Montag, 10. September 2012

Cofix - Wellness für den Hund und Haaren wird Beine gemacht!

Unser James hat ja bekanntlich noch einen Bruder, der täglich mehrere Stunden bei uns ist. Miró ist ein ganz lieber Vertreter, sensibel und in-sich-gekehrt - fast schon ein Denker!
Ganz im Gegensatz zu James. James ist unser kleiner "Teufel". Ständig ist er in Bewegung und bringt unser Leben durcheinander. Oft schaut er uns an und man kann ihm förmlich ansehen, das er überlegt, was er nun aushecken könnte.
Bei soviel Hund kann man sich vorstellen, daß gerade das Problem "Haare" bei uns oft auftritt. Obwohl beide täglich gebürstet werden, ist es trotzdem leider nicht vermeidbar, daß eben hier und da schon mal das ein oder andere Haar herum liegt. Gerade weil wir auch einen dunklen Teppich haben und eine dunkel blaue Ledergarnitur, bin ich ständig dabei entweder eine Decke auf dem Sofa auszubreiten oder eben zu saugen.

Bei soviel Hund und Haar muss man sich auch auf eine regelmässige und verlässliche Haarpflege verlassen können. Vieles habe ich schon ausprobiert. Angefangen vom Handschuh für Haare bis hin über verschiedene Haarbürsten. Aber irgendwie waren sie alle nicht so optimal. Denn beim Bürsten fallen nunmal auch Haare auf den Boden oder fliegen in der Luft herum. Das kann man nunmal nicht vermeiden!
Dachte ich!
Bis ich Cofix kennen und lieben gelernt habe!
Was ist Cofix?
Cofix ist eine revolutionäre Fellpflege. Hier werden gleich zwei wichtige Punkte in einem zusammen gefasst:
  • Fellpflege
  • Wellness
Cofix ist die Antwort auf alle "haarigen" Probleme, mit denen sich Tierhalter täglich auseinander setzten. Cofix ist ein System und nicht nur einfach ein Produkt. Es besteht eigentlich aus drei wesentlichen Teilen:
  • einem Schlauch
  • einem Adapter
  • einer Fellbürste
Diese drei Komponenten bilden Cofix. Mit Cofix wird nicht nur das Fell gebürstet und gepflegt, sondern gleichzeitig auch die Haut massiert. Dabei werden z.B. auch abgestorbene Hautpartikel schonend entfernt.
Die weichen Bürsten gewährleisten eine maximale Sicherheit. So kann das Tier nicht verletzt werden, wie z.B. bei herkömmlichen Drahtbüsten. Cofix kann - dank verschiedener Fellbürsten - individuell auf das Tierfell abgestimmt werden. Ob kräftiges und langes Fell oder kurzes und dünnes. Für jede Fellsorte, die richtige Bürste.

Wie funktioniert Cofix?
Cofix funktioniert mit Hilfe des herkömmlichen Staubsaugers. Hierzu wird der Adapter auf das Schlauchende der im Lieferumfang enthaltenen Verlängerung geschraubt und auf das Staubsaugerrohr gesteckt. Nun noch die Bürste aufstecken und es kann losgehen. Durch das sanfte Auf- und Abgleiten der Bürste, werden nicht nur die losen Fellhaare aufgesaugt, sondern auf ganz schonende Art auch die Haut massiert. Wendet man Cofix regelmässig an, so reduziert man die Gefahren, denen unsere Fellnasen täglich ausgeliefert sind. Wie Lästlinge, Parasiten und Schmutz.

Welche Bürste, für welches Fell?
Es stehen 5 verschiedene Bürstenaufsetzte zur Verfügung. 
  • Typ A für mittellanges Haar
  • Typ B für raues Kurzhaar
  • Typ C für weiches Kurzhaar
  • Typ D für Langhaar
  • Typ E für Langhaar mit dichter Unterwolle
Auf der jeweiligen Seite, findet man die Informationen, zu welcher Kategorie der Hund gehört, den man hat. Eine detaillierte Auflistung vieler Rasen steht hier zur Verfügung.
Und wenn man sich nicht ganz sicher ist, dann besteht die Möglichkeit einer fachkompetenten telefonischen Beratung.

Paßt der Cofix auf alle Staubsaugermodelle?
Ja. Dank der beigefügten Adapter ist das Aufbringen kein Problem. Sollte man dennoch - evtl. ein Modell haben, welches ganz aus der Norm schlägt, so bekommt man hier die Hilfe die man benötigt. Es wird für jedes auf dem Markt erhältliche Staubsaugermodell der passende Adapter gefertigt. Auch eine Anleitung, wie man den Schlauch bzw. die Adapter auf die optimale Länge kürzt ist beigefügt.

Wo kann man Cofix kaufen?
Einfach Online. Im Online-Shop von Cofix kann man sein individuelles Produktpaket bestellen. Aber auch in verschiedenen autorisierten Tierfachhandlungen kann man Cofix kaufen.

Wie ist das Online-Portal von Cofix aufgebaut?
Logisch und sehr übersichtlich. Die Kategorien stehen direkt auf der Startseite zur Verfügung.
Eine schöne Auswahl an Produkten und Informationen stehen hier zur Verfügung. Neben den verschiedenen Cofix-Systemen stehen hier auch Produkte wie z.B. Geschenkgutscheine und Designer-Hundemöbel zum Verkauf.

