Montag, 27. Oktober 2014

Jack Link's Small Batch - nostalgische Geschmacksreise

Ich durfte bereits mehrfach von der Unternehmensgruppe Jack Link´s berichten und einige Produkte vorstellen.
Jack Link´s hat sich durch Fleischprodukte einen besonderen Namen erworben. Das Unternehmen bereitet Trockenfleisch auf eine alte und traditionsreiche Weise zu. Das Familienrezept stammt noch aus den Anfängen der USA, als Trapper und Scouts nach neuen Wegen durch Amerika suchten und das Land für Siedler erkundeten. 

Und genau dieses alte Familienrezept feiert nun eine Art „Neuauflage“.
Unter all den vielen Rezepten wurden 3 ausgewählt, die das ursprüngliche und die Geschichte Amerikas unterstreichen:
  • No.11
  • No.15 und
  • No. 17
Unter der Bezeichnung „Small Batch“ wurden sie nun auf den Markt gebracht.
Wie bereits alle Produkte von Jack Link´s werden auch diese auf traditionelle Art geräuchert. In einer speziellen Räucherkammer wird das Fleisch langsam und mit viel Ruhe geräuchert.
Der Lohn für diese Mühe und geduld sind besonders zarte Rindfleischstreifen mit einem intensiv rauchigen Geschmack.
Und genau diese drei Produkte habe ich probiert. Hier ist das Ergebnis:

Erhalten habe ich eine Art „Snack Mappe“ mit folgendem Inhalt
  • 1 x T-Shirt  Jack Links in Rot
  • 1 x Daten-Stick mit Informationen und Produktfotos
  • 1 x Small Batch Original – No 11
  • 1 x Small Batch Peppered – No 15
  • 1 x Small Batch Teryaki – No 17
  • Broschüren
Erster Eindruck
Der erste Eindruck war wirklich gut. Die Mappe ist wunderbar gestaltet und spiegelt die Naturverbundenheit des Produktes wieder. Ein hölzerner Hintergrund wurde gewählt, was auch gleichzeitig eine Anspielung auf das Rauchgut ist.

Small Batch Original No 11
Wie der Name „Original“ schon sagt, handelt es sich hier um eine Rezeptur, die ohne weitere Zusätze ist. Das Rindfleisch schmeckt leicht süßlich mit einer würzig rauchigen Note. 
Vom Geschmack kernig und von der Konsistenz ein wenig fester.

Small Batch Peppered No 15
Wer es deftig und pikant mag, der ist mit dieser Ausgabe gut bedient. 
Das Fleisch schmeckt trotzdem noch kernig nach Rindfleisch und durch den gemahlenen Pfefferschrott erhält das Fleisch eine ganz besondere würze, was dem Geschmack noch zusätzlich gut tut.
Small Batch Teryaki No. 17
Diese dünn geschnittenen Rindfleischstreifen sprechen die Liebhaber der asiatischen Küche an. Fruchtig mit einem würzigen Schuss Sojasoße und abgerundet mit einem Hauch Ingwer ist das eine ganz neue Variante des „asiatischen Genusses“. Auch hier ist ein deutliches Raucharoma zu schmecke und vor allem zu riechen. 
Im Geschmack, deftig-würzig mit einer extravaganten Süße untermalt von einem kräftigen Raucharoma. Bei dieser Sorte ist auffallend, wie weich und geschmeidig das Fleisch ist. Das liegt ohne Zweifel an der Verarbeitung mit der Sojasoße.
Was gibt es noch zu sagen?
Die Verpackung
Diese ist neben einem gut gewählten und auf den Inhalt abgestimmten „Outfit“ wirklich gut gelungen und ansprechend.
Edel präsentiert sich die Verpackung in einem dunklen Grau abgesetzt durch silberne Emblem.
Die Verpackung selbst ist ein sogn. Zippbeutel. Man kann ihn öffnen und verschließen, so oft man möchte. Dabei bleibt der Inhalt immer frisch und appetitlich.
Auch für unterwegs ist das eine wirklich gute Lösung.
Der Inhalt
Die Small Batchés verfügen alle über unterschiedliche Fleischstreifen, die in Größe, breite und länge variieren.
Preis
Der Preis beträgt ca. 4,80 € je Beutel mit 71 gr. Inhalt. Im ersten Augenblick erscheint der Preis etwas hoch, aber man darf natürlich nicht vergessen, das 71 gr Trockenfleisch fast der dreifachen Menge an Frischfleisch entspricht!

In diesem Sinne:
Fazit:
Mit der Linie „Small Batch“ ist Jack Link´s ein geschmacklich guter Ausflug in die Nostalgie gelungen. Die Geschichte Amerikas könnte nicht leckerer erklärt werden! ich persönlich finde das Preis-Leistungsverhältnis angemessen. Das Fleisch ist qualitativ hochwertig und mit nur 5 % Fett ist es auch noch ein extrem leichter Snack!
Website: Jack Link´s 
Twitter: Jack Link´s
Werbung
Alle hier verwendeten Bilder und Texte wurden von mir gemacht und unterliegen meinem Copyright! Sie dürfen ohne meine ausdrückliche Einwilligung nicht genutzt werden. Bilder des Herstellers unterliegen dessen Copyright und werden von mir separat gekennzeichnet. Sie wurden mit Erlaubnis der Rechteinhaber veröffentlicht. Der oben stehende Text beruht auf meiner persönlichen und ehrlichen Erfahrung mit dem Produkt.
Jeder Mensch empfindet unterschiedlich und deshalb gibt es keinen Anspruch auf Allgemeingültigkeit!

1 Kommentar: