Montag, 8. April 2013

illy - die weite Welt des Kaffee`s

Ich liebe Kaffee in allen Variationen und so probiere ich mich auch gerne durch die Welt des Kaffees.
Im Dezember wurde ich auf eine Aktion des Kaffeeherstellers Illy aufmerksam. Hier durfte man sich eine Dose Filterkaffee zur Probe kostenlos anfordern.
Und das habe ich auch getan. Nun ging ja etwas Zeit ins Land und das habe ich diese Aktion auch völlig aus den Augen verloren. Umso größer war die Überraschung, als ich ein Päckchen der Firma Illy erhielt in deren Innern sich eine 250 g Dose Filterkaffee befand.


Infos zu illy
Im Jahr 1933 wurde illy in Triest von Francesco Illy gegründet. Seither hat sich vieles getan, nicht nur in der Produktion sondern auch im Vertrieb. So kann man illy Kaffe in über 140 Ländern der Erde erhalten. Dazu kommt noch, daß illy auch in Cafés, Bistros und Lokalen serviert wird.
Heute wird das Unternehmen bereits in der 3. Generation sehr erfolgreich geführt, daß zeigen auch die Umsatzzahlen des Jahres 2011: Hier wurde ein Umsatz in Höhe von sensationellen 342 Millionen Euro erreicht!

Das Erfolgsgeheimnis
… liegt ohne Frage in der Qualität der Bohne! 100 % reinste Arabica Sorten werden für die Filterkaffees von illy verwendet. Gerade die Arabica Bohne ist für ihre sehr säurearme Milde bekannt und wird dadurch natürlich auch sehr bekömmlich. Darüber hinaus kommt noch dazu, daß nur die besten Anbaugebiete – auf 3 Kontinenten verteilt – herangezogen werden. Auch die sorgfältige Ernteart – nämlich nur von Hand! Gewährleistet ein weiteres Qualitätsmerkmal.
Ein weiteres Geheimnis ist die perfekte Mischung! Die jedes Mal wieder neu gemischt wird und zwar  v o r  dem Röstverfahren.
Viele herkömmliche Kaffees oder Espressi bestehen aus einer Mischung zwischen Arabica und Robusta. Das führt oft dazu, daß der Kaffee etwas säuerlich anmutet und leider auch nicht so bekömmlich ist. Der Robusta verfügt über einen sehr hohen Säuregrad, der sich zwar durch die Zugabe von ARabica etwas abschwächt, jedoch leider nicht so lieblich wird wie die reine Arabica Mischung.

Kontakt:
Illycaffe` S.p.A. Niederlassung Deutschland
81477 München
Facebook

Doch nun zu meinem Testprodukt:
Es handelt sich hierbei um den illy Filterkaffee – 100 % Arabica-Bohnen und hergestellt in Italien.
Was mich direkt fasziniert hat ist die Dose. 
Es ist nicht einfach nur eine Dose. Hier versteckt sich ein ausgeklügeltes Frischesystem. Zum einen ist der Deckel absolut Dicht und zum anderen wird das Aroma durch das sogn. Überdruckverfahren so perfekt Konserviert, daß man beim Öffnen einen regelrechten „Lufthauch“ verspürt, der intensivstes Kaffeearoma mitbringt. 
 
 Geöffnet wird die Dose mittels Lasche, die - wie bei einer herkömmlichen Dose - einfach nach oben gezogen wird.


Geschmackstest
Ich habe den illy Filterkaffee – auf herkömmliche Art – Kaffeemaschine – und im Vollautomaten gemacht. Beide Varianten waren lecker. Natürlich kommt im Vollautomaten die volle Crema zum Vorschein und so schmeckt er dann auch - herrlich weich und cremig! Der Kaffee besticht durch vollen und intensiven Geschmack, dabei jedoch trotzdem lieblich und nicht aufdringlich. Schaut man sich den Kaffee genauer an, so sieht man hier, daß er etwas grober gemahlen ist, als herkömmlicher Filterkaffee. 
So kann man ihn natürlich auch sehr gut in der French-Press machen. Jedoch egal welche Art man wählt, es bleibt leider immer die Crema auf der Strecke. 
Wer also gerne – so wie ich – auf Crema nicht verzichten möchte, der macht seinen illy Filterkaffee im Vollautomaten.

Übrigens:
Wer den Kaffee von illy auch gerne mal probieren möchte, ihn gibt es im illy-Shop aber auch in verschiedenen gut sortierten Märkten! Dazu kommt, daß es illy in verschiedenen Variationen gibt, so z.B. auch entcoffeniert oder ganze Bohne!

Fazit:
Ein wirklich angenehmes Geschmackserlebnis und echte Kaffee- und Espressoliebhaber sollten illy unbedingt einmal probieren! Einzig der Preis ist ein kleiner Hacken: 250 g für knapp 8,00 €! Er ist wirklich nur was für genussvolle Verwöhnstunden!

Meine Beurteilung:
„besonders Empfehlenswert“

Alle hier verwendeten Bilder und Texte wurden von mir gemacht und unterliegen meinem Copyright! Sie dürfen ohne meine ausdrückliche Einwilligung nicht genutzt werden.
Dieser Testbericht beruht auf meiner persönlichen und ehrlichen Erfahrung mit dem Produkt.
Jeder Mensch empfindet unterschiedlich und deshalb gibt es keinen Anspruch auf Allgemeingültigkeit!

1 Kommentar:

  1. puuuhhhh das ist wirklich teuer, aber ich werde es trotzdem mal probieren :)
    danke für den tollen bericht!
    gglg

    AntwortenLöschen