Bestellvorgang
So einfach wie die Fellpflege mit Cofix, so einfach kann man hier im Online-Shop bestellen. Man gibt die Daten ein und erstellt ein Kundenkonto.
Das gewünscht Produkt wird in den Warenkorb gelegt und dann gelangt man zur Bestellübersicht. Hier kann man kontrollieren, ob man das richtige und/oder alles was nötig ist bestellt hat. Dann Zahlungswunsch auswählen und die Bestellung absenden.

Zahlungsmöglichkeiten
  • Paypal
  • Vorkasse 
  • Nachnahme
Versandkosten
Bis 2 Cofix Kits EUR 4,99
3 - 5 Cofix Kits EUR 6,99

Ab einem Warenwert von 150,00 € erfolgt die Lieferung versandkostenfrei.

Kontakt:


An dieser Stelle möchten James, Miró und ich uns für den herzlichen und tierlieben Kontakt bedanken und vor allem für die Möglichkeit das Cofix-System vorzustellen!

Mein Testprodukt
Ich erhielt für unsere Fellnasen folgendes Produkt
Cofix-Kombi-Kit A&C für mittellanges Fell


Darin Enthalten war:
  • 1 x Cofix für mittellanges Haar
  • 1 x Cofix für empfindliche Körperpartien
  • 1 x Schlauchverlängerung (1,5m)
  • 2 x Universaladapter

Da James ja ein recht kurzes Fell hat, jedoch aber einen richtig dicken Kragen war diese Kombi für uns am besten. Obwohl Miró ja der Bruder von James ist, hat er doch ein sehr dickes und leicht welliges Fell. Daher wird James mit Bürste C und Miró mit Bürste A "gestriegelt".
Bürste A
Ich habe die Beiden ganz langsam an die Bürsten gewöhnt. Da beide ja nicht so gut auf unseren Staubsauger zu sprechen sind, habe ich hier tatsächlich einen Trick angewendet.
Ich habe das beigefügte Schlauchstück an das Staubsaugerroh mit einem der beiden Adapter befestigt. 

Den Staubsauger konnte ich auf diese Art quasi um die Ecke legen, so daß die Beiden den Staubsauger nicht sehen konnten. Ich habe dann einfach einige Minuten den Staubsauger laufen lassen, bis sich die beiden an den ständigen Ton gewöhnt hatten. Dann habe ich die Bürste genommen und beide daran schnuppern lassen. Die Bürste lag eine Weile auf dem Boden, bis beide das Interesse verloren hatten. Und dann schlug meine Stunde.

James saß friedlich auf dem Sofa und ich habe ihn dann ganz sanft und sachte mit der Bürste bearbeitet. Es tat ihm richtig gut. Wäre er eine Katze gewesen, hätte er bestimmt geschnurrt. Stattdessen hat er die Augen verdreht und wäre fast dabei eingeschlafen und umgekippt. 
Bürste C

Das sanfte Auf und Ab tat ihm sichtlich gut. Ich habe den Staubsauger natürlich auf der niedrigsten Stufe gehabt. Es hat auch vollkommen gereicht.
Miró war so "überwältigt" von der ganzen Angelegenheit, daß er ganz unruhig wurde und unbedingt wollte, daß ich ihn jetzt auch damit "bearbeite".
Nun haben wir den Cofix schon einige Wochen in Gebrauch und beide Hunde haben sich wunderbar an ihn gewöhnt. Es geht schon soweit, daß sie regelrecht darauf warten gebürstet zu werden. Cofix ist tatsächlich Wellness pur. Die Hunde sind nach der "Behandlung" richtig entspannt und dösen vor sich hin.

Da erhebt sich nur noch die Frage:
Wer kümmert sich eigentlich um meine Wellness?

Fazit:
Ich kann wirklich aus Erfahrung sagen, daß wir schon viele Fellbürste und Fellpflegeprodukte ausprobiert haben. Aber der Cofix ist tatsächlich etwas ganz besonderes. Bei allen bisher von uns erprobten Bürsten war eines gleich. Viele Haare lagen auf dem Boden nach der Fellpflege und die Bürste selbst war ebenfalls voller Haare. So das man nachher auch noch mit der Boden- und Bürstenpflege zu gange war. Das alles entfällt bei Cofix. 

Nach der "Bearbeitung" hat man eine fast saubere Bürste und auf dem Boden kein einziges Haar. Hier kann ich wirklich sagen, daß der Werbeslogan stimmt: Cofix macht Haaren Beine!

Meine Beurteilung:
"besonders Empfehlenswert"
Bildquellen: Cofix, MC

Kommentare:

  1. Das hört sich ja mal super an! Wir haben hier auch ein haariges Problem *gg* ;-)

    Wuff und Wedel,
    der schwarze Hund mit Herrschaften

    PS.: Danke, dass ihr beim Gewinnspiel mitmacht - ich drück die Pfoten *hihi*

    AntwortenLöschen
  2. Das klingt ja sehr interessant, schade das meine Hündin sofort das Weite sucht, wenn ein Staubsauger in ihre Nähe kommt. Vielleicht könnte man sie auch langsam daran gewöhnen. Dein Bericht hat mein Interesse geweckt. l.g. Anne

    AntwortenLöschen