet habe ich den Kaffee im Kaffeevollautomaten. So ist gewährleistet, dass die richtige Menge für den perfekten Kaffee zubereitet wird. Hier sollte man darauf achten, dass die Temperatur und der Druck stimmen (mein Kaffeevollautomat lässt sich hier ganz individuell auf die unterschiedlichen Kaffeemerkmale einstellen).
Das Ergebnis
Der Kaffee fließt gleichmäßig und ruhig aus dem Automaten und hinterlässt eine wundervolle Crema, die fast 0,6 mm hoch ist (habe mir die Mühe gemacht und nachgemessen!). 
Die Crema ist sahnig und von der Konsistenz her fast wie – ja – wie Sahne! Sie bleibt auch so, nachdem man Milch dazu gegeben hat!
Der Geschmack
Sowohl das Aroma wie auch der Geschmack haben mich überzeugt. Der Kaffee schmeckt wie er riecht – vollmundig, aromatisch und mild. Aufgrund der milden – fast nicht vernehmbaren – Säure ist er besonders Magen schonend und kann auch mal am späten – sehr späten – Abend getrunken werden, ohne dass sich dies rächt.

Was bleibt noch zu sagen?
Eigentlich nur noch zwei Dinge:
  • Wo kann man ihn beziehen?
  • Wie hoch ist der Preis?
Kaufen kann man die Produkte von Happy Coffee entweder über den eigenen Shop oder über Amazon.
Kauft man den Kaffee über den eigenen Shop, so hat man zusätzlich die Möglichkeit den Kaffee über ein Abo zu beziehen. Dieses ist sehr flexibel gehalten und man hat dort die Wahl, ob man ihn im 2 oder 4 Wochen Rhythmus erhalten will. Darüber hinaus kann man hier zwischen Kaffee in Bohnen oder gemahlen sowie Espresso in Bohnen wählen. Das Abo ist so flexibel gestaltet, dass man ohne Probleme Änderungen oder Anpassungen vornehmen kann. Auch die Kündigung eines solchen Abos stellt hier kein Problem dar. Die Kündigung kann jederzeit erfolgen!
Der Preis für 500 g Kaffee beträgt 15,90 €. Entscheidet man sich für das Abo, hat man eine Ersparnis von 5,00 € auf das Pfund und im Kilo ist er noch preisgünstiger. Da kostet er dann nur noch 18,90 €, was einer Ersparnis von 12,90 € entspricht!

Fazit
Der Kaffee ist qualitativ unschlagbar. Er überzeugt nicht nur durch ein volles Aroma, sondern auch durch seinen vollmundigen Geschmack und nicht zuletzt auch durch seine milde Feinheit und Bekömmlichkeit.
Der Preis für 500 g Kaffee ist im ersten Augenblick schon ein kleiner Schock. Betrachtet man aber die Qualität, den Aufwand und die schonende Herstellung, dann kann man verstehen, wie dieser Preis zustande kommt. Dieser wird allerdings wieder normalisiert, durch das Angebot eines Abos.
Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit Happy Coffee entstanden!
Website: Happy Coffee
Link zum Produkt: Happy Coffee - Kaffee Bohnen 
**Werbung/PR Sample**
Alle hier verwendeten Bilder und Texte wurden von mir gemacht und unterliegen meinem Copyright! Sie dürfen ohne meine ausdrückliche Einwilligung nicht genutzt werden. Bilder des Herstellers unterliegen dessen Copyright und werden von mir separat gekennzeichnet. Sie wurden mit Erlaubnis der Rechteinhaber veröffentlicht. Der oben stehende Text beruht auf meiner persönlichen und ehrlichen Erfahrung mit dem Produkt.
Jeder Mensch empfindet unterschiedlich und deshalb gibt es keinen Anspruch auf Allgemeingültigkeit!
Die/das Produkt(e) wurde(n) mir entweder unentgeltlich, ermäßigt oder in Verbindung mit einer Verlosung zur Verfügung gestellt.
Für die angegebenen Preise, Inhaltsstoffe, Zusammensetzungen und Anwendungshinweise übernehme ich keinerlei Haftung!

Kommentare:

  1. hätte mich auch stark gewundert, wenn du enttäuscht gewesen wärst. Der ist mega lecker. LG Romy

    AntwortenLöschen
  2. scheint sehr lecker zu sein ? Muss ich unbedingt mal probieren.

    Viele liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  3. Beim Betrachten der Fotos läuft mir das Wasser im Mund zusammen...
    LG
    Käthe

    AntwortenLöschen
  4. Gerade meinen Kaffee neben mir stehen habe ich hier auch erst etwas gesucht, aber nun "meine Marke" gefunden. Ist auch unterwegs immer interessant festzustellen wie unterschiedlich er schmecken kann.

    Wünsche dir liebe Manu ein frohes Pfingstfest und sende herzliche Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  5. Ich bin auch ein absoluter Kaffeeliebhaber und der von dir vorgestellter Kaffee klingt auch nach meinem Geschmack
    LG Leane

    AntwortenLöschen