Montag, 30. Januar 2012

Hannytag - die Dogtag-Schmiede

Erinnert man sich an die Amerikaner im 2. Weltkrieg, denkt man unwillkürlich an die Erkennungsmarken, die sie am Hals trugen. Ursprünglich dienten sie zur Identifizierung der jeweiligen Person. Aber auch wichtige Hintergrundinformationen waren darauf zu finden. Wie z.B. Blutgruppe oder Allergien.
Zwar hatte jede Nation ihre eigenen Erkennungsmarken, jedoch hat keine so fasziniert wie die der US-Amerikaner.
Noch heute sind sie ein fester Bestandteil jeder Uniform und Waffengattung.
Um so überraschter war ich, als ich zufällig im Internet auf die Firma Hannytag gestoßen bin.
Diese hat sich der Herstellung von Dogtags (Erkennungsmarken) verschrieben. 
Das Besondere:
Sie prägen mit einer Original US-Army-Prägemaschine.

Aus Zufall ist die Firma Hannytag entstanden. Es liest sich fast wie ein Märchen:
Nachdem ein Schmied im Jahr 1945, nach Kriegsende den Besatzern helfen sollte ihren LKW wieder flott zu bekommen und dies leider doch etwas mehr Zeit in Anspruch nahm, zogen die Amerikaner ab - ohne LKW. Diesen ließen sie stehen. Und so wurde der LKW nach einer gewissen Zeit völlig demontiert. Die Ladung jedoch blieb beim Schmied. Und leider geriet sie in Vergessenheit.
Bis im Jahr 1999 ein Blitz die Schmiede traf. Nachdem der Schmied gestorben war, blieben Teile der Ladung sowie Werkzeugreste in der Schmiede. Und keiner kümmerte sich darum.
Als die Schmiede 1999 durch den Blitz völlig ausbrannte, und man anschließend die Aufräumungsarbeiten in Angriff nahm, fand man die Prägemaschine.
Und diese wurde nun - nach Reinigung und Wartung - wieder in den Dienst genommen.
Und so entstand die Geschichte von Hannytag!

Hier bekommt man nun diese außergewöhnlichen Dog Tags. 
Man kann sie nach eigenen Wünschen prägen lassen.
Ich durfte mir eine machen! Und hier mein Ergebnis:

Zunächst sucht man sich den passenden Dog Tag aus. Auf der Startseite von Hannytag sieht man direkt auf der oberen Leiste die einzelnen Kategorien.
Unter Dog Tag wählt man sich sein passendes Dog-Tag aus. Man kann aus verschiedenen Materialien wählen.
Ich habe mich für die Variante "Messing" entschieden. 
Übrigens ist hier die Kette incl. Und zwar eine kurze und eine lange!

 
Dann habe ich die "Hochprägung" gewählt. 
Hierbei werden die Buchstaben so gestanzt, daß sie auf der Rückseite durch drücken und vorne hoch stehen. 
Dannach gibt man den Text an, den man eingeprägt haben möchte.

 

Ich habe folgenden Text gewählt:
MEIN NAME IST 
JAMES
HIER BIN ICH 
ERREICHBAR
02251-12990

Wie Ihr Euch denken könnt, habe ich ein Dog Tag für meinen Hund gemacht. Ich fand das ist mal etwas anderes, als ständig die "normalen" Hundemarken.
Zum Abschluss habe ich noch einen sogn. "Silencer" ausgewählt. Diesen gibt es in verschiedenen Farben. Ich habe ihn in "Nachtleuchtend blau" gewählt.

Von der Bestellung bis zum Eintreffen bei mir, vergingen 2 Tage. Eine beachtliche Leistung. Bedenkt man doch, daß hier das Produkt noch geprägt werden muß!

Fazit:
Hannytag ist nicht nur Nostalgie pur, sondern auch Trendsetter. 
Der Spagat zwischen Historie und Moderne ist hier wirklich gelungen.
Mit dem Dog Tag trifft Hannytag den Geist der Zeit. 
Ein total angesagtes Kultobjekt - nicht nur für Cliquen, Freunde oder Verliebte. 
Es ist ein modisches Accessoire, daß man auf alles tragen kann!




Meine Beurteilung.
Die Qualität der Prägung sowie des Materials wie auch die Idee der Dog-Tag-Schmiede beurteile ich hier mit
"sehr empfehlenswert"
Bildquellen: Hannytag, MC
Link zum Anbieter: http://www.erkennungsmarken.de

1 Kommentar: