Montag, 23. April 2012

Henkell & Co. Sektkellerei - Deinhard Rosé de Blanc et Noir - Verführung der Sinne

Als gebürtige Wiesbadenerin, kenne ich natürlich schon seit vielen Jahren die Sektkellerei Henkell.

Diese befindet sich malerisch und romantisch versteckt in einem Schlösschen in Wiesbaden-Biebrich.

Also eigentlich zwischen Wiesbaden und Biebrich. Oft bin ich dort vorbeigefahren, wenn ich Richtung Biebrich, ans Rheinufer musst.
Der Gründer Adam Henkell

Im Jahr 1832 gründete Adam Henkel eine Weinhandlung, damals noch in Mainz
Etwa 25 Jahre später baute er eine Champagner-Fabrik, mit dem Ziel aus französischem Wein einen deutschen Sekt herzustellen. Dies gelang ihm auch. 
Im Jahr 1894 wurde die Marke Henkell Trocken geboren.

Henkell Sektkellerei - Das Schloss
Wenig später erfolgte der Umzug nach Wiesbaden in das kleine Schlösschen und dort hat sie auch heute noch ihren Sitz!

Ein weiterer Meilenstein ist die Erfindung der Gemeinschaftswerbung. 


Der Firmengründer der Marke Stollwerk sowie Otto Henkell - Nachfahre Adam Henkells - haben gemeinsam eine Werbekampagne gestartet. 
Die erste seiner Art damals. Das Werbemarketing wurde geboren. Hierbei lag die komplette Werbung in einer Hand für zwei verschiedene Produkte.

Als im Jahre 1935 der Pikkolo seinen Weg in die Regale fand, war dies wieder eine revolutionäre Neuheit.
Inzwischen ist der Pikkolo aus den Regalen nicht mehr wegzudenken.
Um viele Produkte erweitert, hat sich die Sektkellerei Henkell zu einem weltweit agierenden Unternehmen entwickelt. Fusionen mit vielen Marken und die Gründung von Tochtergesellschaften haben die Sektkellerei Henkell bis weit über die Grenzen Deutschlands bekannt gemacht.
Zu den Tochtergesellschaften zählen u.a. 
  • Deinhard KG
  • Sektkellerei Kupferberg
  • Kurpfalz Sektkellerei GmbH
  • Fürst von Metternich Sektkellerei GmbH
  • Schloss Johannisberger Weingüterverwaltung GbR 
  • Menger- Krug Sektkellerei GmbH
  • Gorbatschow Wodka KG 
  • Scharlachberg Weinbrennerei GmbH
  • H.H. Pott Nfgr. Vertriebsgesellschaft mbH
Dadurch wurde das Sortiment natürlich um viele Produkte erweitert. Neben dem Sekt, erhält man auch Champagner und Wein sowie Prossecco und andere Spirituosen - wie z.B. Batida de Coco, Jacobi 1880 und Kümmerling, um nur einige zu nennen.
 
Aus all diesen wunderbaren Produkten durfte ich etwas ganz besonderes testen.
Den Deinhard Rosé de Blanc et Noir.
Hierbei handelt es sich um einen leichten und spritzigen Sekt. Der trotzdem fruchtig und vollmundig ist. Die Farbe ist klassisch und wie wir sie von einem Rosé kennen. Sein herrliches Cuvé ist - obwohl es sich hierbei um einen halbtrockenen Sekt handelt - nicht zu süß. Feinperlige Bläschen steigen im Glas hoch und verbreiten ein fruchtiges Aroma. Er ist vollmundig und lieblich zugleich. Dabei aber jung und spritzig.
Ich habe diesen Sekt bei einem meiner kleinen Feten ausgegeben und musste leider feststellen, daß der Sekt meinen Gästen so gut geschmeckt hat, daß ich leider mit 2 Flaschen nicht hinkam. Alle waren so begeistert, daß sie sich die genaue Bezeichnung aufgeschrieben haben.
Ich hatte den Sekt auf zwei verschiedene Arten serviert:
  • pur
  • auf Himbeersorbet
und beides war ein Volltreffer!
Dazu kommt, das dieser Sekt besonders bekömmlich war. Ich hatte - obwohl ein empfindlicher Magen - keinerlei Probleme.

Eines muss ich noch sagen:
Der Deinhard hat mich in Gedanken zurück nach Wiesbaden gebracht. Dort hat mich die Deinhard Werbung viele Jahre begleitet. An der Wand eines bekannten Hotels in Wiesbaden prangten die Worte:
Dein Sekt sei Deinhard! Und das ist jetzt schon über 30 Jahre her! Man wie die Zeit vergeht!

Wer mehr über das Unternehmen Henkell & Co Sektkellerei erfahren möchte, der findet interessante Infos auf der Website des Unternehmens.

Henkell und der Umweltschutz:
Auch was den Umweltschutz betrifft ist Henkell führend. Bereits im Jahr 1998 wurde die erste Umwelterklärung bekannt gegeben.

Also:
Ein Besuch lohnt sich auf alle Fälle.
Einmal im Jahr gibt es einen sogn. Sekttag - leider in diesem nicht, da es Bauarbeiten unmöglich machen -.

Kontakt
Henkell & Co. Sektkellerei KG
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Biebricher Allee 142
65187 Wiesbaden
Zum Abschluss:
Eine besondere Seite der Sektkellerei Henkell wird noch gepflegt: Sekt.de. Hier findet man neben Informationen - wie Herstellung von Sekt - auch spannende Gewinnspiele und viele Rezeptideen.

Fazit:
Mit Deinhard Rosé de Blanc et Noir bereichert ein leckerer Sekt, der beschwingt, frisch und jung ist, die Produktpalette der Henkell Sektkellerei. 

Meine Beurteilung:
Ich beurteile den  Deinhard Rosé de Blanc et Noir mit
"besonders Empfehlenswert" 
Bildquellen: Henkell, MC

Kommentare:

  1. wow klasse geschrieben! ich sollte den echt mal probieren!
    liebe gruesse!

    AntwortenLöschen
  2. Sehr interessante Ausführung. Ich werden den mal probieren.
    Danke für deinen Kommentar und deine Anfrage wg ggs Follow. Können wir gerne machen. Bitte melde dich über das Mitglieder-Gadget bei mir als Abonnentin an, damit ich dich sehen kann. Ich verfolge dich dann back.
    Anbei noch eine kurze Frage: Wie gefällt dir speziell mein jüngster Post?
    Lg
    Wieczorama (◔‿◔) | Mein Fotoblog

    AntwortenLöschen
  3. hm hört sich gut an muss ich mal Trinken
    Lg Margit

    AntwortenLöschen