Montag, 12. Oktober 2015

Low Carb für den Hund – geht das? Buchvorstellung und Gewinnspiel

Low Carb für den Hund von Ursula Bien

Wie man Tier, im speziellen Hunde richtig und artgerecht ernährt, darüber gibt es inzwischen einen Haufen an Literatur. Gut gemeinte Ratschläge von Freunden und Verwandten sowie im Tierarzt inbegriffen.
Aber was ist wirklich gut für den Hund?
Auf was sollte man achten bei der Fütterung?
Sind Kohlenhydrate gut? Und wenn ja wie viele?
Das Buch von Ursula Bien befasst sich mit dem Thema der richtigen Ernährung – und zwar einer artgerechten Hundeernährung mit wenig Kohlenhydraten.
Ursula Bien
64 Seiten
Reichhaltig Bebildert
Format: 16,4 cm × 19,6 cm
4-farbig
Preis: 7,99 € (D)
Erscheinungstermin: 15. Oktober 2015
Einband: Broschiert
Verlag: Systemed Verlag GmbH
ISBN: 978-3958140110

Über die Autorin
Ursula Bien, Geboren 1963, studierte an der Ruhruniversität in Bochum Biologie mit den Schwerpunkten Biotechnologie und Biochemie. Nach dem sie ihr Diplom in der Tasche hatte, arbeitete sie ein paar Jahre im Forschungszentrum Jülich (NRW). Mit einer Zusatzausbildung zur Heilpraktikerin, bei dem die Schwerpunkte in Ernährungsmedizin sowie orthomolekularer Medizin lagen, war eigentlich der weitere Lebensweg schon vorbestimmt. Nicht nur sie selbst und ihr Mann leben seit Jahren mit einer kohlenhydratarmen Ernährung, sondern auch ihr Hund.
Genau dieses ausgelebte Wissen trägt sie gerne weiter. Z.B. in verschiedenen Vorträgen.

Um was geht es in diesem Buch?
In diesem Buch dreht sich alles um die kohlenhydratarme Ernährung bei Hunden. Nicht nur Ihr gesamtes Wissen hat sie in dieses Buch einfließen lassen, sondern auch viele Tipps und interessante Rezepte, die man leicht nachkochen und nachbacken kann.
In diesem Buch geht es u.a. auch darum, dass z.B. wild lebende Wölfe sich kohlenhydratarm ernähren. Nicht weil sie es so wollen, sondern weil es einfach ihrer Natur entspricht!
Sie ernähren sich in erster Linie von Fleisch und dem, was sie im Inneren des erlegten Tieres finden. Dazu gehört z.B. auch das Fell und die Knochen des erlegten Tieres.
Geht man nach dem was uns die Tierfuttermittelhersteller einreden wollen, dann sind die vorgefertigten Dosen (oft enthalten sie nur zwischen 4 und 50 % Fleisch) das Beste was dem Hund passieren kann.
Ist das so?
Nein, ich selbst denke auch nicht so! Und füttere meine Hunde ganz bewusst Fleischreich. Im Grunde wende ich hier die Logi Pyramide an – wie beim Menschen! Meine Hunde bekommen neben Fleisch, eine gute Portion Gemüse und nur einen kleinen Bruchteil an Reis oder Kartoffeln. Darüber hinaus auch hin und wieder Joghurt oder Quark.
Das Ergebnis ist ein schönes Fell, eine gesunde Haut und klare Augen.
In diesem Buch setzt sich die Autorin auch mit den unterschiedlichen Gefahren auseinander, die verschiedene Lebensmittel für unsere Hunde darstellen können. So z.B. Nüsse, Schokolade, Zucker und ganz gefährlich Süßstoff!
Alles in allem ist dieses Buch nicht nur ein Helfer für den Alltag, sondern gibt wertvolle Tipps für die unterschiedlichsten Lebenslagen und beantwortet Fragen wie u.A.
  • Ursache von Übergewicht beim Hund?
  • Warum Getreide und Stärke Hunde krankmachen?
  • Welches Fleisch für welchen Hund?
  • Was gehört auf keinen Fall in den Fressnapf?
Neben einer kleinen aber feinen Auswahl an leckeren Rezepten erhält man hier auch eine Reihe von Informationen über interessante Webseiten sowie Literaturtipps, die sich alle mit dem Thema der gesunden Ernährung für Hunde (und andere Fellnasen) befassen.

Fazit
Das Buch von Ursula Bien ist wirklich lesenswert, da sie sich mit der wesentlichen Frage der Hundehalter befasst: wie füttere ich meinen Hund richtig?


Gewinnspiel
Der Verlag hat mir ein zweites Exemplar zur Verfügung gestellt, welches ich gerne unter meinen tierischen Lesern verlosen möchte!

Was Ihr tun müsst?
Ganz einfach, hinterlasst mir ein Kommentar, was Ihr unter gesunder Ernährung für den Hund versteht!

Das Gewinnspiel beginnt heute und endet am 18.10.2015 um 18:00 h
Der Gewinner wird per Fruitmachine gezogen.
Mitmachen darf jeder (auch Ausland), wer das 18. Lebensjahr vollendet hat.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Durch Hinterlassung eines Kommentares, werden die Regeln anerkannt.


Alle hier verwendeten Bilder und Texte wurden von mir gemacht und unterliegen meinem Copyright! Sie dürfen ohne meine ausdrückliche Einwilligung nicht genutzt werden. Bilder des Herstellers unterliegen dessen Copyright und werden von mir separat gekennzeichnet. Sie wurden mit Erlaubnis der Rechteinhaber veröffentlicht. Der oben stehende Text beruht auf meiner persönlichen und ehrlichen Erfahrung mit dem Produkt.

Jeder Mensch empfindet unterschiedlich und deshalb gibt es keinen Anspruch auf Allgemeingültigkeit!    **Werbung/PR Sample**

1 Kommentar:

  1. Das scheint ja ein interessantes Buch zu sein.
    Unser Hund bekommt gemischtes Hundefutter, mal Trockenfutter, mal Nassfutter und manchmal auch eine gekochte Kartoffel. Damit sind wir immer gut gefahren.
    LG
    Käthe

    AntwortenLöschen