Dienstag, 29. Mai 2012

In Sachen James! "Der Arzttermin"

Hallo Leute!
Mein Frauchen war mal wieder der Meinung ich müsste nochmals unseren TA besuchen. Bei dieser Gelegenheit habe ich meinen Bruder gleich mitgenommen!
Ich wollte nicht unbedingt alleine dorthin.
Denn:
Geteiltes Leid ist halbes Leid!
Nach dem ich mich mal wieder künstlich aufgeregt hatte, wurde ich auf den Behandlungstisch von Frauchen und der netten Tante beim TA gehoben.
Dann kam ER! Mit der Nadel! und picks, er zapfte mir mein gutes, wertvolles Blut ab. Aber nicht genug damit, er war mal wieder unersättlich.
Er wollte mehr. 
Nun legte er mir eine Manschette um mein Beinchen, damit er meinen Blutdruck messen konnte. Hätte sich das sparen können. Ich hätte ihm gleich sagen können, daß mein Blutdruck bei 1000 liegt!
Und zu guter letzt kam er mit eiskalten Dioden an für ein EKG.
Aber ich habe ihm etwas gehustet. Beide Untersuchungsergebnisse waren O.K. 
Denn:
Ich nehme Regelmässig meine Tabletten! Ha!

Dann wurde ich entlassen.

Nun kam mein Bruder an die Reihe. Na der hat vielleicht ein Theater veranstaltet! Ich habe mich richtig geschämt! Wie eine Memme - nicht zu glauben -!
Mit vier Zweibeinern musste er festgehalten werden. Und alles wegen so einem kleinen, belanglosen Picks! (räusper)
Ich habe ihn im Auto angeranzt: "Hey alter, warst auch schon mal mutiger!" Aber ihm war das egal. Er saß in der Ecke und ließ sich von allen trösten und beschmussen (na so kann man es ja auch machen um ein extra Leckerchen zu bekommen!)

Nach dem wir nach Hause gekommen waren, gab es ersteinmal was leckeres zu futtern. Frauchen hatte lecker Fleisch für uns im Napf (selbstgekochtes Rindfleisch, Zucchini und Apfel mit Kartoffeln - lecker!)

Also alles in allem war es doch halb so schlimm. Und ich bin schon Frauchen dankbar, daß sie sich so um mich sorgt. Denn eines ist schon klar:
Wir Fellnasen sind einzigartig!!!!!!

Kommentare:

  1. Ich mag auch gar nicht zum Tierarzt...meistens kriege ich da immer eine Aua-Pickse...
    Aber am Sonntag habe ich mir geschworen, in Zukunft gehe ich gerne zum Tierarzt!!!
    Warum? Damit mein Frauchen nicht wieder in so einen Wagen mit 2 Weisskitteln abgeholt wird und ich Angst haben muss, sie wieder zu sehen.
    Menno war die lange weg...und Spritzen hat sie bekommen...bestimmt 5 Stück und mit ganz viel Krach ist das Auto weggefahren...
    und ich blieb ganz traurig im Schiff zurück...
    Ich hatte ja schon gemerkt, dass Frauchen schon nicht mehr gehen konnte... menno war ich am Morgen froh sie wieder zu haben. Und nix mit geplatzt im Kopf...ab jetzt werde ich immer für sie zum Arzt gehen und gut aufpassen, wenn was nicht in Ordnung ist. Ich hatte es je gemerkt...
    Dafür konnte ich den ganzen Montag bei Frauchen auf dem Sofa knuddeln...
    Merkt euch ihr Angsthasen, Spritzen sind gar nicht schlimm, ohne Frauchen ist viel schlimmer...

    Eure glückliche Tibi

    AntwortenLöschen
  2. Ja, der Tierarzt ist immer so ein leidiges Thema... Ich geh' da auch gar nicht gerne hin, wie du weißt *gg*

    Aber super, dass du es so tapfer überstanden hast! Da kann dein Frauchen echt stolz auch dich sein :-)

    Wuff und Wedel,
    der schwarze Hund

    AntwortenLöschen
  3. OKAY.... wenn die Angelegenheit soooo abläuft, bin ich morgen auch beim Doktor!?
    LG
    Ham-ham..... Gudi-gudi!

    AntwortenLöschen
  4. Ich gehe wegen der vielen netten Mit-Vierbeiner, die man dort trifft eigentlich immer gerne. Außerdem gibt's immer Extra-Cash - das zieht! :)) Aber das Schauspiel deines Bruders hätte ich auch gern mal gesehen...
    LG, Enya

    AntwortenLöschen
  5. Hallo James,
    ich geh auch nicht gern zum TA. Frauchen muss mich da rein tragen. Aber wenn ich drin bin, sehe ich mich erst mal in Ruhe um. Ich halte auch ganz still. War auch gar nicht schlimm bis jetzt. Lotte geht da gerne hin....die alte Streberin.
    Liebe wauzis von Emma und Lotte

    AntwortenLöschen