Montag, 2. Juli 2012

Good4dog.de - und immer bleibt die Frage nach gutem Futter

Das ich mich hier auch oft mit Futter für James auseinander setze, liegt daran, dass einfach zu viel Schundfutter auf dem Markt ist.
Schaue ich mir - interessehalber - mal eine Futterdose aus dem Handel an, dann treibt es mir glatt die Gänsehaut über den Rücken.
Dann lese ich so Sachen wie u.a tierische Nebenprodukte. Ich habe mich ja schon damit abgefunden, dass in fast allen Futtersorten Rohasche und Rohfasern enthalten sind.
Jedoch achte ich darauf, dass gerade diese beiden Werte so gering wie möglich gehalten werden und keine tierischen Nebenprodukte enthalten sind.  Nur das ist für mich ein sicheres Zeichen dafür, dass es sich um ein qualitativ hochwertiges Futter handelt.
Wer sich näher mit diesem Thema befassen möchte, dem kann ich folgende Seite empfehlen:
http://www.zentrum-der-gesundheit.de
Zentrum der Gesundheit hat eine ganz interessante Seite veröffentlicht: "Krankes Tierfutter". Wen es interessiert hier nachlesen! Auch die allgemeinen Info-Seiten sind sehr interessant, gerade für Tierbesitzer! Mit dem kostenlosen Newsletter ist man außerdem immer informiert, nicht nur was Tierfutter anbetrifft, sondern hier geht es auch um die allgemeinen Nahrungsmittel.

Jedenfalls bin ich immer bestrebt gutes Futter zu suchen und hier vorzustellen. Einen Anbieter von gutem Futter habe ich mal wieder entdeckt 


Der Online-Shop "Good4Dog" zeichnet sich dadurch aus, dass er recht persönlich und mit liebe geführt wird. Hier fließen die Erfahrungen mit ein, die die Inhaberin selbst gemacht hat, auf der Suche nach gutem Futter.

Sie selbst erzählt davon, dass ihre Tiere krank waren und von der langen suche nach einem idealen Futter. In der Tat ist es so, dass Futter die Tiere oft krank macht. Umso wichtiger ist es, dass man nicht nach irgendeinem Futter greift, sondern dass man sich schon so seine Gedanken macht.

Sicherlich ist es einfach, irgendein Futter zu kaufen aber ich kann aus eigener Erfahrung sagen, es lohnt sich doppelt sich das Futter zweimal anzuschauen, was man verfüttert.

Die Produktpalette von Good4dog ist recht überschaubar, aber zeugt davon, dass die Inhaberin sich hier wirklich Gedanken gemacht hat.

So findet man folgende Kategorien vor, die sich direkt auf der Startseite in der Kopfzeile befinden:
Die Rubriken, die meine größte Aufmerksamkeit erregen sind natürlich "Nassfutter" und "Kauartikel/Leckerchen".

Die Kategorie "Nassfutter" ist in 5 Segmente unterteilt:
Unter dem Segment "Fleisch in Dosen" erkennt man direkt, welche Ansprüche Good4dog an die angebotenen Futtersorten hat.

Hier findet man u.a. auch den Hersteller "Lunderland". Bei reinem Fleisch in der Dose sollte man jedoch darauf achten, dass hier noch Zusätze beigefügt werden müssen. Z.B. gehört neben Gemüse natürlich auch Kohlenhydrate und Futtermittelzusatzstoffe hinein. Damit der Hund voll versorgt ist, mit allem was sein Körper benötigt.

 
Unter dem Segment "Menü" habe ich für James einige Dosen des Herstellers "Paribal" zu Testzwecken erhalten.




    Bei beiden Dosen kann ich zunächst einmal sagen, dass man beim Schütteln der Dosen ein Flüssigkeitsgeräusch wahrnimmt. 
     
    Das liegt daran, dass Fleisch und Gemüse schonend Erhitzt werden und keinerlei Bindemittel genutzt werden. 
    So bleibt der Fleisch- und Gemüsesaft voll erhalten.

    Dann empfand ich beim Öffnen der Dosen einen angenehmen Geruch.
     
    Im Innern sieht man einen kompakten Fleisch"klops", der inmitten von Fleisch- und Gemüsesaft liegt.






    Nimmt man das Fleisch heraus und zerkleinert es, hat es die Konsistenz von gegartem Hackfleisch und ist somit recht bissfest.

    Das Gemüse ist gut erkennbar und im Verhältnis zum Fleisch auch gut berechnet.

    Zusammensetzung bei Paribal - Pferd und Gemüse:
    • Pferdefleisch ca. 70 % (bestehend aus: Muskelfleisch, Herz, Schlund)
    • Gemüse: Kürbis, Zucchini, Gurken, Amaranth
    • Mineralien
    • Eierschalen
    • Rapsöl
    Das Besondere hierbei ist, dass es sich um ein Futter handelt, welches frei von Gluten ist. 
    Fütterungsempfehlung: 2 - 3 % des Körpergewichtes tgl.

