Dienstag, 20. August 2013

Njushi – leckere Reisröllchen raffiniert gefüllt

Njushi – Reisrollen, die begeistern - die kreative fischfreie Alternative zu Sushi - Produkttest

Mit rohen Lebensmitteln stehe ich irgendwie auf Kriegsfuss. Ich könnte mich nie überwinden, rohen Fisch oder rohes Fleisch zu essen. Alle schwärmen z.B. von Mett, aber mich könnte man damit wirklich jagen.
Und so war ich von je her schon skeptisch bei dem Begriff „Sushi“. Das mir aber mit „Njushi“ etwas ganz leckes bevor stand, konnte ich noch nicht ahnen, als das Testpaket bei mir ankam!
Infos zu Njushi
Njushi ist ein Online-Shop, der kleine fingerfreundlichen Reisrollen herstellt und vertreibt, die mit raffinierten Füllungen und den dazugehörigen Dips den Begriff „Fingerfood“ revolutionieren.
Man wollte ganz bewusst hier ein Produkt anbieten, daß mit dem herkömmlichen Sushi nichts zu tun hat. Zwar irgendwie doch verwandt und doch ganz anders!
Hochwertige Zutaten füllen die Reisrollen zu leckeren kleinen Köstlichkeiten. Im Zusammenspiel mit pfiffig durchdachten Dips – eine „runde Sache“!
Auch sollte Schluss sein, mit verkleckerten Fingern und klebrigen Händen bei Events und Meetings. Stattdessen schöne kleine Häppchen, Figurfreundlich und köstlich zugleicht! Aufgrund ihrer Aufmachung sind sie nicht nur leckere Hingucker, sondern genau so praktisch. Jede einzelne Reisrolle wird handgefertigt und liebevoll gefüllt. Mittlerweile gibt es die leckeren Njushi-Rollen in 9 verschiedenen Geschmacksrichtungen. Abgerundet werden sie durch hausgemachte Dressings, in denen man die kleinen eindippen kann.

Bestellvorgang
Dieser ist ganz einfach. Man sucht sich seine Njushi-Lieblinge. Man kann hier aus drei Kategorien wählen:
  • zum Probieren
  • zum selber wählen
  • zum Verschenken
Bei der Kategorie „zum Probieren“ kann man aus zwei Boxenvarianten wählen, die bereits zusammengestellt sind.
Bei der Box „zum selber wählen“ kann man sich seine Njushi-Rollen aussuchen. Hier hat man dann die Wahl der Größe: S, M, L, XL.
Die Dips bekommt man Gratis dazu.
Hat man sich nun für eine Box entschieden und die Auswahl getroffen, legt man diese in den Warenkorb. Sucht sich den Lieferzeitpunkt aus, klickt zur Kasse und wählt die Zahlungsoption aus.

Zahlungsmöglichkeiten
Als Zahlungsoptionen stehen zur Verfügung:
  • Vorkasse
  • PayPal
  • Kreditkarte
Lieferung, Versandkosten         
Die Lieferung erfolgt bundesweit im sog. Ultra-Frische-Versand. Die Ware wird kurz vor dem Lieferdatum von Hand frisch zubereitet. Isoliert und gekühlt wird die Ware so transportiert, daß sie genau zum gewünschten Zeitpunkt bis spätestens 12:00 h geliefert wird. Die Versandkosten für diesen Frische-Versand betragen 9,49 €

