Mittwoch, 17. Februar 2016

Hundefutter artgerecht und in Lebensmittelqualität?

… Wildes Land garantiert das!

Tierfutter – und im speziellen Hundefutter – ist Vertrauenssache. Man muss sich einfach darauf verlassen, was auf der Dose steht. Doch kann man das heute?
Wenn man schon im Bereich der Lebensmittel auf Skandale trifft, wie hoch ist die Gefahr, dass „Schund“ im Futter unserer Haustiere landet?
Das ist und war für mich immer eine Horrorvorstellung. Gerade unter dem Sammelbegriff „tierische Nebenprodukte“ schrillen bei mir die Alarmglocken, und zwar tief dröhnend!
Es gibt nur wenige Futtermittelhersteller, die über eine sogn. gläserne Produktion verfügen. Zu diesen gehört auch die Marke Wildes Land.

Infos zum Unternehmen
Wildes Land hat seinen Sitz in München und hat sich als Futtermittelhersteller für Hunde und Katzen auf artgerechtes und vor allem gesundes Futter spezialisiert.

Philosophie
Ziel war es, jahrelange Erfahrungswerte und die Liebe zum Tier in einem Futter zu kombinieren, welches der Natur des Tieres zugute kommt. Artgerecht und vor allem natürlich sollte das Futter sein. Lebensnotwenige Zutaten und eine sorgfältige Verarbeitung der Produkte sollten zu einem Futter führen, welches nicht nur gut akzeptiert wird, sondern auch gesund ist.

Das Futter
Neben Produkten, die zu 100 % Lebensmittelqualität aufweisen, sind hier nur Zutaten drin, die das Tier benötigt und auch verarbeiten kann. Die Zutatenliste von Wildes Land ist dementsprechend kurz und überrascht. Man findet hier z.B. keinerlei Knochenmehl oder Getreide. Farb-, Armoma- und Konservierungsstoffe sucht man auf der Zutatenliste vergeblich.
Darüber hinaus wird z.B. eine Fleischmenge von mindestens 60 % garantiert. Dadurch, dass das Fleisch quasi im eigenen Saft zubereitet wird, benötigt man keine Konservierungsstoffe, da die Kochbrühe den Inhalt konserviert.

Wo ist Wildes Land erhältlich und für welche Tierarten?
Das Futter ist u.a. natürlich im eigenen Shop erhältlich, aber auch in ausgewählten Tiermärkten. Wildes Land stellt Futter sowohl für Katzen wie auch für Hunde her.

Merlin und Camino haben getestet
Meine beiden Rabauken haben
  • 2 Dosen Charity Menü „Pute und Gans“
  • Dörrfleisch vom Hirsch
  • Entenbruststreifen
erhalten.
Charity Menü „Pute und Gans“
Dieses winterliche Menü für unsere Hunde besteht im Wesentlichen aus Pute und Gans. 
Verfeinert wurde das Ganze mit Bratapfel und Preiselbeeren. Klingt doch wie eines unserer typischen Weihnachtsmenüs. Oder? Da bekommt man doch auch als Nicht-Fellnase Appetit!
Zutaten
32 % Gans (Leber, Hälse), 31% Pute (Herz, Muskelfleisch, Leber, Hälse), 27,5 % Gänse- und Putenfleischbrühe, 4 % Bratapfel, 2 % Pastinaken, 2 % Preiselbeeren, 1 % Mineralstoffe, 0,3 % Distelöl, 0,1 % Yucca- Extract, 0,1 % Kräutermischung (Basilikum, Kamille, Löwenzahn, Petersilie, Rosmarin)

Fütterungsempfehlung
Die Fütterungsempfehlung ist natürlich nur eine Empfehlung und so muss die Futtermenge eigentlich ganz individuell an den jeweiligen Hund angepasst werden. Meine beiden Süßen würden laut Tabelle (Gewicht: 10 - 20 kg = 350 bis 600 g) mit einer Dose hinkommen, doch da sie beide sehr aktiv sind würden sie von diesem Futter ca. 500 g täglich benötigen.
Inhalt und Preis
Der Doseninhalt beträgt 400 g und ist zum Preis von 2,39 € erhältlich
Wieso eigentlich Charity Menü?
Wildes Land unterstützt mit jeder Dose die Organisation VITA e.V. Assistenzhunde. Diese Organisation bildet ganz spezielle Hunde aus, die als Assistenzhunde körperbehinderten Menschen bei vielen Alltagssituationen helfen und sie durchs Leben begleiten. Gerade behinderte Menschen benötigen besondere Hilfe im Alltag und sind im Umgang mit Tieren besonders sensibilisiert. 
Die Liebe und Nähe zu einem Tier kann so viel Positives bewirken – und dies unterstützt die Organisation in Kooperation mit Wildes Land.
Z.B. wird mit dem Charity Menü „8“ der kleine Max und sein Hund Brando unterstützt.
Die Ausbildung eines speziellen Assistenzhundes dauert nicht nur ein paar Jahre, sondern kostet auch einige Tausend Euro – im Durchschnitt sind es 25.000,00 €.

Dörrfleisch vom Hirsch
In der Tüte sind ganze 7 Stangen enthalten und sie bestehen aus reinem Muskelfleisch vom Hirsch. Schonend luftgetrocknet und mit wertvollem Collagen veredelt, ist es eine schmackhafte Zwischenmahlzeit für unsere Fellnasen. 
Das Dörrfleisch ist frei von sonstigen Zusatzstoffen und erhält seine Haltbarkeit lediglich durch die Lufttrocknung.
Übrigens ist das Collagen nur im Saitling enthalten! Im Innern befinden sich 98 % schieres Muskelfleisch!
Inhalt und Preis
Der Inhalt beträgt 100 g (7 Stück) und ist zum Preis von 5,99 € erhältlich

Entenbruststreifen
Dieses Entenbruststreifen bestehen zu 100 % aus purer Entenbrust. Sie wurde schonend luftgetrocknet und auch hier wurde auf sonstige Zusatzstoffe verzichtet.
Das Entenfleisch wird frisch verarbeitet und erfüllt ebenfalls die hohen Standards der Lebensmittelqualität.
Inhalt und Preis
Der Inhalt beträgt 250 g und ist zum Preis von 5,49 € erhältlich

Und wie sieht das Ergebnis aus?
Das Dosenfutter ist in Konsistenz und Geruch sehr angenehm und wurde auch gut akzeptiert. 
Leider war es nur eine Dose pro Hund und daher kann man auch nicht viel mehr dazu sagen.
Die Snacks hingegen waren der absolute Renner, und auch wenn das Hirsch Dörrfleisch ein wenig im Geruch – für uns Menschen – gewöhnungsbedürftig ist, so haben es meine beiden einfach herrlich gefunden.
Die Entenbruststreifen waren so gut, dass meine zwei einfach kein Ende gefunden hätten – wenn es nach ihnen gegangen wäre. Man kann gut das schiere Fleisch erkennen!
Sie sahen mich immer sehr vorwurfsvoll an, wenn ich nur jeweils ein Streifen „locker“ gemacht hatte!

Übrigens:
Alle Produkte aus dem Hause Wildes Land wurden ohne Tierversuche hergestellt!

Meine persönliche Anmerkung
Ich finde es besonders traurig, dass weder unsere Regierung noch die Krankenkassen solche Vereine unterstützen. Aber scheinbar, ist alles andere wohl wichtiger!
Umso bewundernswerter finde ich, dass dieser Förderverein in den vergangenen Jahren 47 Teams (Mensch/Hund) zusammengeführt hat – darunter 25 Kinder – und alles wurde ausschließlich durch Spenden finanziert. Das Wildes Land hier finanziell eine Hilfe leistet, ist in der heutigen Zeit wirklich eine Aussnahme und auf jeden Fall erwähnenswert!

Fazit
Die Produkte aus dem Hause Wildes Land sind in Konsistenz, Qualität und Geruchs sehr gut. Vor allem das Dosenfutter war sehr ansprechend. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist fair. Was mich allerdings am meisten beeindruckt hat, ist die Ehrlichkeit, mit der die Produkte gehandelt werden!
Facebook: Wildes Land
***Werbung/PR Sample***
Alle hier verwendeten Bilder und Texte wurden von mir gemacht und unterliegen meinem Copyright! Sie dürfen ohne meine ausdrückliche Einwilligung nicht genutzt werden. Bilder des Herstellers unterliegen dessen Copyright und werden von mir separat gekennzeichnet. Sie wurden mit Erlaubnis der Rechteinhaber veröffentlicht. Der oben stehende Text beruht auf meiner persönlichen und ehrlichen Erfahrung mit dem Produkt.
Jeder Mensch empfindet unterschiedlich und deshalb gibt es keinen Anspruch auf Allgemeingültigkeit!
Die/das Produkt(e) wurde(n) mir entweder unentgeltlich, ermäßigt oder in Verbindung mit einer Verlosung zur Verfügung gestellt.
Für die angegebenen Preise, Inhaltsstoffe, Zusammensetzungen und Anwendungshinweise übernehme ich keinerlei Haftung!

Kommentare:

  1. Ich kann dir nur zustimmen. Charly frisst das Nassfutter und das Trockenfutter von Wildes Land sehr gerne.

    Liebe Grüße
    Sonja und Charly

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Manu,
    die Produkte wären auch was für meinen Oskar. Besonders die Entenbruststreifen hören sich sehr gut an.

    Liebe Grüße
    Sandra & Oskar

    AntwortenLöschen