Mittwoch, 30. November 2011

Schneekugelhaus - Im "Schneegestöber" träumen

Wenn ich an mein Kinderzimmer denke, fallen mir als erstes meine Schneekugeln ein. In vielen Farben, Formen und Themen standen sie auf meinem Regal, daß mein Vater mir eigens dafür gebaut hatte. Mit einer Herzchenrüsche hatte meine Mutter die Abschlußkanten beklebt, so daß ich meine Schneekugeln alle feinsäuberlich auf das Regal stellen konnte.
Ob Schneewittchen mit ihren 7 Zwergen oder Garfield beim essen einer Lasagne, alle standen sie da. Und ab und an habe ich sie geschüttelt. Auch ganze Landschaften im Schnee waren dabei zu finden.
Allein schon um diese Erinnerungen zu wecken, hat sich mein folgender Produkttest gelohnt.
Ich durfte von der Firma Schneekugelhaus eine - na was wohl? - Schneekugel testen.
Darüber hatte ich mich sehr gefreut, weckte dies doch besagte alte Erinnerungen.

Meine Test-Schneekugel "harte Schale, weicher Kern" zeigt eine aufgesprungene Kokosnuss mit einem schwebenden Herzen. 
Der Schriftzug "harte Schale, weicher Kern" befindet sich auf dem Sockel, eingerahmt von kleinen roten Herzchen. 
Als ein Sinnbild für Liebe wunderbar zu verschenken!

Das Schneekugelhaus verfügt über eine Vielzahl an Schneekugeln der unterschiedlichsten Motive.


So findet man für jeden Anlass auch das passende Motiv.
Ob Hochzeit, Geburtstag, Jubiläen oder einfach nur so - für jeden ist das passende dabei. 
Und wer gar nichts finden sollte, der kann seine Schneekugel auch selber machen!


Mit Liebe und Sorgfalt werden die Motive hergestellt und sorgsam unter der Kuppel platziert. Liebevolle Details bilden den Sockel einer jeden Schneekugel.

Seit 2009 ist das Schneekugelhaus "auf dem Markt" und freut sich wachsender Beliebtheit. Aus einem Hobby wurde hier eine "Lebensaufgabe". 

Eine Vorläuferin, der heute bekannten Schneekugel war eine mit Wasser gefüllte Glaskugel, in der Vögel schwammen. 
Ein Alchemist ließ sie im Jahr 1572 anfertigen. 
Jedoch historisch belegt ist die Schneekugel aus dem Jahre 1878. 
Auf der Pariser Weltausstellung wurde eine Schneekugel mit dem Motiv eines Mannes, der einen aufgespannten Regenschirm hält gezeigt. 
Erst zum Ende des 19. Jahrhunderts wurde die Schneekugel wieder in Erinnerung gebracht.
Letztendlich so, wie wir sie heute kennen.

Natürlich ist im Schneekugelhaus eine große Auswahl zu finden, die auch immer weiter anwächst. Ideen für Motive gehen der Inhaberin nicht aus. Und so können wir uns  auch in der Zukunft noch auf weitere entzückende Motive freuen.

Fazit:
Wer gerne mal in Erinnerungen schwelgen möchte oder einfach nur eine tolle, individuelle Geschenkidee sucht, ist im Schneekugelhaus genau richtig! Hier wird liebevoll gestaltete Handarbeit mit Qualität gepaart. Die Vielzahl an Motiven, spricht eine breite Gruppe an, so daß hier wirklich jeder etwas finden kann.

Meine Beurteilung:
Alleine schon für diese wirklich tolle Idee kann ich das Schneekugelhaus mit
"Empfehlenswert"
beurteilen.
Bildquelle: Das Schneekugelhaus

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen