Freitag, 11. Mai 2012

Mycookies - auch für Veganer was Leckeres zu entdecken

Zwischendurch einmal etwas süßes zu naschen, daß mag ja wohl jeder. Jedoch wird es einem nicht so einfach gemacht, wenn man auf gesundes Naschwerk wert legt. In vielen Süßigkeiten und Gebäcksorten finden sich immer wieder versteckte Geschmacksverstärker oder Haltbarkeitsmacher o.ä.
Ich selbst kaufe ja mit vorliebe Produkte, die aus einer Bio Herstellung stammen. Inzwischen wird es einem ja recht leicht gemacht Bio Produkte zu beziehen. Disconter und Supermärkte bieten eine breite Palette an Bio Produkten an. Aber trotzdem bin ich - ich weiss nicht warum und kann es auch nicht richtig erklären - immer vorsichtig und kaufe meine Bio Produkte lieber im Bio Laden.
Was ich an Bio Produkten so liebe, ist daß hier kein konventioneller Zucker benutzt wird. Meist wird mit Honig, braunem Zucker oder Rohrzucker gesüßt, was natürlich auch wesentlich gesünder ist.
Aber auch hier stört mich oft der Grad der Süße. Da ich z.B. auch herbe Schokolade liebe, mag ich bei Keksen oft die starke Süße nicht. Was mich natürlich vor ein neues Problem stellt.
Nun bin ich aber auf eine wirklich interessante Seite gestoßen, bei der Kekse in Handwerkskunst hergestellt werden.
Mycookies ist ein Online-Shop für leckere Kekse. Aber nicht irgendwelche Kekse. Hier kommen nicht nur Leckermäulchen auf ihre Kosten, sondern auch Veganer. Ja hier werden nämlich auch Kekse für Veganer hergestellt.
Die Idee war es Kekse anzubieten, die von herkömmlichen Keksen abweichen. Schon allein im Süßegrad sollte hier eine Abweichung sein. Statt Zucker lieber  Rohrzucker und vorallem ohne jegliche Konservierungsstoffe und künstliche Aromen. Rein wie die Natur!
In reiner Handarbeit enstehen hier die verschiedenen Cookies, ganz wie in alten Zeiten und mit hochwertigen Zutaten.

Und das nicht alles Zuckersüß sein muß, davon konnte ich mich selbst überzeugen!

Ich bekam ein kleines Päckchen mit verschiedenen rein veganen Keksen zugesandt.

Schon alleine die Optik war vielversprechend und sehr appetitlich.
 In meinem Päckchen waren:
  • Nougat Sternchen
  • Marzipan Cookies
  • Pistazie-Marzipan Cookie
  • Mohn-Marzipan Cookies
  • Orangen Oaties
  • Kokos Hanf Taler

Und all diese Kekse sind rein Vegan.

Im Einzelnen:
  • Der Mohn-Marzipan Cookie war nicht ganz mein Geschmack. Aber das mag daran liegen, daß ich Mohn nicht mag. Mir war der Geschmack des Mohns einfach zu intensiv und in Verbindung mit dem Marzipan nicht mein Geschmack. Der Mohn hat hier völlig dominiert und das konnte auch die Schokolade nicht herausreisen. Aber zumindest war er nicht zu süß.
  • Der Orangen Oaties ist kernig und fruchtig und dabei schmeckt man die Orange sehr gut heraus. Auch hier nicht zu süß.
  • Der Kokos Hanf Taler erinnert im Geschmack ein wenig an Kokosmakronen. Vom Geschmack her ist er sehr gut, jedoch ist er mir persönlich in der Konsistenz ein wenig zu bröckelig und zerfällt im Mund sofort, was ich nicht so gut finde, den hier bleiben einem die Kokosflocken ein wenig am Gaumen hängen, so daß man gezwungen ist sofort etwas zu trinken.
  • Der Marzipan Cookie ist im Geschmack sehr dezent, was ich persönlich gut finde, da Marzipan ja sehr süß ist und im Geschmack recht hervortretend ist, hier wurde  - zumindest für meinen Geschmack - das Marzipan nicht zu dick aufgetragen. So schmeckt man auch noch die anderen Zutaten gut heraus.
  • Die Nougat Sternchen waren voll auf meiner Wellenlänge. Hier verbindet sich der zarte Nougat wunderbar mit den anderen Zutaten. Man schmeckt die Gewürze gut heraus. Obwohl Nougat, ist er trotzdem nicht zu süß. Die kleinen Walnussstückchen geben dem Cookie noch das gewisse Etwas und runden es sehr gut ab.
  • Nun kommt mein absoluter Favorit: Der Pistazien-Marzipan Cookie. Er ist einfach wunderbar. Das Marzipan verschmilzt herrlich mit dem Keks. Die Pistazien geben dem ganzen noch einen nussigen Toutch und die weiße Schokolade unterstreicht den zarten Geschmack noch.
Wer sich für die Keksvielfalt von Mycookies interessiert, der sollte sich im Shop umsehen. Und wer dann fündig geworden ist, der kann seine Leckerein ganz einfach bestellen.

Zahlen kann man bei Mycookies mittels
  • Vorkasse
  • PayPal
Bis zu einem Warenwert von 40,00 Euro fallen Versandkosten in Höhe von 4,10 Euro an. Über einen Warenwert von 40,00 Euro wird Versandkostenfrei geliefert.

Da die Produkt frisch hergestellt werden , muss man sich etwas gedulden. Eine Lieferzeit ab Bestelldatum von ca. 1 Woche muss hier berücksichtigt werden. Aber dann kann man frische Cookies genießen.

Bei Mycookies gibt es aber nicht nur vegane Kekse, sondern auch Kekse im herkömmlichen Sinne, also mit Ei gebacken, wie z.B. die Knusperbiscoti. Sie sehen hervorragend aus und schmecken auch bestimmt so. Sie treffen auf meinen Geschmack voll und ganz. Hier wurden leckere Cranberries mit Pistazien und Walnüssen kombiniert. Eine bestimmt durch und durch knackige Angelegenheit!

Übrigens:
Mycookies können auch auf Facebook verfolgt werden und wer Lust hat kann da auch Fan werden - außerdem gibt es noch einen Blog auf dem das Neuste über Mycookies regelmässig gepostet wird!
Fazit:
Bei Mycookies werden Kekse angeboten, die nach reinen Prinzipien hergestellt werden. Unter Verwendung von minimalem Zucker und qualitativ hochwertigen Zutaten werden hier Kekse gebacken, die sich von den herkömmlichen Keksen unterscheiden. Schön finde ich, daß hier auch den Veganern unter uns Rechnung getragen wird. 

Meine Beurteilung:
"Empfehlenswert"
 Bildquellen: Mycookies, MC

*) Das mir der eine oder andere Keks nicht so gut geschmeckt hat ist nunmal Geschmackssache und hat nichts mit der Qualität der Produkte zu tun. Ich gebe hier meine persönliche Meinung und Erfahrung mit diesen Produkten wieder . Da jeder Mensch anders empfindet erheben meine Ausführungen keinen Anspruch auf Allgemeingültigkeit!

1 Kommentar:

  1. also lecker sehen die aus! ich würd die mit marzipan gern mal probieren :) gglg

    AntwortenLöschen