Dienstag, 13. September 2011

EPIKURION - Das Heilpflanzenwissen alter Kulturen für ein gutes, gepflegtes und gesundes Hautgefühl

Die alten, längst vergangenen Weltreiche wie Ägypten, Babylon, Rom und Griechenland waren bekannt dafür, daß sie die Kunst der Heilung und der Schönheit ehrten, kannten und anwendeten. Wer kennt nicht Nofretete, die Schöne vom Nil, oder die schöne Helena aus Griechenland. Ihretwegen wurde eine ganze Stadt und beinahe auch die ganzen Bewohner vernichtet - Troja.
Aber bekannt waren beide für ihre Schönheit. 
Aber nocheines verbindet alle diese alten längst vergangenen Reiche: 
Das Wissen um die Heilkräfte der Kräuter.

Wen verwundert es also, daß die Firma Epikurion aus diesem enormen Wissen der Kräuterkräfte eine Pflegelinie ins Lebens gerufen hat.

EPIKURION - Der Name klingt schon geheimnisvoll und edel, zugleich vielversprechend und mystisch.

Geschichtlich stammt der Name Epikurion vom griechischen Epikourios ab. 
Die griechischen Bewohner des nahe gelegenen Ortes Phigaleia bauten zu Ehren des Gottes Apollon Epikourios zwischen 430 und 420 v. Chr einen Tempel, als Dank dafür das dieser sie während der Zeit des Peloponessischen Krieges vor der Pest bewahrt hatte. Apollon habe den Einwohnern eine bis heute unbekannte Heilpflanze gezeigt und daraufhin seien sie von ihrer Krankheit geheilt worden. Aus Dank erbauten sie an Fundstelle der Pflanze den Tempel des Apollon Epikourios – übersetzt: „der heilende Apoll“.

Und heute in der Neuzeit, hat sich die Firma Epikurion die Heilkräfte vielen alter Kräuter und Rezepturen - die zum Teil bereits in Vergessenheit geraten waren - zu eigen gemacht, um damit die Haut und somit auch dem Wohlbefinden förderlich zu sein.

Aus dieser Pflegelinie durfte ich nun einige Wochen eine Produkt testen.
Zur Testung kam aus der Pflegelinie Epukurion die vitalisierende Gesichtsmaske "himaja".
Die darin enthaltenen Substanzen sind 100 %ig aus der Natur - wie bei allen Epikurion Produkten.
Hier wurde eine Pflanze aus dem Himalaja-Gebirge verwendet, die im dortigen Boden wächst. 
Die Himalaja-Gurke. 

Gurken sagt man ja allgemein eine wohltuende Wirkung auf der Haut nach. (Wer kennt nicht die Bilder, wo Frauen, mit Gurkenscheiben auf irgendwelchen Pritschen liegen?)

Hier jedoch macht es die Kombination von verschiedenen Heilpflanzen und natürlichen Zusätzen. 

Es findet sich hier z.B. Myrrhe. 
Dem Harz des Balsambaumes sagt man heilende Kräfte zu. So wirkt diese desinfizierend und fördert die Narbenheilung. Auch innerlich angewendet, bringt er Linderung bei Bronchitis und Darmentzündungen. Myrrhe war eines der Gaben der 3 Könige aus dem Morgenland, die zur Geburt Jesus kamen. Kostbar und Heilend!
Aber in der Gesichtsmarke finden sich noch mehr alte Heilpflanzen. Auch die Nachtkerze hat hier in den Zutaten einen Platz gefunden. Das Öl der Nachtkerze ist Reizlindernd, pflegend und beruhigend. Es fördert das Zellwachstum und die Zellregeneration und schützt die Haut vor Feuchtigkeitsverlust. Die Vitamine des Gelee Royal finden sich ebenfalls in der "Zutatenliste" dieser edlen Gesichtsmarke.

Die Wirkung der vitalisierenden Maske:
Ich habe diese ja nun fast 4 Wochen lang getestet und es ist eine deutliche Verbesserung des gesamten Hautbildes zu erkennen. 
Da ich ja sehr unter trockener Haut zu leiden habe, war das Auftragen der Maske jedesmal eine richtige Wohltat. Meine Haut hat diese Maske regelrecht "aufgesaugt". 
In der Anwendungsempfehlung wird ja gesagt, daß man überschüssiges mit einem Tuch abwischen soll. Aber bei mir war es in der ersten Zeit so, daß nichts zum abwischen übrig blieb. 
Ich habe diese Maske vorzugsweise Abends vor dem Ins-Bett-gehen verwendet. Am nächsten Morgen war die Haut klar, ausgeruht und frisch. Sie wirkte straffer und lebendiger. 
Die Verträglichkeit war enorm. Ich hatte keinerlei Reizungen oder ähnliches. Im Gegenteil, kleine Unreinheiten verschwanden sogar. 
Die gesamte Gesichtshaut wirkte erleichtert und erfrischt.
Die Konsistenz ist für eine Maske sehr angenehm. Sie zieht rasch ein und hinterlässt ein klares, erfrischtes Gefühl.
Der angenehm-leichte Duft verleihen dieser Maske noch den letzten "Kick". Die hohe Wirksamkeit dieser Maske zeigte sich in der Tatsache, daß ich wirklich in den ersten beiden Wochen nur jeden 3. Tag die Maske auftragen musste. Danach reichte 1 Anwendung in der Woche.

Fazit:

Eine wunderbare und vorallem effektiv-wirkende Pflege, die erfrischt, belebt und regeneriert.
Meine Haut hat sich wärend der Testphase komplett verändert. Sie ist zarter, die Konturen klarer und kleine Fältchen sind fast verschwunden.
Mit jedem Lebensjahr verliert die Haut an Kraft, Vitalität und Frische. Die Wissenschaftler von Epikurion arbeiten tatkräftig und mit Erfolg dagegen an.


Meine Sympatie haben sie voll und ganz schon alleine dadurch, daß Epikurion auf Tierversuche verzichtet. Sie benutzen sogn. 3 D Hautmodelle, die niemandem wehtun und keinen quälen!

Alleine das sollte schon für viele ein Anzeig sein, sich mal im Shop von Epikurion umzusehen. Dort findet man nicht nur Gesichtspflege sondern genauso Herrenpflege oder Körperpflege und wer in der Nähe wohnt, der kann sogar in die Epikurion Beauty Lounge gehen und sich dort mal richtig verwöhnen lassen. Einfach abschalten und genießen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen