Sonntag, 25. September 2011

TNS-Gerät im Test

Einige werden wahrscheinlich gar nicht wissen, was ein TNS-Gerät ist und zu was es dient.
Das habe ich lange Zeit auch nicht gewusst. Erst jetzt, wo ich mich damit befasse "sehe ich klarer".
Ich leide schon seit vielen Jahren an ständigen Migräneanfällen und an Nackenschmerzen. Aus diesem Grunde hat man mir ein sogn. TNS, bzw. TENS-Gerät zur transkutane elektrische Nervenstimulation (total deutlich und verständlich) empfohlen.
Dieses Gerät dient dazu, die Muskeln dahingehend so anzuregen, daß der Schmerz nachlässt. Dies geschieht durch elektische Impulse. Das Gerät wird durch Batterie betrieben.
Diese Impulse bereiten ein kribbelndes leicht ziterndes Gefühl unter der Haut und man spürt wie der Muskel sich auf-und-ab bewegt.
Dieses System wird auch häufig zur Figurformung angewendet. Bauchmuskeln sollen so kräftiger werden. Aber auch Po und Oberschenkel werden auf diese Art in "Form" gebracht.
Ich benutze es jedoch zur Schmerzbekämpfung.
Das Gerät das ich hier getestet habe nennt sich PierenPlus basic aus dem Hause Pierenkemper.
Pierenkemper ist ein alteingesesenes Unternehmen mit qualitativ hochwertigen Geräten.
Seit Jahren schon stellt Pierenkemper Geräte zur Muskelstimulanz her. Mit sehr grossem Erfolg.
In der Linie "Stim 2Fit" werden gleich mehrere Anwendungen miteinander Kombiniert:
  • Gesundheit , Pflege und Beaut
Doch nun zum Testgerät:
Das PierenPlus basic ist ein digitales 2-Kanal-Reizstromgerät, mit 2 getrennten Ausgängen, 12 integrierten und 4 editierbaren Programmen.

Geeignet für folgende Beschwerden (auszug):

  • Spannungskopfschmerzen
  • Migräne
  • Schmerzen der Halswirbelsäule
  • Schulterschmerzen
  • Schulter-Arm-Schmerzen
  • Schmerzen des Ellenbogens
  • Schmerzen der Lendenwirbelsäule, Kreuzschmerzen, Ischiasschmerzen
  • Hüftschmerzen
  • Kniegelenksbeschwerden
  • Trigeminusreuralgie
  • Schmerzen nach Gürtelroseninfektion (Postzosterneuralgie)
  • Durchblutungsförderung
  • Muskelstimulation allgemein
Technische Daten (auszug):
  • Spannungsversorgung: 6,0 V, 4 x AAA Batterie oder 4,8 V, 4 x AAA Akku
  • Abmessungen: 140 x 64 x 28 mm ( H x B x T )
  • Gewicht: ca. 96 g ohne Batterie, mit Batterien ca. 150 g
  • Ausgangsstrom: 0 - 60 mA ( an 1kOhm Last)
  • Frequenzbereich: 1 -120 Hz
Lieferumfang:

  • PierenPlus basic
  • 2x Kabel Typ 7
  • 4x Elektroden 50x50 mm
  • 4x 1,5V Batterie LR03 Micro (AAA)
  • Gebrauchsanleitung
Das PierenPlus Basic ist genau das Richtige für den kleinen Geldbeutel jedoch muss man gewisse Abstriche machen

So ist das Gerät recht gross und globig. Auch der Gürtelklipp ist sehr gross.
Für ältere Menschen, sind die grossen und übersichtlichen Tasten bestens geeignet. Jedoch für Jüngere ist es nicht so praktisch und handlich.
Die Tasten sind nicht besonders Leichtgängig, auch die Tastengeräusche sind relativ laut.
Wie gesagt für ältere Menschen bestimmt eine gute Alternative.
Schade finde ich, daß es keinerlei Einstellungen der Parameter wie Frequenz, Pulslänge oder Wellenform zulässt.
Die technisch max. mögliche Frequenz beträgt zwar 120 Hz, kein Programm arbeitet jedoch mit mehr als 100 Hz.
Das Gerät ist , trotz seiner Grösse, formschön und einfach in der Bedienung. 

Geliefert wird es Komplett mit allem, was zum sofortigen Betrieb nötig ist.
Die Gebrauchsanweisung ist ebenfals leicht verständlich.

Fazit:
Die Grösse und Globigkeit sowie die nicht gerade leichtgängigen Tasten sind ein Manko. Auch die Höhe der einstellbaren Frequenz könnte - wenn schon angeboten - auch so ausgebaut sein.
Die Stimulanz ist da, jedoch wäre es Wünschenswert, wenn eine Umstellung der Programme während der Inbetriebnahme möglich wäre. Leider schaltet das Gerät sofort ab. Das Programm kann leider nicht während des Betriebes gewechselt werden.
Positiv finde ich hingegen, daß das Gerät nach 30 Minuten automatisch abschaltet.
Ansonsten arbeitet das Gerät recht schnell.


Meine Beurteilung:
Für ältere Menschen Empfehlenswert!
Für Jüngere nur bedingt Empfehlenswert!

Kommentare:

  1. Hallo, habe auch gerade ein Tens Gerät gekauft, bin total zufrieden damit. Hier habe ich meine Erfahrungen dazu gepostet: http://www.dastensgeraet.de

    AntwortenLöschen