Mittwoch, 27. Januar 2016

Raffinierte Rezepte mit nur 3 Zutaten?

Die Gourmetkarten von Metermorphosen

Ab und zu stelle ich hier in unregelmäßigen Abständen völlig innovative Produkte des Unternehmens Metermorphosen vor.
Metermorphosen ist ein Verlag, der sich auf Produkte spezialisiert hat, die ungewöhnlich sind und doch irgendwie zu unserem Alltag gehören! Vielleicht nicht in der Weise, wie sie von Metermorphosen vorgestellt und interpretiert werden – aber sie sind ein wesentlicher Teil unseres Lebens – nur eben irgendwie anders!

Ein solches Produkt ist ohne Zweifel „Nimm 3“ – 24 Gourmetkarten mit Rezepten, die nur 3 Zutaten benötigen.
Auf so eine Idee muss man erst einmal kommen!
Das Produkt
Es besteht aus 24 unterschiedlichen Rezeptkarten, die kartoniert und abwischbar sind. Sie befinden sich in einem schönen Karton, den man aufklappen kann. Alle Karten sind ansprechend und sehr ästhetisch aufgemacht. 
Gold ist hier die dominierende Farbe.
Auf der Vorderseite jeder Rezeptkarte befindet sich das Bild mit dem fertigen Gericht. 
Die Rückseite bietet das genaue Rezept dafür. 
Neben dem Rezept sind auch die Zutaten aufgeführt, sowohl in schriftlicher Form wie auch in Form von kleinen Bildern.
Die step-by-step Anleitung ist leicht und logisch aufgebaut und lässt sich so sehr leicht nachvollziehen und nachkochen.
Die Gerichte
Diese sind u.a. unterteilt in
  • Suppen
  • Vorspeisen
  • Hauptgericht
  • Nachspeisen
Die Probe auf´s Exempel
Ich habe mich für ein Gericht mit Schweinefilet entschieden:
Rosarote Schweinemedaillons von Stefan Marquard
Zutaten
  • 400 g Kirschtomaten
  • 100 g ger. Bergkäse
  • 600 g Schweinefilet
Zubereitung
Die Kirschtomaten werden vom Strunk befreit und in kleine Würfel geschnitten. Mit ca. 125 ml Olivenöl, Salz, Zucker (je nach Säuregrad der Tomaten) und Chilipulver werden die Tomaten sämig eingekocht. Die Schweinefilets in ca. 1,5 cm dicke Scheiben schneiden, würzen und in die Tomatensoße geben (ich habe sie jedoch vorher kurz angebrachten). Nun noch den geriebenen Käse auf die Medaillons geben und bei geringer Hitze, zugedeckt ca. 5 bis 7 Minuten ziehen lassen. 
Dazu habe ich persönlich Pommes gereicht. Reis oder Nudeln wäre aber auch denkbar!

Das Ergebnis
In 5 Sätzen ist dieses Rezept beschrieben! Und schmeckt einfach nach mehr!
Übrigens!
Die Rezepte stammen alle aus der Koch-Kolumne des Süddeutsche Zeitung Magazins.

Preis
Der Preis für „Nimm 3“ beträgt 17,90 €

Fazit:
Mal etwas ganz anderes. Weg von den vielen schweren und komplizierten Kochbüchern hin zur neuen Küche – einfach und schnell!
Webseite: Metermorphosen
Link zum Produkt: Nimm 3
***Werbung/PR Sample***
Alle hier verwendeten Bilder und Texte wurden von mir gemacht und unterliegen meinem Copyright! Sie dürfen ohne meine ausdrückliche Einwilligung nicht genutzt werden. Bilder des Herstellers unterliegen dessen Copyright und werden von mir separat gekennzeichnet. Sie wurden mit Erlaubnis der Rechteinhaber veröffentlicht. Der oben stehende Text beruht auf meiner persönlichen und ehrlichen Erfahrung mit dem Produkt.
Jeder Mensch empfindet unterschiedlich und deshalb gibt es keinen Anspruch auf Allgemeingültigkeit!
Die/das Produkt(e) wurde(n) mir entweder unentgeltlich, ermäßigt oder in Verbindung mit einer Verlosung zur Verfügung gestellt.
Für die angegebenen Preise, Inhaltsstoffe, Zusammensetzungen und Anwendungshinweise übernehme ich keinerlei Haftung!

1 Kommentar:

  1. Jep, Ideen muss der Mensch haben und hast ja ein klasse Rezept vorstellt. Ich mocht den Stefan auch eh immer gerne im TV anschauen, war immer so anders, positiv anders ;-))

    Mal gut dass ich übrigens noch satt bin^^

    Hab noch einen wunderschönen Abend und herzlichste Grüssle an dich und Streichler an deine Fellnasen

    N☼va

    AntwortenLöschen