Donnerstag, 12. Juli 2012

Dogs Guard - Jeder Hund ist Klasse!

Heute möchte ich einmal kein Testbericht schreiben, sondern mal eine Website vorstellen, der ich wirklich Respekt entgegen bringe, für ihre Arbeit.
In den letzten Wochen und Monaten wurde ja viel über die Fußballmeisterschaft geschrieben und deren fatale und tödliche Auswirkungen auf die sogn. Straßenhunde.
Viele Hunde mussten ihr Leben lassen aufgrund des "Ansehens" einer Nation. Junge und alte Hunde und viele sogar die bereits kastriert waren und eigentlich keinen störten. Nur die Veranstalter! Und was war Grund genug für sie eine regelrechte Tötungs- und Säuberungsaktion durchzuführen.
In einem kleinen Post hatte ich ja bereits erwähnt, daß ich dies einfach schrecklich und des Menschen unwürdig finde.
Alle Tiere sind Lebenwesen, sie fühlen schmerzen und Glück genauso wie wir. Sie schenken ihre Liebe ohne wenn und aber an den Menschen, zu dem sie gehören.
Und was tut der Mensch?
Misshandelt, schlägt und lässt sie verhungern und tötet sie.
Immer wenn ich daran denke oder einen Artikel lese, wo einmal wider über ein misshandeltes Tier berichtet wird, schießt es mir durch den Kopf:
Wahre liebe kann nur ein Tier - besonders der Hund - empfinden.

Aber genug!

Ich wollte hier einmal auf folgende Webseite aufmerksam machen:
 

Dogs Guard steht auf dem Standpunkt, daß man Gesetzte nicht einfach so ändern kann. Recht haben sie. Egal wie viele Petitionen oder Forderungen man stellt und unterschreibt. Im Grunde ändert sich nichts. Das hat man ja bei der EM gesehen.
Was aber geändert werden kann, ist die Einstellung der Menschen! 
Und genau hier setzt Dogs Guard an.
Gezielte Aufklärung ist das A und O!
Mit Aktionen die aufrütteln und nachdenklich machen sollen versucht Dogs Guard Aufmerksamkeit zu erregen. Und benötigt hierzu soviel Hilfe wie möglich.
Auf ihrer eigenen Webseite sowie auf ihrer Facebook-Seite werden ständig über Aktionen und aktuelle Fälle berichtet, die aufrütteln sollen.
Im Augenblick laufen mehre Aktionen, die ich selbst sehr gut finde und für die ich mich bereits in der Vergangenheit auch schon stark gemacht habe. Wie z.B. den Welpenhandel. So etwas muss einfach unterbunden werden. Aber auch hier gilt natürlich: Nur Aufklärung kann helfen. Solange es Menschen gibt, die solche Hunde kaufen, so lange wird es auch die "Wühltisch-Welpen" geben. Und man tut hier niemandem einen Gefallen außer dem der sie verkauft. Die armen Welpen und deren Mütter werden so nur ausgebeutet. Und die leidtragenden sind sie. Die Welpen sind meist krank - oft zu krank um zu überleben und die Mütter, werden so oft gedeckt, bis sie nicht mehr zu gebrauchen sind (in deren Augen) und einfach sich selbst überlassen oder getötet und wie Abfall behandelt.
Und das muß aufhören.

Die Aktuelle Aktion, die auf der Facebook-Seite von Dogs Guard läuft ist die Erinnerung und Mahnung für Lennox. Ein Hund der seiner Familie abgenommen wurde, weil man ihn als Kampfhund klassifiziert hatte. Obwohl Lennox ein lieber und braver Hund war und die Familie sowie viele andere Menschen für Lennox eingetreten sind und sogar vor Gericht gezogen sind, wurde Lennox in Irland von den Behörden gestern getötet.
Tja, so ist es eben und wir können nur Organisationen unterstützen, die sich aktiv im Tierschutz engagieren, so wie Dogs Guard.
Auf deren Webseite kann man sich ausführlich informieren, wie Dogs Guard arbeitet. Sie sind aktiv nicht nur was den Schutz von Tieren angeht, sondern sind auch bei der Vermittlung und Rettung von Tieren sehr aktiv.
Wer sich für die Arbeit interessiert sollte einmal vorbeischauen.
Und auf der Facebook-Seite könnt ihr auch aktiv werden, in dem Ihr verschiedene Aktionen von Dogs Guard teilt, damit so viele wie möglich erreicht werden und von den verschiedenen Schicksalen informiert werden und so ein "heftiger Ruck*)" durch unsere Gesellschaft geht!

Eure Manu
Bildrechte liegen bei Dogs Guard
*) Zitat von Roman Herzog

Kommentare:

  1. Was erwartest du von der Bestie Mensch?
    Neugeborene werden in Mülltonnen entsorgt, aus den Fenstern geworfen oder eben mal schnell auf der Toilette geboren und in der Plastiktüte erstickt!
    Und wie gehen wir mit unseren Mitlebewesen um? Du hast es erwähnt... aber die Realität sieht noch viel grausamer aus!

    Hoffentlich bekommen wir nie das, was wir verdienen!!!!!!
    LG

    AntwortenLöschen
  2. Lieber Onkel GiTo!
    Du hast vollkommen recht. Man darf vom Menschen nicht zu viel erwarten!
    Lg

    AntwortenLöschen