Samstag, 30. März 2013

Fleischmann H0 - Maßstab in perfektion!

Das Thema "Hobby" ist ja fast unerschöpflich und so gibt es hier Themen wie: Briefmarken, Münzen und bei manchen Frauen vielleicht Schuhe?!

Jedoch gehört uneingeschränkt auch das Thema "Modelleisenbahn" dazu. Und hier schlagen nicht nur die Herzen von Kindern, sondern auch die von Erwachsenen höher. Gerade bei Modelleisenbahnen kann man eine Vielzahl von Stunden damit verbringen ganze Landschaften naturgetreu nachzubilden. Welcher Junge oder Mann kennt sie nicht, die Fleischmann Modelleisenbahnen und Wagons? Auf eines dieser Produkte möchte ich hier näher eingehen.
Copyright: Fleischmann

Infos zur Firmengeschichte
Begonnen hat alles vor ca. 125 Jahren - natürlich noch ganz klein aber, doch schon mit Blick auf Größeres. Im Jahr 1887 wurde die Firma Fleischmann von Jean Fleischmann in Nürnberg gegründet. Zunächst wurden Spielzeuge aus Blech hergestellt, wie z.B. Schiffe und Flugzeuge. Nach und nach wurde nicht nur die Qualität höher, sondern auch die Ansprüche an die Produkte. So bekam z.B. im Jahr 1910 die Firma Fleischmann eine Goldmedaille auf der Weltausstellung in Brüssel verliehen. Von nun an ging es nur noch bergauf. Mit großen Schritten wurde die Erweiterung der Produkte sowie der Firma ins Auge gefasst. Mit Erfolg. Denn im Jahr 1938 wurde bereits die der ersten Modelleisenbahn originalgetreu in der Spur 0 entwickelt. Durch die Übernahme der Modelle der Fa. Doll & Co. kamen auch die Dampfmaschinen hinzu. Bereits 4 Jahre nach Beendigung des 2. Weltkrieges bringt die Fa. Fleischmann als erster europäischer Hersteller eine Sensation auf den Markt: Eine Zweileiter-Gleichstrom-Modellbahn in der Spur 0 heraus.
Der große Erfolg der 0-Spur führte zur Einführung der H0 Spur im Jahr 1952. Und die Erfolge gingen weiter! Neben der Entwicklung der ersten Elektronik in der Modellbahn, kommen weitere Neuerungen auf den Markt wie z.B. die Spur N mit einer sogn. Industrie-Lok und drei Kipp-Loren. Dazu kam 1982 ein neues Gleissystem hinzu, welches ein stabiles Schotterbrett aufweist. Auch das Profi-Gleis wird auf den Markt gebracht. Was Computertechnik angeht, ist Fleischmann immer an vorderster Front gewesen. So wurde bereits 1986 modernste Computertechnik eingesetzt. Genau wie der große Bruder liegt der ICE-T genau in der Kurve und das schon im Jahr 1999! Die digitale Steuerung begeistert alle Modellbahner bereits im Jahr 2000. In den Jahren 2012 und 2013 folgen Innovationen wie z.B. der Z21 - eine Profi-Modellbahnsteuerung und der neue ICE der Baureihe 407, im Maßstab 1:87 kommt auf den Markt.
Neben all diesen geschichtsträchtigen Innovationen hat Fleischmann auch Rekorde aufzuweisen. Wie z.B. 1981: Eine Lok der Firma Fleischmann legt 2.299 km mit ihrem ersten Motor zurück, der bis heute noch funktionstüchtig ist!
Ein wichtiger Meilenstein sollte hier noch erwähnt werden: 2008 wird Fleischmann Mitglied der Modelleisenbahn Holding GmbH und mit der Schwesterfirma Roco das erfolgreichste Paar in der Modelbahn-Szene, bis zum heutigen Tage!

Philosophie
Die Firmenphilosophie lässt sich in ein Wort fassen: Qualität! 
Die Firma Fleischmann legt seit über 125 Jahren Wert auf Qualität und zufriedene Kunden und dies zeigt sich an der stetig wachsenden Zahl der Kunden auf der ganzen Welt. Detailgetreu durchdachte Konstruktionen in geprüfter und zertifizierter Qualität garantieren hohe Ingenieurs- und Handwerkskunst in Vollendung und eine Langlebigkeit der Produkte, die ihres gleichen sucht.

Produktpalette
Die Produktpalette erstreckt sich weit und so findet man hier alles unter einem Dach, was das Herz des Modellbahners erfreut. Neben den eigentlichen Lokomotiven und Wagen findet man hier auch eine große Auswahl an detailgetreuen Zubehörartikeln wie Brücken, Schranken und Signalen. Aber auch Steuerungselemente findet man hier. Für Anfänger und Einsteiger bietet Fleischmann eine große Auswahl an Sets, mit denen man seine Modellbahner-Karriere" beginnen kann.

Direktes bestellen möglich?
Ja, hierzu legt man sich ein Kundenkonto an und logt sich ein. Nun kann man sich seine Produkte auswählen und legt diese in den Warenkorb.

Versandkosten
Die Versandkosten betragen pauschal 6,90 €. Der Versand erfolgt per DHL.

Kontakt
Modelleisenbahn München GmbH
80993 München

An dieser Stelle möchte ich mich für einen sehr netten Kontakt bedanken und für die Zurverfügungstellung des nachfolgenden Produktes!

Mein Testprodukt: 
Fleischmann 631305 Analog-Set: „Güterzug der DB AG/Cargo“ Epoche V, Neuheit 2013
Das Paket kam gut verpackt und in einwandfreiem Zustand bei mir an.
Der Inhalt des Paketes:
1 digital gesteuerte E-Lok, der BR 145 
2 Güterwagen 
1 Fleischmann multiMaus
1 Trafo 
1 Verstärker
10 gerade PROFI-Gleise (9 x 6101, 1 x 6103)
14 gebogene PROFI-Gleise (8 x 6120, 6 x 6122)
1 linke Bogenweiche 6174
1 rechte Bogenweiche 6175
(Weichen vorbereitet für Weichenlaternen)
2 Entkupplungsgleise 6114
1 Aufgleisgerät 6480
div. elektrisches Anschlussmaterial

Baut man die Gleise auf, ergibt sich eine Gleislänge von insgesamt 5,10 mtr.
Als Oval und so auch als kleine Anlage bespielbar,  hat es eine Größe von 145 cm x 81 cm
Die E-Lok ist der Klassiker unter den E-Loks von Fleischmann. In diesem Set ist sie leicht abgewandelt, da hier der Aufdruck "DB Cargo" statt "DB" steht. Daneben gehört der Hochbordwagen DB Cargo sowie ein Containerwagen der Hapag Lloyd. Dieses ganze Set wird gekrönt durch die sogn. multiMaus.
Genau diese multiMaus macht dieses Set so besonders. In der multiMaus vereinigt sich die Funktionalität der legendären Roco Lokmaus mit dem Komfort einer ausgewachsenen digitalen Zentrale. Diese multiMaus ermöglicht mehrere Funktionen gleichzeitig. Über diese multiMaus kann man bei entsprechender Programmierung viele Funktionen ausführen. 
So z.B. kann man hierüber nicht nur die Weichen stellen, sondern auch mehrere Loks unabhängig von einander manövrieren. Sicherlich muss man sich hier erst einmal die Zeit nehmen und anhand beigefügten Handbuches die entsprechenden Cods heraussuchen. Hat man sich erst einmal eingelesen, geht alles ganz einfach:
  • Standartadresse der Lok eingeben (Werksseitig ist es fast immer die 3) 
  • Lok auf das Programmiergleis stellen 
  • CV1 (entsprechende Lokadresse) eingeben 
  • Adresse ändern
und fertig!
Wichtig hierbei ist, dass man sich gründlich an die Anleitung des Decoders hält. Mir ist beim ersten mal ein Tippfehler passiert und dann funktioniert nichts. Also habe ich CV64 auf den Wert 1 (habe mich dazu in meinem Forum angemeldet, die solche Probleme ruck-zuck besprechen) zurück programmiert und von vorne angefangen. Und nun klappt es! Es ist ein wenig Arbeit, aber die Mühe lohnt sich!
Sollte man jedoch mit mehreren Spielern das Vergnügen teilen wollen, ist es sinnvoll sich weitere multiMäuse anzuschaffen, so kann jeder Spieler seine Lok ganz individuell steuern!

Fazit:
Fleischmann knüpft mit diesem Set bereits an viele wunderbare Vorgänger-Sets an. Was aber dieses Set so interessant macht, ist ohne Zweifel die multiMaus. 

Meine Beurteilung
Besonders Empfehlenswert


Hier handelt es sich um einen Beitrag mit Produktsponsoring!
Alle hier verwendeten Bilder und Texte wurden von mir gemacht und unterliegen meinem Copyright! Sie dürfen ohne meine ausdrückliche Einwilligung nicht genutzt werden. Bilder des Herstellers unterliegen dessen Copyright und werden von mir separat gekennzeichnet. Sie wurden mir für diesen Testbericht freundlicherweise zur Verfügung gestellt.
Dieser Testbericht beruht auf meiner persönlichen und ehrlichen Erfahrung mit dem Produkt.
Jeder Mensch empfindet unterschiedlich und deshalb gibt es keinen Anspruch auf Allgemeingültigkeit!

Kommentare:

  1. Finde ich ja mal richtig cool, wir hatten damals auch eine bzw mein Dad....hätte ichg gerne mal in Aktion gesehen :) LG und noch schöne Ostern

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die fährt super, aber da hätte ich hier ein kleines Video einbinden müssen und das geht im Augenblick leider nicht. Aber ich denke ich werde das noch tun, sobald meine Camera wieder O.K. ist. Auch dir noch schöne Ostertage!
      Lg
      Manu

      Löschen