Mittwoch, 1. Oktober 2014

Aus Liebe zum Landleben - Von Landschweinen, Weiderindern, Biogockeln und regionaler Kochkultur

Das etwas andere Kochbuch - Vorstellung


 
Rudolf Bühler & Marlisa Szwillus
Reihe: Aus Liebe zum Landleben
Band: Von Landschweinen, Weiderindern,  Biogockeln  und regionaler Kochkultur
Erschienen: Oktober 2013
Einband: Hardcover mit Schutzumschlag
Abbildungen: ca. 300 farbig
Format: 28,6 x 22,4
192 Seiten
Preis: 24,95 € (D), € 25,70 (A), CHF 35,50
Verlag: Dort-Hagenhausen Verlag
ISBN: 978-3863620172



Wenn ich das Wort „Kochbuch“ höre, dann geht es mir oft so, dass ich denke, was kann man in einem Kochbuch schon schreiben, über das nicht schon geschrieben wurde oder über das man als Hausfrau nicht bescheid weiß? Vielen geht es sicherlich wie mir: Mein Schrank platzt aus allen Nähten und darin stehen Koch- und Krimibücher und zwar nicht nur eines, sondern mehrere!
Bei „Kochen“ fällt mir noch ein altes Lied ein, deren Refrain ein richtiger Ohrwurm ist:
„Mit etwas Glück, mit Salz und mit Pfeffer, erzielt man manchmal völlig ungeahnte Treffer!“. 
Das ist aber leider nicht immer der Fall!
Seit 25 Jahren koche und backe ich nun schon und trotzdem ist mir mit dem nachfolgenden Kochbuch wirklich etwas ganz neues unter die „Augen“ und meinen "Geschmacksnerv" gekommen.

Cover
Geschmackvoll und einfühlsam zeigt sich das Cover. Es spiegelt Respekt vor dem Tier und der Natur wieder. Aber auch die köstliche Seite der regionalen Küche.
Zu den Autoren
Marlisa Szwillus ist Ökotrophologin und Mitglied im Food-Editors Club Deutschland.
Mit ihrer Vorliebe für die natürliche Küche und dem bewussten Umgang mit Lebensmitteln hat die langjährige Fachjournalistin bereits mehr als 40 Bücher aus dem Bereich Kulinarik veröffentlicht.
Rudolf Bühler, Agraringenieur vom Sonnenhof in Wolpertshausen und Gründer der
Bäuerlichen Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall. Ihm ist es zu verdanken, dass das Schwäbisch-Hällische Landschwein nicht ausgestorben ist. Als Mitglied einer EU-Expertenkommission für Landwirtschaft vertritt er nicht nur die Belange der Landwirte, sondern hat auch stets die Natur im Auge und setzt sich dafür ein. Als überzeugter Bio-Bauer gilt sein Kampf einer nachhaltigen Landwirtschaft und gutem Fleisch.
Übrigens ist er auf dem Cover rechts oben zu sehen!

Kurzbeschreibung
Heute ist gute Ernährung wichtiger den je. Und das zeigt sich darin, dass die Nachfrage nach individuellen und regionalen – oft auch schon fast ausgestorbenen – Tierrassen wächst. Massentierhaltung, Billigfleisch und Stressschweine könnten bald vergessen sein, da sich der Mensch immer mehr darüber bewusst wird, dass man nur im Einklang mit der Natur gutes Fleisch erhalten kann.
Die Qualität sowie eine lückenlose Zurückverfolgung des Fleisches stehent wieder an erster Stelle. Dabei aber auch der Respekt gegenüber dem Tier hat in der regionalen Küche einen hohen Stellenwert erlangt.
Das alles wird in diesem Buch eindrucksvoll hervorgehoben.