    Inhaltsstoffe:
    • Rohprotein: 13,80 %
    • Rohfett: 3,90 %
    • Rohfaser: 0,44 %
    • Rohasche: 1,00 %
    • Brennwert: 448 kj/100 g
    • Calcium-/Phosphor: 1,25:1

    Zusammensetzung bei Paribal - Rind & Gemüse:
    • Rindfleisch 70 % (bestehend aus Muskelfleisch, Herz, Schlund)
    • Gemüse: Karotten, Zucchini, Chicoree, Gurken, Amaranth
    • Mineralien
    • Eierschalen
    • Rapsöl
    Auch hier ist das Futter Glutenfrei!

    Inhaltsstoffe:
    • Rohprotein: 14,50 %
    • Rohfett: 4,40 %
    • Rohfaser: 0,34 %
    • Rohasche: 0,90 %
    • Brennwert: 488 kj/100 g
    • Calcium-/Phosphor: 1,25:1 
    Abschließend kann ich sagen, dass James das Futter sehr gut vertragen hat. Gerade jetzt im Alter, braucht der Hund zwar alle Nährstoffe, jedoch weniger Fett. 
    Bei beiden Futtersorten finde ich den Fettgehalt ganz O.K. obwohl ich James im Augenblick mit Futter füttere, deren Fettgehalt bei 2,4 % liegt.

    Ich habe aber im Shop gesehen, dass es noch ein anderes Futter von Paribal gibt, wo der Fettgehalt bei unter 2 % liegt, was wahrscheinlich für diejenigen interessant sein dürfte, wo eine Diät aus gesundheitlichen Gründen angebracht ist (z.B. erhöhte Leberwerte etc.) 

    Das Paribal-Futter hat er nicht nur gut vertragen, seine Häufchen waren wohlgeformt und recht klein, was ein Zeichen dafür ist, dass das Futter gut verwertet wird. (Je kleiner der Haufen, umso hochwertiger das Futter und um so besser die Verwertung!)

    Die Verdauung war gut und regelmäßig. Ich konnte keine Anzeichen von Blähungen bei James erkennen.

    Im Gegenteil:
    Er wartete schon auf das Futter mit großen Augen!

    Als zusätzliches Testprodukt bekam James aus der Kategorie "Leckerchen und Kauartikel" 

    Mit einer Größe von gerade einmal 1 cm sind sie Ideal für Unterwegs. Aufgrund ihrer speziellen Herstellungsform, sind die nicht fettend und neutral im Geruch, dabei auch ohne Getreide hergestellt und somit nur aus reinem Rindfleisch!

    Zusammensetzung:
    • Rohprotein: 79,10 %
    • Rohfett: 11,9 %
    • Rohasche: 2,1 %
    • Rohfaser: 0,9 %
    Die Trainingshappen haben eine extrem feste Konsistenz und sind extrem Knackig. So dass James hier etwas mehr zu kauen hatte. Was natürlich auch den Zähnen zugute kommt.

    Wer sich für die Produktpalette von Good4dog interessiert, der sollte sich etwas Zeit nehmen, hier gibt es vieles zu entdecken. So z.B. auch den Ratgeber: 

    Ernährung

    Hier kann man z.B. die richtige Fütterungsmengehttp://www.good4dog.de/futterrechner für seinen Hund errechnen lassen.

    Im eigenen Blog erfährt man immer Neues und ist so auf dem Laufenden, nicht nur was die Ernährung betrifft!

    Interessant ist hier auch das sogn. Bonusprogramm für Kunden. Hier bekommt man für jede Bestellung Punkte gut geschrieben, die man sammeln kann. Hat man eine gewisse Anzahl Punkte zusammen, können diese problemlos bei einer Bestellung mitverrechnet werden, so kann sich der Gesamtbetrag um einige Euro reduzieren!
    Und wer sich für den Newsletter anmeldet, der bekommt gleich 3,50 € als Dankeschön gutgeschrieben.
    Bestellen kann man bei Good4dog ganz einfach:
    Produkt auswählen in den Warenkorb legen. Hier hat man nun die Möglichkeit als Kunde oder als Gast zu bestellen. Bestellt man als Kunde, sichert man sich die Vorteile - wie z.B. die Bonuspunkte.
    Hat man seine Daten eingegeben, kann man mit der Bestellung fortfahren. Zahlungswunsch angeben und überprüfen und nun kann die Bestellung abgesand werden.

    Zahlen kann man bei Good4dog mit

    • Vorkasse 
    • Bankeinzug (nur nach besonderer Vereinbarung)
    • PayPal
    • Barzahlung
    • Bonuspunkte nur für Kunden
    Die Versandkosten werden in zwei Kategorien aufgeteilt und nach Warenwert gestaffelt und können hier ersehen werden.

    Fazit:
    Der Online-Shop "Good4dog" ist auf die Bedürfnisse unserer "Fellnasen" ausgerichtet. Ohne viel Schnick-Schnack bekommt man hier worauf es ankommt:
    Futter von hoher Qualität!

    Meine Beurteilung:
    "besonders Empfehlenswert"
    Bildquellen: Good4dog, MC

    Keine Kommentare:

    Kommentar veröffentlichen