Samstag, 9. August 2014

Pimientos de Padron - was Leckeres und Erinnerungen an Spanien!

Ich liebe es zu kochen und viel mehr noch zu essen. Da meine Wurzeln in Spanien liegen, liebe ich die spanische Küche - wie soll es auch anders sein? - über alles. Obwohl wir in einem "zusammengewachsenen" Europa leben, ist es doch schwierig das eine oder andere Produkt zu bekommen.
So geht es mir z.B. mit den Pimientos de Padron (Bratpaprika). Sie sind eine Delikatesse aus meiner Heimat Galizien - Nordspanien. Diese bekommt man zwar schon auch hier, aber ich wollte sie selbst im Garten züchten. Aber die Samen hier zu erhalten - keine Chance!
Und so hat mir die liebe Nova, diesen großen Wunsch erfüllt und mir eine Tüte Samen geschickt. Und auf das Ergebnis bin ich mega stolz!
Hier meine kleinen "Früchtchen" - wovon der eine oder andere auch ganz schön hinterhältig sein kein (Scharf!!!):
Einfach nur in Olivenöl gebraten und mit groben Salz gewürzt, sind sie eine wirkliche Delikatesse und passen zu fast allem: gegrilltem Fleisch oder Fisch, zu einer leckeren Tortilla und Empanada oder einfach als kleiner Snack zwischendurch!
Leider sind sie nur einjährig - schade!
Danke Nova!

1 Kommentar:

  1. Oh, da freue ich mich aber das die Samen so gut angegangen sind und vor allem die Ernte so erfolgreich war. Toll!!!!

    Ich könnte mich in sie reinlegen, jeden Tag essen. Ich liebe sie ebenfalls und freue mich auch immer wenn ich dann eine Scharfe erwische^^

    Hab noch einen wundervollen Abend und ganz liebe Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen