Freitag, 24. Oktober 2014

ELINAS - Joghurt nach griechischer Art

Vor einiger Zeit erhielt ich ein Testpaket mit ELINAS Joghurt. Das Besondere an diesem Joghurt ist, das er nach griechischer Art hergestellt wird. Dem entsprechend sahniger und cremiger ist er. Die hierfür ausgewählten Joghurtkulturen sorgen für diesen feinen Geschmack und die cremige Konsistenz.
Das hat dieser Joghurt letztendlich auch seinem Fettgehalt von 9,4 % zu verdanken. So bekommt er einen besonders sahnigen und frischen Geschmack.
Infos zum Label ELINAS
ELINAS Joghurt gehört zum Unternehmen Hochland Foods, mit sitz inThalfang.
Im Jahr 2006 wurde das Label ELINAS im Multipack gelauncht. Dieser Joghurt wird nach griechischer Rezeptur in Deutschland hergestellt.
Seit dem ersten Erscheinen von ELINAS, wurde das Sortiment stetig erweitert und umfasst heute 7 verschiedene Fruchtjoghurtsorten:
  • Pfirsich
  • Blutorange-Granatapfel
  • Honig
  • Brombeere
  • Vanille-Mandel
  • Haselnuss-Honig
  • Aprikose-Mohn
Diese Sorten sind alle im 4 x 150 g Pack erhältlich.
Neben den Fruchtigen Sorten, gibt es diesen Joghurt als Naturjoghurt:
  • 4 x 150 g Multipack
  • 500 g Becher – was ich besonders praktisch finde: wiederverschliessbar
Neben den Joghurts gibt es noch zwei weitere Produktvarianten:
  • Dip (im 4 x 150 g Multipack)
  • Tzatziki
Mein Testpaket enthielt:
1 x Kühltasche mit ELINAS Logo
1 x Multipack ELINAS Joghurt “Brombeere” - 4 x 150 g
2 x ELINAS Joghurt “natur” - je 500 g
ELINAS Fruchtjoghurt Brombeere
Die Brombeere gehört zu meinen Lieblingssommerfrüchten und so war ich schon vom Anblick begeistert. Wie es in Griechenland Tradition ist, wird der Joghurt von der Frucht getrennt. Und so kam mein Joghurt auch (fast) an. Ich denke durch die Bewegungen während des Transportes wurde der Joghurt schon ein wenig durchgerührt. Was aber für mich nicht weiter schlimm ist und auch dem Geschmack nicht abträglich war!
Wie würde ich den Geschmack beschreiben?
Nun ja – einfach als Geschmacksexplosion! Die Brombeere ist fruchtig-süß und voller Aroma. In Verbindung mit dem sahnigen Joghurt bilden diese beiden Komponenten einen wahren Gaumenschmaus.
Man könnte sagen: Sahnige Cremigkeit trifft auf verführerische Sommerfrucht!
Nährwertangaben je 100 g (laut Hersteller)
  • 140 kcal
  • 6,8 g Fett (davon 4,1 g gesättigte Fettsäuren)
  • 16,9 g Kohlenhydrate (davon 15,1 g Zucker)
  • 2,5 g Eiweiß
  • 0,06 g Salz
Zutaten
Joghurt, Fruchtzubereitung (Brombeeren, Zucker, Glucose-Fructose-Sirup, Traubensaft, modifizierte Stärke, Verdickungsmittel E440, E410, Säureregulator E330, E331, Aroma), Zucker.
Preis
Dieser liegt zwischen 1,69 € und 1,89 € (4 x 150 g)

ELINAS Naturjoghurt
Der Naturjoghurt ist Joghurt pur. Erfrischend, cremig und sahnig. Die weiße Farbe des Joghurts erinnert mich an feinen, reinen Schnee oder an sahnige Wolken. Und so schmeckt er auch. Sahnig und mild. 
Ich habe ihn für mein Müsli benutzt und kann nur sagen, dass es ein wirklicher Genuss war. Durch diese Cremigkeit und Milde benötigt man fast keinen Zuckerzusatz. Man hat das Gefühl, dass der Joghurt in all seiner Mildheit einen eigenen Zucker hat, obwohl kein Zucker beigefügt ist!
Der Naturjoghurt eignet sich aber nicht nur für die Zubereitung von Müsli. Als Basis für eine Salatsoße ist er genauso edel. Auch als Tzatziki oder zur Herstellung von Desserts ist er bestens geeignet.
Selbst als kleiner frischer Kick in einer Sahnesoße ist er lecker.
Nährwertangaben je 100 g (laut Hersteller)
  • 114 kcal
  • 9,4 g Fett (davon 5,8 g gesättigte Fettsäuren)
  • 4,0 g Kohlenhydrate (davon 4,0 g Zucker)
  • 3,3 g Eiweiß
  • 0,05 g Salz

Preis
Ca. 1,39 € für einen 500 g Becher
Ich habe mit diesem Joghurt meinen Nudelsalat verfeinert. Ich benutze gerne Joghurt, neben Sahne und Mayo, weil ich das Empfinden habe, dass der Joghurt eine frische Note in den Salat einbringt.
Rezept für den Nudelsalat
  • 250 g Gabelspaghetti
  • 2 Dosen Thunfisch
  • 2 kleine Gläser Pusztasalat
  • 200 g ausgehöhlte und klein geschnittene Tomaten
  • Salz, Pfeffer, Mayo, Essig, Joghurt
Gabelspaghetti nach Anweisung kochen. Thunfisch und Pusztasalat abtropfen lassen und unter die abgekühlten Nudeln geben. Nun die Tomatenstücke unterrühren und mit Salz, Pfeffer und Mayo abschmecken. Nun noch mit Joghurt und etwas Essig abrunden. Fertig!

Fazit:
Beide ELINAS Joghurtsorten sind unverwechselbar im Geschmack. Die Konsistenz ist cremig und doch fest. Der reine Geschmack Griechenlands wurde hier eingefangen!
Website: ELINAS 
Werbung
Alle hier verwendeten Bilder und Texte wurden von mir gemacht und unterliegen meinem Copyright! Sie dürfen ohne meine ausdrückliche Einwilligung nicht genutzt werden. Bilder des Herstellers unterliegen dessen Copyright und werden von mir separat gekennzeichnet. Sie wurden mit Erlaubnis der Rechteinhaber veröffentlicht. Der oben stehende Text beruht auf meiner persönlichen und ehrlichen Erfahrung mit dem Produkt.
Jeder Mensch empfindet unterschiedlich und deshalb gibt es keinen Anspruch auf Allgemeingültigkeit!

Kommentare:

  1. Antworten
    1. es ist einfach der beste den es gibt! Ich könnte den so "schaufeln".
      LG

      Löschen
  2. Joghurt. egal welche Geschmacksrichtung, finde ich sooooo lecker!!!
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, Joghurt kann man immer essen! Freue mich, dass du Zeit gefunden hast, hier vorbeizuschauen!
      LG

      Löschen
    2. Ich habe es ja nun "endlich" nach mehreren Versuchen geschafft, hier wieder Fuß zu fassen. Musste ja mehrmals, wie du sicherlich festgestellt hast, meine Blogs wieder löschen. Nun ist aber alles in deutscher Hand!!!!
      LG

      Löschen
  3. Ich finde diesen Joghurt auch ganz toll. Leider gibt es ihn nur sporadisch bei
    uns.
    Einen guten Start ins Wochenende wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  4. Yammi!!! Der Elinas Joghurt ist einfach sooooo lecker... Habe bereits gestern Abend beim Einkauf wieder zugeschlagen... der darf bei uns einfach nicht ausgehen :o)

    AntwortenLöschen