Inhalt
Ein kurzer Überblick über den Inhalt
  • Ein Wort zuvor ...
  • In der Küche ...
  • Kapitel 1 : Was ist gutes Fleisch
  • Kapitel 2 : Schweine - beliebt seit eh und je
  • Kapitel 3 : Rinder - die Kraft der Natur
  • Kapitel 4 : Schafe - das pure Glück auf Deich und Weide
  • Kapitel 5 : Geflügel - gefiederte Vielfalt
  • Beilagen
  • Register
  • Bezugsquellen
Details
„Kochkultur und Erzeugerkultur gehören zusammen“, sagt Rudolf Bühler. Und so könnte man das Buch auch zusammenfassend erläutern.
In diesem Buch werden nicht nur die einzelnen Tierrassen und deren Unterteilung beschrieben. Man erhält auch einen guten und lehrreichen Einblick in die einzelnen Fleischteile.
Darüber hinaus erhält man hier nicht nur viel „Theorie“, sondern auch über 100 regionale Rezepte, die traditionelles und modernes gekonnt kombinieren.
In diesem Kochbuch wurde alles vereint, was ein gutes Kochbuch ausmacht: Unterschiedliche Fleischsorten, ihre Geschichte und Zubereitungsarten.
Hier findet man typisch regionale Gerichte wie z.B. Badisches Schäufele oder Münsterländer Schinkenbraten in Pumpernickelkruste. Auch Klassiker der deutschen Küche wie Frikassee vom Huhn oder den beliebten Gänsebraten findet man neben Gerichten wie dem Rib-Eye-Steak, dem Ochsenschwanzragout oder dem panierten Schweinekotelett.
Das schöne an diesem „etwas anderen“ Kochbuch ist die Tatsache, das alle Rezepte gelingsicher sind. Eine separate Zutatenliste sowie die einzelnen Zubereitungsschritte werden hier genau erklärt. Daneben findet man verschiedene Abwandlungstipps, um die Gerichte interessanter und individueller zu gestalten.
Der überwiegende Teil der Rezepte ist auf 4 Personen ausgerichtet. Mitunter findet man aber auch Gerichte für mehr Personen. Alle Gerichte lassen sich aber ohne Probleme erweitern.
Dieses Kochbuch ist dahin gehend faszinierend und – ja man kann schon sagen – fesselnd, da es auch viele Beiträge von bekannten Köchen wie z.B. von Vincent Kling enthält. Aber auch die vielen wunderbaren, aussagekräftigen und vor allem so lebendigen Bilder, mit denen das Buch illustriert wurde machen es so besonders.
Als Informationsquelle ist es genauso wertvoll wie als Kochbuch. Hier erhält man ein Grundlagenwissen über das Fleisch, deren Herkunft, Verarbeitung, Lagerung und Zubereitung. Der artgerechten Haltung von Rindern, Schafen, Schweinen und Geflügel sind einige Seiten gewidmet. Darüber hinaus erfährt man Grundlegendes über die unterschiedlichen Gar-Methoden von Fleisch.

In der Praxis
Natürlich habe ich mehrere Rezepte nachgekocht und eines möchte ich euch mal zeigen: „Stielkotelett mit Senfsauce“, wobei ich statt Kotelett lieber Schnitzel gewählt habe! Das Ergebnis war aber wirklich sehens- und essenswert!
Der Clou ist hierbei die Sauce. Diese wird mit Weißwein und Düsseldorfer Senf abgeschmeckt!
Fazit:
Die beiden Autoren haben ein Kochbuch geschrieben, das alle diejenigen anspricht, die ein gutes Stück Fleisch ohne Reue und mit vollem Genuss genießen wollen. So spannend, interessant, lehrreich und genussvoll kann ein Kochbuch sein!
Webseite:  DH Verlag
Facebook: DH Verlag

Kommentare:

  1. Finde ich gut wenn ein Kochbuch mal so ganz anders geschrieben wird, und deine Beschreibung macht mich echt neugierig darauf^^ Danke dir fürs Vorstellen.

    Herzliche Nachtgrüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
  2. Jetzt hab ich richtig Hunger bekommen. Ich liebe gutes Fleisch, und leckere Rezepte.
    Danke fürs zeigen.
    Liebe Grüsse von sylvia

    AntwortenLöschen