Samstag, 6. Juli 2013

TastyBox - Käsebox für genießer

Man kann inzwischen sagen, daß die Welt schon fast überschwemmt wird von allen möglichen Boxen. Und so verwundert es nicht, daß sich inzwischen zu den vielen Beautyboxen auch etliche Lebensmittelboxen gesellt haben.
Diese Boxen zeichnen sich oft durch frische und gute Ideen aus. Oft werden regionale Bio Produkte verwendet.
Aber eine Box, die sich auf der Schiene "Gourmet" befindet, ist selten. Ich habe aber trotzdem eine gefunden!
Eine solche Box ist die TastyBox.
copyright: tastybox
Infos zu TastyBox
Die TastyBox ist eine Lebensmittelbox oder Kiste, bei der es nicht nötig ist ein Abo abzuschließen – was ich persönlich sehr positiv finde! So kann man sich immer nach Lust und Laune entscheiden, ob man eine Box haben möchte oder nicht. Die Boxen sind immer unterschiedlich gefüllt. Aber immer ist eines gleich: eine bunte Mischung an leckeren und außergewöhnlichen Spezialität. Darin enthalten sind auch entsprechende Rezepte für die Zubereitung. Hauptsächlich gibt es 2 unterschiedliche Box-Varianten:
  • TastyBox zum Kochen
  • TastyBox zum Verkosten
Man hat allerdings auch die Möglichkeit in einen der 3 „Genießer-Clubs“ einzutreten:
  • Käse Club
  • Schokoladen Club
  • Fleisch Club
Preise für die Boxen
“Käse-Club” ohne Wein = 19,99 € je Monat oder mit Wein für 30,90 € je Monat
”Schoko-Club” ohne Wein = 19,99 € je Monat oder mit Wein für 30,90 € je Monat. 
“Fleisch-Club” ohne Wein = 54,95 € je Monat oder mit Wein für 71,90 € je Monat.
Schön ist, daß man sich die Box individuell bestellen kann. Wer sie gerne mit dem passenden Wein haben möchte, kann dies tun.
Eine Besonderheit gibt es noch:
Die Fleisch-Box gibt es auch mit einer zusätzlichen, ganz besonderen Fleischrarität.
Es handelt sich um die Premium-Box. Auch diese ist mit oder ohne Wein erhältlich.
Hier kostet die Box ohne Wein 94,95 € je Monat oder inklusive Wein 110,90 € je Monat.  
Man hat allerdings auch die Möglichkeit einzelne Produkte zu bestellen. Wie z.B. Kotelett vom Angus-Rind.

Das alles klang für mich sehr interessant und verführerisch und daher habe ich zunächst einmal eine kleine Box bestellt.

Getestet habe ich den Käse Club.

Mein Käsepaket kam gut verpackt und ausreichend gekühlt bei mir an. Beim auspacken stellte ich schon die Sorgfalt fest, mit der die Lebensmittel eingepackt wurden. Jede einzelne Käsesorte war verschweißt, mit MHD sowie weiteren Informationen gekennzeichnet.
Enthalten war in meinem Paket:
  • DeVin – ein in Lagreintrester gereifter Rohmilchkäse (154 g)
  • Blu di Bufala – ein lombardischer Blauschimmelkäse aus Büffelmilch (128 g)
  • Forma di Luce – ein Rohmilchkäse von der Nordsee, der nach der Reife mit Traubenkernöl und Pflanzenkohle affiniert und mit Blattgold veredelt wurde (126 g)
  • Fruchtsenf mit Birne und Quitte
Alle diese drei Käsesorten stammen aus dem Hause Hansi Baumgartner – ein Meister der Käseherstellung.
Beschreibung der Käsesorten
Der DeVin Käse wurde mit Trester und Hefe veredelt. Wobei der Trester stets von der letzten Weinlese ist. Die Rebsorte, in dessen Trester dieser Käse reift, heißt Lagrein. Eine für Südtirol typische Rebsorte.
Das Besondere an diesem Käse ist, daß man die Rinde nicht nur mitessen kann, sondern auch sollte!

Der Blu di Bufala ist ein cremiger und sahniger Käse, der im Innern Edelschimmel Kulturen aufweist. Obwohl er einen leicht süßlichen Geschmack aufweist, ist er dennoch sehr pikant und intensiv. Besonders im Nachhall kommt eine breite Geschmackspalette zum Vorschein.

Der Forma di Luce ist was ganz besonderes. Dieser Käse reift ganze sechs Monate in einer Höhe und wird in reiner Handarbeit von Schritt zu Schritt gefertigt. Die Rinde wird mit Blattgold veredelt und gibt dem Käse nicht nur geschmacklich etwas edles, sondern auch im Anblick! Im Geschmack erinnert er ein wenig an frische Nüsse, wobei seine pikante Note immer hervorsticht.
Geschmacklich wurden diese Käsesorten durch den Fruchtsenf veredelt, wobei mein Mann den Käse lieber pur genossen hat.
Mir persönlich hat der Fruchtsenf in Verbindung mit dem Blu di Bufala am besten geschmeckt. Ich fand hier, daß der intensive und sahnige Geschmack mit der fruchtigen Süße wunderbar harmonierten.
Fazit
Alles in allem eine gute Sache. Die TastyBox beinhaltet Spezialitäten, die nicht alltäglich sind. Wer gerne und gut isst und Wert auf Qualität legt, ist hier gut aufgehoben.

Meine Beurteilung:
Besonders Empfehlenswert
Hinweis:
Alle hier verwendeten Bilder und Texte wurden von mir gemacht und unterliegen meinem Copyright! Sie dürfen ohne meine ausdrückliche Einwilligung nicht genutzt werden. Bilder des Herstellers unterliegen dessen Copyright und werden von mir separat gekennzeichnet. Sie wurden mit Erlaubnis der Rechteinhaber veröffentlicht. Der oben stehende Text beruht auf meiner persönlichen und ehrlichen Erfahrung mit dem Produkt.
Jeder Mensch empfindet unterschiedlich und deshalb gibt es keinen Anspruch auf Allgemeingültigkeit!

Kommentare:

  1. ui eine Käsebox,was es nicht alles gibt :)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Also "eigentlich" bin ich ja eher ein Käse- als ein Wurst-Fan... aber bei diesem Anblick sage ich lieber dankend "NEIN!"
    LG

    AntwortenLöschen