Donnerstag, 1. September 2011

Biokraftstoff - Ja oder Nein!

Auch wir standen vor der Frage:
Sollen wir Bio-Kraftstoff tanken oder nicht.
Tja die Antwort hat uns jetzt jemand anderer gegeben.

Heute morgen war ich beim Zahnarzt (hat aber nicht gebohrt!) und wie das so üblich ist in einem Wartezimmer, schnappt man sich die nächst-beste Zeitung.
Aber darin war ein höchst interessanter Artikel. 
Da ging es um Waldrodungen in Kamerun.
Dort werden ganze Wäder abgeholzt um Palmölplantagen aus dem Boden zu stampfen.
Die Nachfrage nach diesem Palmöl ist so enorm, daß momentan geplant ist 70.000  ha Waldgebiet  in Kamerun zu roden.

Da Palmöl der Rohstoff für Bio-Kraftstoff ist, war für uns die Frage Bio-Kraftstoff zu tanken damit hinfällig.
Vieles erledig sich eben von selbst. Aber leider nicht alles.

Auf der Website von Pro Wildlife fand ich diverse Informationen, die - zumindest mir - so nicht bekannt waren. 

Die Initiative Pro Wildlife: Wildtiere schützen – weltweit - wurde 1999 von Biologen, Tierärzte und Naturschutz-Interessierten gründet. 

Das Ziel ist:  weltweit den Schutz von Wildtieren und ihrer Lebensräume zu verbessern. 

Auch wir als Blogger können hier aktiv helfen in dem wir einen kleinen Bericht und einen Banner veröffentlichen. Auch kann sich jeder an z.Z. laufenden Protestaktionen beteiligen.

Das sind wir unserer Natur schuldig!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen