Sonntag, 14. Oktober 2012

Bubeck - mit Tradition und Erfahrung für ein gesundes Tier

James durfte mal wider das tun was er am liebsten tut: Futtern!
Diesmal durfte er Produkte aus dem traditionsreichen Hause Bubeck testen.

Bildrechte: Bubeck
Hintergrundinformationen zu Bubeck
Bubeck ist die älteste Hundefuttermanufaktur in Deutschland und der Welt. Seit dem Jahr 1893 ist Bubeck erfolgreich in Sachen Tiernahrung. Seit dem Gründungsjahr stellt Bubeck in Stuttgart Tiernahrung her. Und das zeigt deutlich, dass Qualität bestand hat.
Die Anfänge waren klein, aber schon bald zeigten sich erste Erfolge. Vater und Sohn führten 1893 das Unternehmen ein und seither hat es sich stetig weiterentwickelt.
Schon zu Anfang des 20. Jahrhunderts wurde Bubeck für die Qualität ausgezeichnet. So bekamen sie 1905 und 1906 erste Auszeichnungen. Im Laufe der Jahre hat sich das Unternehmen zu einem großen Wirtschaftzweig gemausert, in dem Qualität vor Quantität kommt!
Bildrechte: Bubeck
Nicht nur das, Bubeck ist sich bewusst, dass die Herstellung von Hundenahrung eine große Verantwortung mit sich bringt. Nicht nur dem Tierhalter gegenüber, sondern was noch wichtiger ist, der Gesundheit des Tieres.
In diesem Sinne arbeitet Bubeck ständig an seinen Produkten. Entwickelt diese weiter und bringt auch neue Produkte auf den Markt. Hochwertige Rohstoffe sind die Grundlage für alle Produkte aus dem Hause Bubeck.
So sind ständige Kontrollen nicht nur erwünscht, sondern gewollt. Denn alle Produkte stehen für ausgesuchte Rohstoffe, die Naturbelassen und ohne Zugabe von chemischen Konservierungs- oder/und Geschmacksstoffen sind.
Zusätzlich kommt noch hinzu, das Bubeck seine Produkte seit 2006 Bio-Zertifizieren lässt!
Bedenkt man, dass hinter dem Weltunternehmen Bubeck eigentlich eine kleine Idee stand, fasziniert mich die Geschichte einfach! Die Idee war es für den Hund ein leckeres und gesundes Futter herzustellen. Aber hier gab es ein wichtiges Problem. Die Haltbarkeit. So kam der Wirt Robert Bubeck auf die Idee, das Futter zu backen. Jede Zutat wurde nun gebacken und haltbar gemacht. Auf diese Art konnte das Futter sogar versandt werden und so wurde das Unternehmen „geboren“.

Das Besondere an Bubeck
Ist ohne Zweifel die Tatsache, dass alle Produkte gebacken sind. Viele werden jetzt sagen, naja alle anderen Hundefuttersorten sind ja auch gebacken. Aber hier gibt es eine Besonderheit. Bubeck backt alle Produkte mindestens 30 Minuten und lässt sie anschließend in aller Ruhe bei Zimmertemperatur abkühlen. So können sich Aromen und Zutaten vom „Stress“ der Zubereitung erholen und sich sanft entfalten. Bei diesem langen und langsamen Backprozess können z.B. wertvolle Inhaltsstoffe optimal aufgespaltet werden, was für die Verdauung des Hundes besonders gut ist.

Produktpalette
Die Produkte haben sich im Laufe der Jahre um ein vielfaches erweitert. So findet man hier neben dem traditionellen Hundefutter auch Leckerchen und bald auch Produkte für die Katze.
In erster Linie gibt es allerdings z.Z. natürlich hauptsächlich Produkte für den Hund. Angefangen von Hundeleckerlies bis hin zu einer vollwertigen Nahrung. Aber hier hat sich im Laufe der Jahre natürlich vieles verändert. Neben dem traditionellen Trockenfutter hat jetzt auch Feuchtfutter Einzug in die Produktpalette gefunden. Auch Bio-Produkte und Getreidefreie-Hundekekse erweitern das Angebot.

Wo erhält man die Produkte von Bubeck?
Über ausgesuchte Händler in ganz Deutschland. Hierzu kann man die Suchoptimierung mittels Postleitzahlen zu Hilfe nehmen. Bei uns fängt die Postleitzahl mit 5 an. Alleine hier findet man über 47 Anbieter! Leider sind alle doch sehr weit weg von uns. Aber es bleibt natürlich noch die Möglichkeit einer Bestellung bei einem dieser Händler, wobei es dann ja eigentlich egal ist, wo ich bestelle. Obwohl Bubeck über keinen Online-Shop verfügt, besteht trotzdem die Möglichkeit direkt hier zu bestellen. Und zwar einfach telefonisch!
Aber bei Bubeck tut sich ja immer sehr viel. Daher habe ich keine Bedenken, dass sich hier in Zukunft auch noch etwas bewegen lässt.

Doch nun zu James Testprodukten!
An dieser Stelle möchten wir (James und ich) uns herzlich für den wunderbaren und angenehm netten Kontakt bedanken und dürfen die nachfolgenden Produkte vorstellen:

James erhielt ein wirklich schönes und ausgewogenen Packet mit Leckerchen und Futter.

Feuchtnahrung

Trockenfutter

Leckerchen

Das Nassfutter
Das Besondere an diesen Dosen ist, dass sie nicht nur schonend zubereitet wurden, sondern dass nur   e i n e   Proteinquelle genutzt wurde. So ist gewährleistet, dass Allergiker und sensible Hunde hier keinen Gefahren ausgesetzt sind. Aufgrund ihrer Zusammensetzung sind sie sehr gut verträglich und vor allem verdaulich.
Bildrechte: MC
James hat sie nicht nur gerne gefuttert, sondern er hat sie wunderbar vertragen, was sich letztendlich auch in seinen Häufchen zeigte. Das Futter wurde gut verdaut und die Häufchen waren von guter Konsistenz – geschmeidig (ich kann das ganz gut beurteilen, da ich seine Häufchen immer aufsammele und im Mülleimer entsorge).

Bildrechte: MC
Die Konsistenz des Futters selbst ist sehr gut. Gut ist auch jede einzelne Zutat zu erkennen. 

Bildrechte: MC
Auch der Geruch ist angenehm und James stand schon ganz unruhig in der Küche, was auch ein Zeichen dafür ist, dass ihn das Futter „sehr interessiert“ hat.
Bildrechte: MC
Wer meinen Blog regelmäßig verfolgt, dem dürfte aufgefallen sein, dass ich besonderen Wert auf verschiedenen Deklarationen lege. So z.B. auf die Menge von Rohasche. Das ist für mich ein wichtiges Indiz für qualitativ hochwertige Zutaten und Inhalte.

Z.B. findet sich in dem Produkt: Wildfleisch mit Nudeln und Erbsen folgende Inhaltsangabe und Deklaration:

Zutaten
82.0 % Wildfleisch+Wildherzen+Wildleber+Wildlunge
4.0 % Nudeln
3.5 % Erbsen
Sonnenblumenöl
Bierhefeflocken
1.2 % Flohsamenschalen

Inhaltsstoffe:
12.5 % Protein
  4.1 % Fettgehalt
  1.3 % Rohfaser
  1.0 % Rohasche
77.8 % Feuchtigkeit


Der Rohaschegehalt liegt bei allen vier Sorten zwischen 0,9 % und 1,2 %, was ein Kriterium für die Hochwertigkeit ist. Tierische Nebenerzeugnisse sucht man hier vergeblich!

Fütterungsempfehlung für James:
Bei 20 kg gewicht täglich 800 gr.

Das Trockenfutter
Das Trockenfutter Nr. 89 ist ebenfalls besonders angezeigt bei Hunden, die mit Allergien zu tun haben. In diesem Futter wurde das besonders gut verträgliche Pferdefleisch verwendet. Auch hier wurde auf Getreide verzichtet.
Der Rohascheanteil beträgt hier je nach Sorte zwischen 6 und 9 % - was für mich persönlich schon zu hoch ist und ein Kritikpunkt wäre. Ansonsten hat James dieses Futter auch sehr gut vertragen.

Zusammensetzung:
Pferdefleisch (53 % Frischfleisch aus 100 % Pferd), Kartoffelmehl, Kartoffelflocken, Volleipulver, Rapsöl, Apfel, Petersilie, Karotten, Pastinaken, Liebstöckel, Rosmarin, Yucca Shidigeraextrakt, Dicalciumphosphat.

Inhaltsstoffe:
19,0 % Rohprotein
9,0 % Rohfett
3,0 % Rohfaser
9,0 % Rohasche
2,0 % Calcium
1,2 % Phosphor

Fütterungsempfehlung für James:
Bei 20 kg gewicht täglich 277 gr.

Leckerchen
Die getreidefreien Leckerchen sind neu im Sortiment. Hier hat man die Wahl zwischen 1 bis 4. Also: Ente, Fisch, Pferd und Hirsch
Bildrechte: Bubeck
Auch hier – wie bereits im Feuchtfutter – nur eine Proteinquelle! Und der Verzicht auf Getreide, ist gerade für Allergiker besonders interessant.

Auch hier hat James alles gut vertragen und keine Probleme bekommen. Er ist ja empfindlich gegenüber Getreide und daher muss ich hier bei seinen Leckerchen immer besonders gut darauf achten. Bei Bubeck hatten wir keine Probleme, sie wurden alle vier sehr gut vertragen.

Durch das besondere Backverfahren sind sowohl das Trockenfutter wie auch die Leckerchen besonders hart. Was dazu führt, dass die Hunde besonders lange und intensiv kauen müssen. Dies kommt natürlich wider den Zähnen zu gute. Die extrem harte Konsistenz verhindert bzw. minimiert Zahnstein.

Fazit:
Ich selbst bin vom Trockenfutter absolut begeistert. Hier stimmt die Qualität, denn nicht nur der Anteil der Rohasche ist hier minimal, sondern auch der Anteil an schlecht verdaulicher Rohfaser ist hier sehr gering! Für mich ein wirklich sehr gutes Futter.
Ein Kriterium das Bubeck Qualität erzeugt, ist auch das das Unternehmen seit 1893 Ununterbrochen in Familienbesitz ist!
Bildrechte: MC

Meine Beurteilung:
„Besonders Empfehlenswert“
Bildquellen und -rechte liegen, wenn nicht anders angegeben bei Bubeck

Kommentare:

  1. sieht "lecker" aus. Meine Hündin - 13 Jahre - ist nicht mehr richtig fit und wir wissen momentan nicht, wie es mit ihr weitergeht... Hätte ihr gerne mal dieses Futter probieren lassen.
    LG ChrisTa

    AntwortenLöschen