Montag, 5. August 2013

Blogg dein Buch - "Symbole des Bösen" von J.T. Ellison


J.T. Ellison
Symbole des Bösen
384 Seiten
Preis: 8,99 €
Erschienen:  Mai 2013
Einband: Broschiert 
ISBN 978-3-86278-722-7

Dank Blogg dein Buch, durfte ich mir erneut ein Buch aussuchen. Dieses Buch hat mich von der Ersten bis zur letzten Seite in Atem gehalten.
„Symbole des Bösen“ kann man so definieren:  Spannender Triller in einer mystischen Welt!

In diesem Buch geht es um die Geheimnisse und die tiefen Abgründe, die sich in einer mystischen und düsteren Umgebung abspielen: Halloween – auch als Nacht der Bluternte bekannt ist Ausgangspunkt für die spätere Handlung. In der Halloween-Nacht finden 8 Jugendliche in Nashville den Tod. Geheimnisvoll die Art und Weise ihres Todes. Allen wurde ein Pentagramm in die Haut geritzt – der Beginn einer aufregend-gefährlichen Ermittlung, die die Hauptperson in eine Welt von Hexen und Todesengel entführt.

Handlung:
Die Hauptperson ist Lieutenant Jackson. Diese wird – nach einer ungerechtfertigten Suspendierung – mit einer großen Feier wieder rehabilitiert und auf ihren alten Posten gesetzt. Zusammen mit ihrem Team will sie ihre Rückkehr feiern, als sie an einen Tatort gerufen werden. Dieser liegt in einer gut situierten und noblen Vorstadtgegend mitten in Nashville. Nach den kurzen Informationen, die ihr und ihrem Team vorliegen, handelt es sich um eine jugendliche Leiche. Das es sich um eine Mordserie handelt, wird ihr klar, als immer mehr Anrufe auf ihrem Handy auflaufen.
Insgesamt 8 Jugendliche werden in dieser Nacht auf grausame Art getötet und verstümmelt. Alle Opfer haben eines gemeinsam: Ein eingeritztes Pentagramm auf dem Bauch. Bei all dieser Grausamkeit, die selbst die hartgesottensten Detectives des Polizeireviers erschüttern, ist Jackson klar, daß sie und ihr Team sich beeilen müssen, um diese Mordserie aufzudecken und den Mörder zu stellen.
Doch dies ist nicht so einfach. Es gibt keine Beweise, keine Verdächtigen und die Morde wurden bis ins Kleinste genau geplant und ausgeführt.
Die Stunden nach den Morden werden für Taylor und ihr Team hat und bedeutet wenig Schlaf und harte Recherchen.
Hierbei tauchen sie in die Abgründe des Täters ein und stellen fest, daß er nicht älter als die Opfer sein konnte. Auch die Idee, daß es sich um einen aus ihren Kreisen handeln könnte taucht auf. Genau in diesem Augenblick taucht ein Video mit einem Bekennerschreiben auf. Auf dem Video sind die Taten zu sehen.
Nun ist jedem klar, daß der Täter nicht nur gefährlich ist, sondern auch völlig skrupellos handelt.
Und in diesem Ermittlungsstadium taucht Ariadne auf, eine Hexe, die Taylor ihre Hilfe anbietet. Im ersten Augenblick ist Taylor ungehalten und kann nicht glauben, daß es Hexen und Hexenmeister geben soll. Sie versucht zu erklären, daß es sich hier nicht um einen „normalen“ Jugendlichen handelt, sondern um einen Hexenmeister, mit gefährlichen und immensen Kräften. Kräften, die über das Vorstellbare hinausgehen. Leider wird sie nicht ernst genommen. Doch Ariadne ist ebenso entschlossen und hartnäckig wie Taylor und so fährt sie an den Ort, den sie in ihren Träumen gesehen hat. Und tatsächlich: Sie trifft auf Raven, den jungen und gefährlichen Hexenmeister, der sie überwältigt, niederschlägt und dann entkommen kann.
Das sich Raven hier als „unsterblich“ bezeichnet, zeigt seine Gefährlichkeit!
Gefährlich ist aber auch seine Anhängerin Fane, die ihm treu ergeben ist.

Zusammenfassung:
"Symbole des Bösen" ist ein aufwühlender Thriller der sich mit den mörderischen Ereignissen in einer Halloween-Nacht befasst. Gerade in dieser Nacht der Hexen und Geister werden Taylor und ihr Team zum Einsatz gerufen. Das Opfer ein Jugendlicher, auf schreckliche Art und Weise getötet und verstümmelt. Er bleibt jedoch nicht das letzte Opfer in dieser Nacht.
Insgesamt 8 Jugendliche werden getötet und geben zunächst Rätsel auf.
In diesem Buch laufen eigentlich drei Geschichten neben einander her. Zunächst der Hexenmeister Raven, der genauso jung ist wie seine Opfer und sich selbst als unsterblich bezeichnet. Dann sind da noch die Geschichten von Baldwin und Charlotte, sowie des Pretender und Fritz.

Das Cover
Das Cover lässt auf die Handlung schließen und passt sehr gut zum Roman. Das Pentagramm mit Blut gezeichnet.

Zur Person
Die Schriftstellerin J.T. Ellison wurde im Jahr 2008 als beste Mystery und Thriller Autorin ausgezeichnet. Sie arbeitet eng mit dem Metro Nashville Police Department und dem FBI für ihre Recherchen zusammen.

Persönliche Anmerkung
Ich selbst hatte bisher noch kein Buch von J.T. Ellison gelesen und daher fiel es mir anfangs etwas Schwer den Gedankengängen nachzukommen, den oft wurde hier auf Fälle der Vergangenheit eingegangen, die mit den aktuellen Geschehnissen nichts zu tun haben. Trotzdem ist das Buch lesenswert und sorgt für eine Gänsehaut.
Schön und interessant finde ich auch die Art und Weise wie das Buch geschrieben wurde. Es ähnelt einem Tagebuch. Jedes Kapitel beginnt mit Datum und Ort und verschiedentlich auch mit genauer Uhrzeit!

Fazit
„Symbole des Bösen“ ist zweifelsohne ein Buch, das von der Ersten bis zur letzten Seite spannend ist. Zwar wird zwischendurch einmal auf ältere Fälle von Taylor eingegangen, die der Leser, der die anderen Bücher nicht kennt, nicht ganz nachvollziehen kann. Trotzdem ist das Buch in sich schlüssig. Schön ist zu sehen, daß die Charaktere hier ihre Menschlichkeit – bei all der Grausamkeit – nicht verloren haben. Das macht sie sympathisch und gibt ihnen Persönlichkeit.
In diesem Buch wird einem Einblick in die mystische Welt gewährt, mit all ihrer Düsternheit und Beklemmung.
In jedem Fall ist „Symbole des Bösen“ eine bedrückende, spannende und packende Geschichte, die einem stellenweise die Gänsehaut über den Rücken jagt.

P.S.: Dieser Roman ist übrigens auch als E-Book erhältlich!

1 Kommentar:

  1. Hey,

    das klingt nach einem sehr spannenden und fesselnden Buch. Wäre definitiv was für meine Mum. ;o)

    Lieben Gruß,
    Ruby

    AntwortenLöschen