Freitag, 28. Juni 2013

Blogg dein Buch - Das Erbe von Tanston Hall

Anja Marschall
Das Erbe von Tanston Hall
282 Seiten
Preis: 12,95 €
Erschienen:  Februar 2013 Einband: softcover 
ISBN: 978-3-940258-21-2

Dank Blogg dein Buch, durfte ich mich wieder mal als Bücherwurm betätigen. Ich lese für mein Leben gerne und kann so richtig abtauchen - wenn das Buch gut ist!

"Das Erbe von Tanston Hall" ist ein Cornwall-Roman wie man ihn sich vorstellt. Neben wilder Romantik, Geheimnis und Mord, kommt auch ein Hauch Liebe nicht zu kurz! "Das Erbe von Tanston Hall" ist ein Krimi, der sich leicht und beschwingt liest. Wer hier auf blutige und gewalttätige Action hofft, der sollte den Krimi liegen lassen. Er ist mehr von der leichter Natur.

Handlung:
Die Hauptperson ist Kate, eine Krankenschwester, deren Bruder Phil vor drei Jahren spurlos verschwunden ist nachdem sie sich mit ihm zerstritten hatte. Sie erwischte ihn dabei wie er Geld von ihrem Konto stahl. Schnell hatte sie aber den Streit bereut und machte sich auf die Suche nach ihm. Nach vergeblichen Suchaktionen, ließ sie ab davon noch weiter nach ihm zu forschen. Trotzdem macht sich Kate immer noch Vorwürfe, daß sie die Suche aufgegeben hat.
Nun, als sie langsam Anfängt den Verlust zu akzeptieren, erhält sie einen anonymen Anruf, aus dem hervorgeht, wo sich ihr Bruder aufhalten soll: In dem kleinen Ort Cawsand irgendwo in Cornwall. Dort soll er in Schwierigkeiten stecken.
Kate lässt alles stehen und liegen und macht sich sofort auf den Weg dort hin.
Von Anfang an, stößt sie auf Probleme, schon die Anreise beginnt schlecht. Ihr Wagen geht bei der Fahr nach Cornwall kaputt. Völlig durchnässt kommt sie dann endlich an, nachdem sie auch noch einem Fremden – sehr unfreundlichen Gesellen – begegnet war.
Dort beginnt sie Nachforschungen zu betreiben, die bei vielen auf missfallen stossen. Alle umhüllt ein Geheimnis. Bald stellt sie fest, daß dieser idyllische Ort gar nicht so idyllisch ist.Obwohl jeder ihren Bruder Phil zu kennen scheint, hüllen sich die Menschen im Dort in Schweigen. Auch ein Besuch bei der Polizei ist nicht hilfreich.
Die Antworten die sie erhält, befriedigen sie nicht und scheinen so unglaublich zu sein, daß sie sie einfach nicht glauben möchte. Phil soll nach seiner Karriere bei der britischen Marine im Drogenhandel tätig gewesen sein und ist danach spurlos verschwunden.
Trotz der Schwierigkeiten lässt sie nicht locker und gibt sich nicht mit diesen Aussagen zufrieden. Sie forscht einfach weiter und dringt so in Geheimnisse ein, die ihre eigene Familiengeschichte betreffen.
Sie ist so verunsichert, daß sie nicht mehr weis wem sie noch trauen kann. Sie wird bedroht und gewarnt, Freundlichkeit wird ihr vorgeheuchelt. Jedoch lernt sie in dieser Situation auch Freunde kennen
In Luna Bensch, einer Künstlerin und Bedienung in einem Pub findet sie eine Freundin und Verbündete. Beide Frauen beschließen zusammen nachzuforschen. Und so begeben sie sich beide in große Gefahr, die tödlich enden könnte.
Schauplatz des Krimis
Die Schriftstellerin Anja Marschal hat den Schauplatz in Cornwall verlagert. Cornwall ist mit seiner wild-romantischen Gegend gerade zu ein idealer Platz für geheimnisvolle und verschwörerische Schauplätze für Krimis. In den letzten Jahren wurde Cornwall oft für Krimis gewählt, da es sich gerade auch durch seine vielen Herrenhäuser ideal eignet.

Zusammenfassung
In diesem Krimi ist alles enthalten: Spannung, Tod, Geheimnis und eine wunderschöne Gegend. Bis zu letzt tappt man völlig im dunklen, was die Lösung angeht. Erst auf den letzten Seiten bekommt man eine leise Ahnung, wer der Mörder ist.
Allerdings bedient dieser Krimi auch das typische Klischee das Cornwall Krimis oder Romane haben: Unscheinbares Mädchen trifft jungen adligen Lebemann!
Der Schriftstellerin Anja Marschall ist es gekonnt gelungen, Fährten zu legen, die oft ins leere laufen und so war es spannend bis zu letzt.

Persönliche Anmerkungen
Dieser Krimi ist nicht nur durch den flüssigen Schreibstil besonders fesselnd gewesen, sondern auch durch eine gehörige Prise Humor, die man besonders in der Verkörperung von Luna findet. Luna ist unproblematisch und packt die Dinge kompromisslos an. Ihre unkonventionelle Art stößt bei vielen auf Unverständnis und so wird sie oft als verrückt hingestellt. Jedoch ist ihr völlig egal was die Menschen über sie denken!
Schön finde ich persönlich noch die Anmerkungen auf den letzten Seiten über Cornwall.

Das Cover
Auf dem Cover ist die Steilküste von Cornwall zu stehen. Leicht düster, schon allein durch die Farbgebung.

Zur Person Anja Marschall
Anja Marschall, geboren in Hamburg,  lebt und schreibt in Schleswig-Holstein, wo sie seit mehreren Jahren als Publizistin arbeitet. In ihrem Roman "Das Erbe von Tanston Hall" hat sie Teile ihres eigenen Lebenslaufes einfliesen lassen, was diesen Roman letztendlich so lebendig macht!

Fazit
Ein unterhaltsamer und herzerfrischender Krimi, der bis zu letzt den Leser ein wenig im Dunkeln tappen lässt. Dieser Krimi zeigt, daß ein guter und unterhaltsamer Krimi nicht immer Blutüberladen sein muss! Dieser Krimi ist ein richtiger „Sofa-Krimi“. Gemütlich bei einer Tasse Tee lässt er sich sehr gut lesen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen