Dienstag, 16. August 2011

Das neue Schuljahr wirft seine Schatten

Auf der Suche nach "was zu schreiben" war ich auf die Seite der Fa. Häfft Verlag gestoßen und habe mich dort einmal umgesehen.
Was ich dort fand war wirklich interessant. Neben der Firmengeschichte finden sich dort auch alle Produkte, die die Fa. Häfft Verlag über ihren Shop vertreibt.
Hauptsächlich wird derjenig dort fündig, der Unterlagen für die Schule/Studium ect. benötigt.
Nach einer kurzen Anfrage bekam ich auch hier einige Testprodukte.
Leider liegt meine Schulzeit schon ein paar Tage zurück, aber ich hätte mich über solch tolle Heft sehr gefreut. Allein wenn ich an meine Mathe-Hefte denke bekomme ich heute schon das kalte grausen. Wie haben es doch "de Päns" (kölsche Ausdruck für Kinder!) heute gut!
Schon der Einband der Hefte verleiht der einzelnen Materie eine gewisse Unbeschwertheit. Ob Physik-, Chemie- oder Mathe-Häfft, alle verlieren durch die liebevolle und humorvolle "Ummantelung" ihre Schrecken.
Auch die Inneaufteilung der einzlnen Häffte sind einzig. 

So findet man auf der linken Seite oben einheitlich die Platzhalter für "Thema, Datum, Wichtiges und Buch".
Rechts oben findet man hingegen etwas zur allgemeinen Auflockerung der trocken Materie, die man vielleicht gerade durchnimmt. 

So wird einem im Chemie-Häfft erklärt, was  Albert Einstein, anhand eines Beispieles, mit seiner Relativitätstheorie meinte: 
"Wenn man 2 Stunden lang mit einem Mädchen zusammensitzt, meint man, es wäre eine Minute. Sitzt man jedoch eine Minute auf einem heißen Ofen, meint man es wären 2 Stunden!"
Mit solchen "Lückenfüllern" kommt man bestens durch das Schuljahr.
Da würde man gerne nochmal die Schulbank drücken.

Man findet aber auch ernstes und interessantes. So z.B. wird einem im Chemie-Häfft Herkunft und Nutzung des Atoms oder gar die Moleküle näher gebracht. 
Auch die Frage nach dem Urknall kommt hier nicht zu kurz.

So zeigt sich z.B. im Mathe-Häfft, daß Ägypter und Babylonier schon über mathematisches Wissen verfügten. Auch wird dort kurz und bündig mancher Rechenweg erklärt.

Auf alle Fälle sind alle drei Häffte, die ich mir genauer ansehen durfte, wirklich schön und vor allem nützlich gehalten.


Da ich selber - leider - keine Verwendung dafür habe, hat sich unser Patenkind um so mehr gefreut. Vor allem, daß sie sich das Geld sparen konnte. Das hat sie in Eis investiert!



Kommentare:

  1. Toller Blog, bin mal Leser deines Blogs geworden, vielleicht magst du dich auch bei mir eintragen?

    Liebe Grüße
    Christin

    http://christin-testberichte.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  2. Hallo, hier bin ich!! Wünsche Dir ales Gute für den Blog und viele neue Leser. LG Bester Puschel

    AntwortenLöschen