Dienstag, 18. Oktober 2011

Rice & Spice - würze ins Leben!

Liebe Freunde der Genüsse, möchtet Ihr nicht auch einmal lecker, herrlich und exotisch kochen?
Dann habe ich hier den idealen Tipp für euch:
Rice & Spice, mit Sitz in Wegberg.

Sie waren so nett und haben mir 5 tolle ausgewählte Gewürze zum testen übersandt.


- Handverlesene Lorbeerblätter
- Paprika edelsüß (süßlich-fruchtig) gemahlen
- Cayennepfeffer (feurig-scharf) gemahlen
- Thai Curry (fruchtig-scharf) bestehend aus 13!!! Gewürzen, gemahlen
- Jalapeno Chilli rot (pikant-scharf) gebrochen.



Ich kann euch sagen, welch herrliche exotische Düfte mir aus den geöffneten Dosen entgegen kam. Auch die satten Farben der Gewürze sind eine Augenweide!
Insgesamt sind die Gewürze inhaltlich wie beschrieben, erste Sahne. 
Sie sind eine ausgewählte Rohware, schonend verarbeitet und aromaschützend Verpackt. 
Deshalb sind die Gewürze Aromapur!
Dagmar Gerigk, gelernte Hotelfachfrau und Betriebswirtin ist seit Jahren eine begeisterte und begnadete Hobbyköchin. Ihr Ziel ist natürliche und authentische Basis-Lebensmittel anzubieten. Deshalb verwendet sie möglichst gute und natürliche Kochzutaten. Denn allgemein ist ja bekannt, daß in den Supermärkten meist nur mittelmäßige Qualität geliefert wird. Also musste sie sich - und das kennen wir ja alle selber - durch viele Fachgeschäfte kämpfen um das zu bekommen, was sie oder wir benötigen.
Deshalb hat sie - aus dieser Not geboren - Rice & Spice gegründet.
Besten Reis und eine große Auswahl exzellenter Gewürze, bequem per Internet bestellbar und damit Zeit und Geld sparen - das ist Rice  Spice!

Die Bestelladresse für alle, die die Liebe zum Kochen mit Ihr teilen:
www.riceandspice.de

Probiert es einmal aus, Erstebesteller erhalten sogar eine Probe gratis!

Fazit:
Die Gewürze sind von hoher Qualität und Würzkraft. Die satten Farben und der intensive Geschmack zeugen von hochwertigen Rohstoffen und schonender Verarbeitung.

 

Meine Beurteilung:
Nach Verwendung in verschiedenen Gerichten, bewerte ich die Gewürze als sehr empfehlenswert.

Zum guten Schluss habe ich für euch nachfolgend - zum nachkochen - zwei Eigenkompositionen von Rezeptgerichten aufgeschrieben:

Manus spanisches Kartoffelgulasch (vegetarisches Gericht für 4 Personen)
Zutaten:
1 kg mehlige Kartoffeln
2 mittelgrosse Zucchini
jeweils 2 rote und gelbe Paprika
100g getr. Tomaten - kleingehackt
20 St. schwarze Oliven - ohne Kern und kleingehackt
1 Gemüsezwiebel
2 Knoblauchzehen
1 Bund glatte Petersilie
1 frischer Zweig Rosmarin
1/2 Bund Thymian
2 Lorbeerblätter
1 Eßl Tomatenmark
Salz, Pfeffer
1 l kräftige Gemüsebrühe
Chilli und Paprika nach belieben

Von oben nach unten gelesen Zutaten in kleine und mundgerechte Stücke schneiden. 
Die Kräuter fein hacken. 
Olivenöl erhitzen und die ersten 6 Zutaten scharf anbraten. 
Zwiebel und Tomatenmark dazugeben. Mit Salz, Pfeffer, Chilli und Paprikapulver würzen. 
Die Brühe aufgießen und ca. 15 Min. köcheln lassen.
Dann die restlichen Zutaten dazugeben und nochmals 15 min. köcheln lassen. Abschmecken und fertig!
Dazu reiche man: frisches Baguette und ein glas Weißwein.
(Leider sind die Bilder durch den aufsteigenden Dampf nicht so klar geworden!)
Tipp:
Wer möchte kann sich frischen Parmesan über dieses Kartoffelgulasch reiben.


Manus Hähnchencurry (4 Personen)
600 g Hähnchenbrust in kleine Stücke schneiden
1/2 TL Backpulver darüber geben und mit Safran vermischen
Pfeffer, Salz, Thai Curry,  Jalapeno Chilli mit einem Schuß Olivenöl vermischen
Pfanne mit reichlich Sonneblumenöl erhitzen und das marinierte Fleisch einfüllen. Nach dem das Fleisch von allen Seiten gebräunt ist, daß Öl-Gewürz auf das Fleisch geben. Dannach das Fleisch herausnehmen und nochmals etwas Öl in die Pfanne geben und 1 große gewürfelte Zucchini, 1 große rote und grüne gewürfelte Paprika, 200 g frische Champignons in Scheiben, 1 Stange Lauch in dünne Ringe sowie eine Knoblauchzehe darin anbraten.
Das ganze mit ca. 250 ml Fleischbrühe angießen und ca. 10 min. köcheln lassen.
Den Saft einer 1/2 Zitrone auf das Fleischbrät geben und anschließend unter das Gemüse heben. Die Gesamte Füllmenge vorsichtig miteinander vermischen und nochmals 10 min. köcheln lassen.
Zum Schluß 1 Becher Schmand aufgießen, verrühren und nochmals abschmecken.
Fertige!
Zu diesem Hühnercurry habe ich Basmati Reis serviert.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen