Donnerstag, 27. Dezember 2012

Tefal Actifry - Ergebnis nach 7 Monaten betrieb


Nachdem ich hier öfter lesen musste, wie unzufrieden viele mit der Heißluftfriteuse anderer Hersteller sind, muss ich hier kurz noch mal auf meine eingehen.
Ich dufte ja die Tefal Actifry testen und kann sagen, daß ich dies auch wirklich ausgiebig getan habe und noch tue. Sie ist noch immer im gleichen Zustand wie am ersten Tag. 

Keine Abnutztungserscheinungen und auch keine defekten Teile sind zu sehen. Hier löst sich kein Plastik und keine Beschichtung. 
Der Anti-Haft-Garbehälter
Und das obwohl ich die Teile alle in die Spülmaschine lege!
Gut ich gebe natürlich zu, daß ich sie auch pflege. Sie wird sofort nach Benutzung gereinigt.
Die Gar-Ergebnisse sind nach wie vor optimal. Inzwischen habe ich sehr viele Speisen darin zubereitet. Angefangen von Soßen wie z.B. Bolognesen-Soße bis hin zu Gulasch. Aber nicht nur geschmorte Speisen werden hier optimal, sondern auch gebratene oder gebackene. Wie z.B. Pommes oder Kroketten. Auch Frikadellen oder Hähnchenwings werden hier nicht nur knackig braun sondern auch kross und saftig.
Ich kann hier nur sagen:
Die Actifry gehört zu meinem täglichen Kochalltag und ich will sie mir auch nicht mehr weg denken.
Wer gerne noch mal meinen ausführlichen Testbericht hierzu lesen möchte, der kann dies hier tun.
Außerdem nutzte ich nach wie vor die Webseite von Tefal "Initative Gesund Genießen". Hier habe ich mir schon viele Anregungen und Tipps sowie Rezepte heruntergeladen und nachgekocht! Lecker sind z.B. die Rosmarin-Kartoffeln und viele andere mehr! Dort kann man kostenlos in den Club eintreten und sich viele tolle Rezepte in sein eigenes Rezeptbuch eintragen.

Kommentare:

  1. Muss ich mal drauf achten ob man die hier auch bekommt....denn sowas ist schon sehr interessant.

    AntwortenLöschen
  2. Mama schöpft aus dem Punschgefäße,
    der Vater lüftet das Gesäße
    und spricht: „Jetzt sind es vier Minuten,
    nur mehr bis zwölfe, meine Guten.“

    Ich weiß, daß ihr mit mir empfindet,
    wie dieses alte Jahr entschwindet,
    und daß ihr Gott in seinen Werken
    * Mama, den Punsch noch was verstärken! *

    Und daß ihr Gott von Herzen danket,
    auch in der Liebe nimmer wanket,
    weil alles, was uns widerfahren
    * Mama, nicht mit dem Arrak sparen! *

    Weil, was geschah, und was geschehen,
    ob wir es freilich nicht verstehen,
    doch weise war, durch seine Gnade
    * Mama, er schmeckt noch immer fade! *

    In diesem Sinne meine Guten,
    es sind jetzt bloß mehr zwei Minuten,
    in diesem gläubig frommen Sinne
    * Gieß noch mal Rum in die Terrine! *

    Wir bitten Gott, daß er uns helfe
    auch ferner – Wie? Es schlägt schon zwölfe?
    Dann prosit! Prost an allen Tischen!
    * Ich will den Punsch mal selber mischen. *

    Ludwig Thoma

    Ich wünsche dir und deinen Lieben einen guten Rutsch ins neue Jahr 2013

    AntwortenLöschen