Mittwoch, 23. März 2016

Rezension zu: „Happy Hippie Cooking“

Elke Clörs
208 Seiten
Preis: 19,99 € (D)
Erschienen: Februar 2016
Einband: Softcover mit Integralbindung
Format: 16,5 x 23,5 cm
ISBN 978-3-95814-025-7
Link zur Buchseite des Verlages

Von Zeit zu Zeit habe ich doch noch Gelegenheit ein Buch in die Hand zu nehmen, was mal kein Krimi ist, sondern ein Kochbuch ist!
Ich hole mir gerne Anregungen, auch wenn ich das Rezept dann doch nicht 1:1 nachkoche. Aber dennoch liebe ich es in solchen Büchern zu schmökern, und wenn sie dann noch etwas anders sind als gewöhnliche Kochbücher – dann natürlich umso lieber!
 
So wie das Kochbuch aus dem systemed Verlag. Eigentlich ist ja kein Kochbuch im herkömmlichen Sinne. Dieses Kochbuch spiegelt eigentlich eine Lebenseinstellung wieder. Und zwar die der Hippie Generation, die einige von uns noch am Rande miterlebt haben dürften.
Happy Hippie Cooking Ibiza
Das Cover
Ist farbenfroh gestaltet und man wird an die Zeit der 60er und 70er erinnert bei dem Woodstock noch ein herausragendes Ereignis war und Jugendliche anfingen zu rebellieren und haben sich so gegen das Establishment gewandt. 
Dieses JA zum Leben in Form intensiver Farben, findet man auf jeder Seite des Buches!
Die Autorin
Elke Clörs ist so vielseitig wie das Buch, das sie geschrieben hat. Eigentlich spiegelt es sie selbst wieder. Mit Sinn für das Schöne hat sie selbst jahrelang als Einrichtungsberaterin gearbeitet. Inzwischen führt sie ihr eigenes kleines Unternehmen und pendelt zwischen Deutschland und Ibiza und lebt ihr Leben.

Inhalt
Happy Hippie Cooking ist eigentlich eine kleine eigene Persönlichkeit. Es vereint außergewöhnliche Rezepte und tolle Reiseziele, aber auch gewährt es Einblicke in das Leben vieler Menschen, die als „Hippies“ nach Ibiza ausgewandert sind und dort heute ihr Leben genießen. Man erhält Einblicke in außergewöhnliche Wohnträume und Lebensphilosophien.
Die Gastfreundschaft und Lebensbejahung des Südens kommt hier voll zur Geltung. Mit Freunden feiern – egal wann sie auch plötzlich auftauchen, das ist pure Lebensfreude!
Unkonventionell kochen, wohnen und leben. 
Die 72 Rezepte, die hier beschrieben werden, basieren alle auf dem Gesichtspunkt gesunder Ernährung. Und das ohne viel Schnickschnack!
Zum Beispiel eine Tortilla mal etwas anders: mit Süßkartoffeln! Ein Auberginenauflauf Parmigiana oder Hähnchenrollen mit Parmaschinken!
Gesunde Ernährung muss nämlich nicht teuer sein und genau dies kann man in dem Buch von Elke Clörs selbst feststellen.
Auf einen Nenner gebracht, behandelt dieses Buch Rezepte, die auf Konventionen pfeifen. Auf Sterneküche kann verzichtet werden! Einfach in den Garten gehen und sehen, was die Natur bietet. Mediterrane Genüsse einfach und unkompliziert gepaart mit „Love and Peace-Feeling“!
Schreibstil
Es macht spaß dieses Buch zu lesen und das eine oder andere Rezept nachzukochen. Es ist flüssig und zügig geschrieben, nachvollziehbar und logisch. Hier und da mit einem Hauch von Humor und Selbstironie!

Fazit
Viva la Vida! Es lebe das Leben! 
Kostenloses Rezensionsexeplar!

Kommentare:

  1. Das hört sich ja wirklich schön an... es darf gerne auch mal etwas einfaches auf den Tisch... vielmals schmeckt das dann auch noch am besten! ;-)

    Vlg Bloody

    AntwortenLöschen
  2. Ostern, Ostern, Auferstehn.
    Lind und leis` die Lüfte wehn.
    Hell und froh die Glocken schallen:
    “Osterglück den Menschen allen!“

    (Volksgut)

    Ich wünsche dir und all denen die dir nachlaufen, ein frohes, sonniges Osterfest....
    LG

    AntwortenLöschen