Kontakt
njushi foods GmbH & Co. KG
D-30855 Langenhagen

An dieser Stelle bedanke ich mich für einen sehr netten Kontakt und die Möglichkeit, die nachfolgenden Produkte vorstellen zu dürfen.
Mein Testprodukt:
Mein Testpaket kam gut verpackt und vor allem sehr gut gekühlt bei mir an. Die Kühlpacks waren noch gefrohren.
Ich erhielt die XS Probierbox mit jeweils 5 verschiedenen Röllchen der nachfolgenden Sorten:
  • „La Mamma“ mit hausgemachter Bolognese und frischem Ruccola (herzhaft-italienisch)
  • „Grünschnabel“ mit Ziegenfrischkäse und frischen Kräutern (vegetarisch-aromatisch)
  • „Orient“ mit pikantem Rinderragout, Datteln und frischer Paprika (exotisch-würzig)
  • „Pock-Pock“ mit Hühnerfilet und Ragout aus frischem Apfel und Karotte (asiatisch-pikant)
  • „Don Caprese“ mit Sonnentomaten, frischem Basilikum an mildem Mozzarella (mild-mediterran)
Und folgende Dips:
  • Sommertomaten
  • Kräuterquark
  • Parmesan
  • Hummus
  • Chili-Koriander
  • Ruccola-Pesto
Zu jedem Njushi wird eine Dip-Empfehlung ausgesprochen. Aber man kann natürlich auch selbst kreativ werden und einfach probieren.
Mein Favorit war eindeutig das „la Mama“ njushi und als Dip natürlich Parmesan!

Was mir gut gefällt:
Ist, daß hier ein Beipackzettel hineingelegt wurde, auf dem jede einzelne Sorte genau vorgestellt wird. Auch die einzelnen Zutaten sind aufgelistete, so kann man direkt erkennen, was wo drin ist. Ein zusätzlicher Service ist die Angabe, ob es sich bei den einzelnen Produkten um ein Veganes, Vegetarisches, Gluten- oder Laktosefreies Produkt handelt. Was sicherlich für Allergiker sehr informativ ist!
Fazit:
Im Großen und Granzen kann man sagen, daß diese kleinen Kleinigkeiten nicht nur appetitlich anzusehen sind, sondern auch sehr gut schmecken. Sicherlich ist der eine oder andere dabei, der etwas gewöhnungsbedürftig ist und vielleicht nicht jedem Gaumen schmeichelt. Aber Fakt ist, daß sie sehr praktisch und eine rundum saubere Sache sind. Die Qualität der verwendeten Zutaten ist sehr gut und man schmeckt sie auch heraus. Gerade bei den Sonnetomaten, ist eine sonnenverwöhnte Fruchtigkeit zu schmecken, die man nur bei hochwertigen getrockneten Tomaten schmeckt. Meist sind die billigen sehr sauer – hier waren sie leicht süßlich und hatten den vollen Tomatengeschmack!
Hinweis:
Alle hier verwendeten Bilder und Texte sind mein Eigentum und unterliegen meinem Copyright! Sie dürfen ohne meine ausdrückliche Einwilligung nicht genutzt werden. Bilder des Herstellers unterliegen dessen Copyright und werden von mir separat gekennzeichnet. Sie wurden mit Erlaubnis der Rechteinhaber veröffentlicht. Der oben stehende Text beruht auf meiner persönlichen und ehrlichen Erfahrung mit dem Produkt und ist unabhängig davon, ob ich das Produkt käuflich erworben habe oder es mit zu Testzwecken überlassen wurde.
Jeder Mensch empfindet unterschiedlich und deshalb gibt es keinen Anspruch auf Allgemeingültigkeit!

Kommentare:

  1. sehr cool
    njushi kenne ich noch gar nich ... da werd ich gleich mal nen blick riskieren ;)
    also rohes fleisch und roher fisch ist auch nich meins
    wir können uns übrigens gemeinsam vom mett jagen lassen :D meine ganze family steht da drauf nur ich nich
    lg nicky
    ps hast ne leserfamilie mehr :)

    AntwortenLöschen
  2. das ist ja genau mein geschmack!
    liebe gruesse!

    AntwortenLöschen
  3. Hallo, du Liebe,
    gut erklärt und macht Lust auf`s Probieren.
    Einen schönen Abend wünscht Dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  4. Bis auf eine Sorte fanden wir die alle super köstlich :) Ich würde die am liebsten alle paar tage verdrücken :)

    AntwortenLöschen