Samstag, 25. Juli 2015

Alte Kleidung! Wohin damit?

Oft stehe ich vor der Frage: Wohin mit den "Klamotten" die mir nicht mehr passen oder mir einfach nicht mehr gefallen?
In solchen Fälle habe ich oft die Kleider und Schuhe in den Alt-Kleider-Container geworfen. Aber in letzter Zeit musste ich leider feststellen, dass die Kleidung hier lieblos behandelt wird. Und das will ich einfach nicht. In meinem Fall sind es oft Kleidungsstücke, die richtig Geld gekostet haben und es tut mir in der Seele weh, wenn sie einfach so "verramscht" werden.
Am liebsten hätte ich es, wenn die Kleidungsstücke dort hingelangen, wo sie auch benötigt werden und wo man keinen großen Profit oder nur einen kleine Aufwandsentschädigung bekommt. Und so habe ich Kleidung auch schon mal beim Roten-Kreuz oder in der Bahnhofsmission abgegeben.
Das ist zwar eine gute Lösung - zumindest für mich - aber leider auch mit Zeit verbunden, die ich oft nicht habe.
Und so bin ich nun auf eine Aktion aufmerksam geworden, die ich wirklich Klasse finde! Hier werden die Kleidungsstücke zwar auch weiterverarbeitet, gelangen aber tatsächlich in Länder, wo z.B. dadurch Arbeitsplätze geschaffen werden (und auch fair dafür bezahlt werden!) oder Menschen die Möglichkeit haben, für geringes Geld die Kleidung als Secondhand-Ware zu erwerben.
Es geht um die Aktion "Platz schaffen mit Herz".
Diese wurde durch den Otto Versand realisiert.
Und wie funktioniert das?
Also ich suche ein großes Paket aus und lege dort alle meine abzugebende Kleidung, Schuhe, Decken etc. hinein. Auf der Webseite von "OTTO Kleiderspende - Platz schaffen mit Herz" kann man sich kostenlos einen Paketaufkleber herunterladen. Hier hat man die Wahl zwischen DHL oder Hermes.
Nun klebt man das Paket zu, den Aufkleber drauf und fertig!
Bei mir war es sogar so, dass mein Postbote das Paket mitgenommen hat - ganz einfach - ohne viel Mühe!
Wem kommt der Erlös zugute?
Nachdem die Transport- und Logistikkosten abgezogen bzw. verrechnet wurden, werden die erzielten Gewinne an die Initiative Zukunft GmbH weitergeleitet. Diese verwaltet und verteilt die Spendengelder.
Welche Projekte werden unterstützt?
U.a. werden Projekte aus den Bereichen Bildung und Jugendarbeit, die Stärkung der Frauen weltweit sowie das Thema Umwelt und Naturschutz unterstützt. Aktuell werden Aktionen von Aid by Trade Foundation, die Welthungerhilfe und NABU unterstützt.
Wer sich für dieses Möglichkeit der "Kleider Entsorgung" interessiert, der kann sich ausführlich hier darüber informieren.
Den Paketaufkleber findet ihr unter diesem Link (klick).
Und nun wünsche ich euch viel Spaß beim Packen!

Das hier verwendete Logo wurde mit Erlaubnis der Rechteinhaber veröffentlicht. 

Kommentare:

  1. Hallo Manu,
    eine echt tolle Sache, wie ich finde. Solch eine Aktion, sollten viel mehr Unternehmen machen.
    Ich bin auch immer sehr skeptisch, wenn ich meine alte Kleidung in den Container werfe. Man hört da ja verschiedenste Dinge.
    LG und ein wunderschönes Wochenende.
    Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Manu,
    das ist eine gute Idee. In Container werfe ich gar nichts !
    Liebe Grüße und ein schönes WE
    Käthe

    AntwortenLöschen
  3. Das werde ich mir echt merken und abspeichern.
    Weil ich die Idee super klasse finde.
    Danke fürs zeigen. Die nächste aussortieraktion kommt gewiss.
    Und echt, es ist zu schade um einfach nur putzlumpen daraus zu machen .
    Liebe Grüße von Sylvia

    AntwortenLöschen
  4. das find ich eine super sache! meine sachen gehen bald in ein kloster nach rumänien, von dort aus wird es nach bedarf verteilt :)
    liebe gruesse!

    AntwortenLöschen