Samstag, 14. Juli 2012

Plant for the Planet - eine "süße" Schülerinitiative

Das es heute so viele Initiativen gibt, die sich mit der Rettung unseres Planeten beschäftigen finde ich sehr gut. Kann man doch nicht genug auf den desolaten Zustand unserer Erde  und unserer Atmosphäre aufmerksam machen.
Die vielen Organisationen, die sich mit der Frage der Rettung unserer guten alten Erde beschäftigen, machen auf viele Arten auf sich aufmerksam.
Durch Demos, Flugblätter oder Werbespots.
Leider finde ich, daß solche Kampagnen oft im Trubel des Alltages einfach untergehen. Man nimmt z.B. so ein Flugblatt oder ein Werbespot zur Kenntnis und oft erinnert man sich nach 10 Minuten schon gar nicht mehr an die Botschaft, die hier eigentlich herübergebracht werden sollte.
Das ist schade, sowohl für die Organisatoren, als auch natürlich für unsere Erde. Diese Art von Werbung kostet viel und bringt oft nur wenig ein.

Nun bin ich aber auf eine richtig gute Idee gestoßen, die ich euch nicht vorenthalten möchte.
Es handelt sich hier um eine Initiative, die von Schülern ins Leben gerufen wurde. 

Hier kann jeder aktiv zur Erhaltung unseres Planeten beitragen und der schöne Nebeneffekt ist, daß man auch noch etwas zu naschen hat.

Also quasi eine leckere und "nachhaltige" Botschaft mit einem süßen Nebeneffekt!

"Die Gute Schokolade" von "Plant for the Planet" wurde im Jahr 2007 gegründet. Es begann alles damit, das ein Schüler ein Referat über die Klimakrise hielt. Die Vorstellung und Vision dieses Kindes war es, daß Kinder der ganzen Welt Bäume pflanzen sollten um so einen Ausgleich an CO² Emissionen zu schaffen. Aus dieser Idee ist Plant-for-the-Planet entstanden. 
Der Erfolg ist heute weltweit zu sehen. 
100.000 Kinder weltweit haben sich zusammengeschlossen und haben mit 14 Kindern aus 8 Nationen einen sogn. Weltvorstand gegründet. 

Das Ziel das sie verfolgen ist es, bis zum Jahr 2020 weltweit 1.000 Milliarden Bäume zu pflanzen.
Interessant ist es, dies haut nah zu verfolgen. 
Auf der Website der Organisation kann man derzeit einen Zähler sehen, der die täglichen Fortschritten erfasst.

Wer sich hier aktiv beteiligen will und das Motto: "Gut ist wer Gutes tut" unterstützten möchte, der kann eine leckere Schokolade erwerben. 
20 Cent des Verkaufspreises je Schokolade gehen an die Organisation direkt. Mit diesem Geld werden die aktuellen Projekt unterstützt. 

Z.B. im Bereich Ausbildung für Kinder und Jugendliche. Aber natürlich auch für das eigentliche Projekt "Bäume pflanzen".



Der bisherige Erfolg zeigt sich in Zahlen:
12 Milliarden Bäume in 193 Ländern der Erde.

Der zweite Effekt ist die Schokolade. Diese wird nicht nur fair erzeugt, also ohne Kinderarbeit, sondern auch fair gehandelt. Hierbei werden vom Erlös u.a. auch Projekte gefördert, die den Kindern der Welt zu Gute kommen. Hier werden z.B. auch die Lebensbedingungen der Kakaobauern erleichtert und unterstützt, so daß kein Kind für diese Schokolade arbeiten muss. In allen Aspekten also eine Schokolade, die im wahrsten Sinne des Wortes eine "Kinderschokolade" ist.

Und wo bekommt man diese Schokolade? 
In Deutschland bei:
  • DM
  • Rewe Dortmund
  • Akzenta
  • Kaufland
  • Tegut
  • Tengelmann Süd
Und seit Mai d.J. auch in Österreich bei:
  • Kastner
  • Nah und Frisch
Wer beim Naschen auch etwas gutes tun möchte, der sollte zur "Die Gute Schokolade" greifen.

Der Geschmack ist übrigens sehr gut. Ich selbst habe sie probiert und war vom Geschmack überrascht. Obwohl als "Kinderschokolade" deklariert, muss ich zugeben, daß sie mir als Erwachsene auch sehr gut geschmeckt hat. Es ist eine Vollmilchschokolade, die aber einen recht hohen Kakaoanteil von 31 % aufweist. Sie enthält neben natürlichen Aromen auch gemahlene Haselnüsse, was das Aroma der Schokolade noch weiter unterstreicht.

Der Hersteller ist übrigens die Firma Chocolates Halba in der Schweiz.
Bildquellen: Plant-for-the-Planet, MC

Kommentare:

  1. Danke für deinen Post, du kannst glauben, da werde ich das nächste mal nachschauen...
    ich liebe Schokolade...
    süße Grüße von Sylvia

    AntwortenLöschen
  2. Interessantes Projekt, das wohl viel Unterstützung verdient! Ich werde mich da auf jeden Fall mal weiter informieren und beim nächsten DM-Besuch mal die Augen aufmachen!
    LG, Enya

    AntwortenLöschen
  3. ich hab auch über die Schokolade gepostet und finde die Initiative super. 5 Tafeln Schokolade sind schon ein Baum.
    Aber ich muss mal hinzufügen, dass auch bei DM nur ausgewählte Filialen bisher die Schoki führen. Die beiden in meiner Umgebung haben sie zum Beispiel (noch) nicht. Aber im Kaufland gibts die auf jeden Fall ^^

    AntwortenLöschen