Montag, 4. Juni 2012

Aronia - eine lebende Pflanze

Ich habe ja bereits schon öfter über Aronia hier berichtet.
Mich faszinieren die Produkte, die aus der Aronia Pflanze hergestellt werden.
Die Vielfalt der Produkte sowie die enorme Einsatzfähigkeit der Aroniapflanze und deren Früchte hat mich in ihren Bann gezogen.
Ob als Müsli oder als Glühwein, so breitgefächert kann die Frucht sein. Dies ist auch der Grund warum ich gerne Aronia Botschafter geworden bin. Als offizieller Aronia-Tester finde ich es richtig spannend, die vielen verschiedenen Aronia Produkte zu testen und darüber zu berichten.

Wenn wundert es, daß mich die Aronia Pflanze als solche neugierig gemacht hat.
Da wir eine große Terrasse haben und einen noch größeren Garten, wollte ich einer Aronia Pflanze gerne ein neues "zu hause" geben.

So habe ich mich gefreut, als sie dann endlich bei mir eintraf.

Zunächst fiel mir die wunderbare und absolut sichere Verpackung der Pflanze auf.
Ist ja auch selbstverständlich, schließlich handelt es sich ja um eine lebende Pflanze.

Der Karton selbst ist schon sehr stabil. Und der Aufdruck, daß hier eine lebende Pflanze drin ist, war nicht zu übersehen.

Die Pflanze kommt direkt von einer Baumschule.

Als ich den Karton dann öffnete, sah ich erst einmal ...... nix!

Nur Füllmaterial.
Und das ist auch gut so. So waren auch die zarten Triebe völlig geschützt. Sowohl gegen Druck wie auch falls der Karton mal geworfen wird oder fällt. Auf diese Weise bleibt die Pflanze sorgfälltig vor Schädigungen geschützt!
Als ich dann mühsam und vorsichtig das ganze Füllmaterial abgetragen hatte, sah ich Sie.

Ganz langsam kam sie zum Vorschein.

Meine Aronia Pflanze.
 
Der Ballen war noch zusätzlich geschützt.
Eine Plastikfolie sorgte während des Transportes für genügend Schutz und hielt den Wurzelballen feucht.

Die Pflanze selbst befand sich in einem Topf, der natürlich den Ballen noch zusätzlich schützte.

Vorsichtig habe ich die Pflanze aus der Plastikverpackung herausgenommen und dann aus dem Topf.

Der Wurzelballen machte einen gesunden und kräftigen Eindruck.

Gemäß der beigefügten Pflegeanweisung, habe ich eine getopfte Pflanze erhalten. Hier war die Pflegeanleitung eindeutig:
  • Pflanzloch großzügig ausheben und gut lockern.
  • Topfballen gut wässern.
  • Den stark durchwurzelten Ballen mit einem scharfen Messer seitlich einritzen.
  • Pflanze ins Loch setzten.
  • Nur eben so mit Erde bedecken.
 


Das habe ich auch alles beherzigt. Habe extra Erde gekauft, die so gut wie keinen Kalkgehalt aufweist. Da bin ich nämlich eigen.
Ich gehöre noch zu denjenigen, die sich Gebrauchsanweisungen auch durchlesen!

Nun war sie eingesetzt! Wichtig war hierbei noch, daß man wirklich darauf achtet, daß die Pflanze frei von Unkraut bleibt.
Was natürlich eine große Hilfe ist, ist die wunderbare Anleitung, die der Pflanze beigefügt wurde. Hier ist auch ersichtlich, wie sie weiter gepflegt werden muss. 
So sollte man z.B. auch im 1. Pflanzjahr kein sogn. Schreddergut verwenden (also, daß was z.B. von anderen Bäumen durchgehäxelt wird). Das verhindert, daß die Pflanze atmen kann.
Da die Aroniapflanze eine unkomplizierte Pflanze ist, benötigt sie auch so gut wie keine Pflege. Auch mit dem Düngen braucht man hier keine großen Sprünge zu machen. Alles in allem ist die Aronia Pflanze ein "Selbstläufer". Außer genügend Feuchtigkeit benötigt die Aronia Pflanze nur die Natur.

Ich habe alles so beherzigt doch leider musst ich meine Pflanze letzte Woche beerdigen. Sie fing an braune, welke Blätter zu bekommen und trocknete aus unbegreiflichen Gründen völlig ab.

Aber so ist nunmal das Leben!

Jedoch habe ich erfahren, woran meine Pflanze letztendlich "verstorben" ist. Leider haben die Aronia Pflanzen einen Winterschaden mitbekommen, so daß leider nicht nur meine Pflanze, sondern noch viele andere Pflanzen eingegangen sind. Natürlich ist es traurig, aber zum Glück bekommt man einen kostenlosen Ersatz. Und genau das ist es, was man unter Kundenorientiert versteht.
Da es leider einige Fälle gab, bei denen die Aronia Pflanzen eingegangen sind, hat die Web Seite Aroniapflanzen.com  eine ganze Seite nur dem Thema "Frostschaden" gewidmet.
Hier kann man ganz genau nachlesen, was letztendlich dazu führte, daß die Aronia Pflanze eingegangen ist.
Auf der Seite "Aroniapflanzen.com" bekommt man aber auch jede Menge hilfreicher Tipps rund um die Aronia Pflanze. Wissenwertes, interessantes und lehrreiches!

Mein Fazit:
Ich finde die Aronia Pflanze einfach so faszinierend, daß ich mir nicht vorstellen kann, daß mein Garten ohne diese Pflanze auskommen soll! 
Bildquellen: Aronia, MC

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen